Hauppauge WinTV-aero - DVB-T-Stick mit Ausziehantenne

Auslieferung hat bereits begonnen

Ein neuer kompakter DVB-T-USB-Empfänger von Hauppauge soll sich durch eine ausziehbare Antenne von der Konkurrenz abheben. An den WinTV-aero lassen sich allerdings auch externe Antennen anschließen.

Anzeige

Der kleine WinTV-aero richtet sich insbesondere an Netbook- und Notebooknutzer. Die integrierte Teleskopantenne soll für guten Empfang sorgen, lässt sich aber zum Transport im DVB-T-Stick verstauen. Zudem kann eine externe Antenne angeschlossen werden, dazu gibt es eine Antennenbuchse und einen mitgelieferten MCX-IEC-Antennenadapter.

Der WinTV-aero ist ab sofort lieferbar und kostet 49,90 Euro. Im Lieferumfang des WinTV-aero sind eine Infrarotfernbedienung, ein USB-Verlängerungskabel, Treiber für Windows XP und Vista sowie die aktuelle WinTV-v7-Software in der Version 1.1d enthalten.

Für einen Aufpreis von 16,99 Euro kann der Kunde zu WinTV v7 HD wechseln und dann auch unverschlüsselt übertragene HDTV-DVB-T-Sender empfangen, die auf H.264-Kompression basieren. Das ist derzeit beispielsweise für den Urlaub in Frankreich oder Norwegen interessant.


_2xs 17. Jul 2009

Es ist ebend kein neues Produkt. Den USB Stick gibts bestimmt schon seit dem letzten...

qwd 16. Jul 2009

Aber grüne und rosa Klötze können vorkommen. Das ist der Kurz-vor-gleich-geht-gar-nix-Zustand

smalltalk 16. Jul 2009

Das Problem bei Hauupage ist, dass sie gelegentlich die Modelle ändern. Von der HVR-900...

dddddddddddddddd 16. Jul 2009

Nein. Du siehst das falsch! Du kannst Geld sparen wenn du keinen HD-Mist brauchst. :)d

D0 16. Jul 2009

Interessant! Ich wollte gerade nachschauen ob DVB-T2 schon spezifiziert und verabschiedet...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  2. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  3. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  4. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  2. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  3. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  4. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  5. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  6. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  7. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  8. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  9. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  10. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel