Microsoft veröffentlicht Office 2010 Technical Preview

Office Web wird kostenlos über Windows Live angeboten

Microsoft hat auf seiner Worldwide Partner Conference 2009 eine Vorabversion von Office 2010 und neue Funktionen der kommenden Office-Suite vorgestellt. Die neue Version der Office-Suite soll im ersten Halbjahr 2010 auf den Markt kommen.

Anzeige

Office 2010 soll die Arbeit überall erlauben. Dazu stellt Microsoft neben der Desktopvariante auch eine abgespeckte Webversion zur Verfügung. Diese umfasst im Browser laufende Versionen von Word, PowerPoint, Excel und OneNote.

Word 2010, PowerPoint 2010 und OneNote 2010 unterstützen zudem Co-Authoring, also die gemeinsame Bearbeitung von Dateien. In OneNote können beispielsweise gemeinsame Notizbücher geführt werden, auf die alle im Team Zugriff haben.

Outlook 2010 wartet mit einem verbesserten E-Mail-Management und neuen Kalenderfunktionen auf. Neu ist die Möglichkeit, ganze Threads zu ignorieren. Zudem gibt es den "Conversation View", der alle Nachrichten zu einem Thema gruppiert. Mail Tips soll typische Kommunikationsprobleme im E-Mail-Verkehr unterbinden und informiert beispielsweise, wenn eine E-Mail mit hoher Priorität an jemanden verschickt wird, der nicht im Büro ist, oder wenn eine vertrauliche E-Mail an eine Adresse außerhalb der eigenen Organisation versandt wird.

 

PowerPoint 2010 wartet unter anderem mit der Funktion "Broadcast Slide Show" auf, die es ermöglicht, komplexe Präsentationen mit vielen Bildern und Videos im Browser wiederzugeben. So lassen sich Präsentationen über das Internet vorführen, ohne dass das Publikum über PowerPoint verfügen muss. Verschickt wird lediglich ein Link.

 

Zu den neuen Funktionen von Excel 2010 gehören unter anderem die sogenannten Slicers. Damit lassen sich lange Zahlenkolonnen auf den jeweils relevanten Bereich einschränken. Zudem kann Excel Daten in mehrere Teile aufspalten und diese miteinander vergleichen. Neben prozentualen Entwicklungen können so auch Trends leichter sichtbar gemacht werden. Mit Sparklines stehen zudem kompakte Diagramme mit Kontext zur Verfügung, die eine schnelle Zusammenfassung von Daten erlauben.

 

Neu ist Office Backstage, eine Applikation, die wesentliche Aktionen wie Drucken und Speichern für Dateien aus allen Office-Applikationen erlaubt. Auch kann aus Backstage heraus direkt gebloggt, Dateien zum Einbetten vorbereitet oder ein neues Dokument aus einem Template erzeugt werden.

Fünf statt acht Office-Editionen

Die Zahl der Office-Editionen reduziert Microsoft mit Office 2010 von acht auf fünf. Jede Edition erhält im Vergleich zum Vorgänger mehr Applikationen und Funktionen, verspricht der Softwarehersteller.

Die geplante Onlineversion von Office, Office Web, will Microsoft über Windows Live kostenlos zur Verfügung stellen.

Die Office 2010 Technical Preview verteilt Microsoft an alle Teilnehmer seiner Worldwide Partner Conference. In der ersten Jahreshälfte 2010 soll Office 2010 dann fertig sein und auf Markt kommen.


Van Bomber 17. Jul 2009

Shit, das mit dem Laptop hab' ich glatt überlesen xD Sorry^^

It's Me 15. Jul 2009

Bei dieser Art Diskussion kann ich immer wieder nur auf den Blog von Jensen Harris...

asdad 15. Jul 2009

Also im Office 07 kann ich meine Formel auch anklicken und dann per Steuerkreuz hin und...

Beulchen 15. Jul 2009

Na dann gibt es wohl auch nichts weiter mehr zu sagen, gegen dein Wissen komme ich nunmal...

Son 15. Jul 2009

Fragt sich nur wer hier trollt, du oder ich? Nun bist du also nicht nur ein Apple...

Kommentieren


fehlercodes.com / 14. Jul 2009

Free MS Office 2010 / Gratis-Version im Web

Pierre Markuse / 13. Jul 2009

Office 2010 gratis – Online im Web



Anzeige

  1. Web Developer (m/w)
    Publicis München, München
  2. Referentin / Referent Online-Marketing / Veranstaltungsorganisation
    Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM, Freiburg
  3. Entwicklungsingenieur Elektronik (m/w)
    KSE GmbH, Ingolstadt
  4. Mitarbeiter SAP Support (m/w)
    Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apples iOS 8 im Test

    Das mittelmäßigste Release aller Zeiten

  2. Online-Handel

    Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

  3. Digitale Verwaltung 2020

    E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen

  4. Sony

    Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher

  5. Satoshi Nakamoto

    Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten

  6. UI-Framework

    Digias Qt wird zur Qt-Company

  7. Microsoft

    PC-Version des Xbox-One-Controllers angekündigt

  8. Security

    FreeBSD schließt Schwachstelle im TCP-Stack

  9. Nach der Orangebox

    AMD und Canonical bieten Openstack-Server

  10. Cloud Congress 2014

    Huawei verkauft Intel-Standardserver nur als Türöffner



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spy Files 4: Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
Spy Files 4
Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  1. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  2. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit
  3. Reporter ohne Grenzen Deutscher Provider unterstützt russische Zensur im Ausland

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

    •  / 
    Zum Artikel