Künftige iPhones könnten Objekte erkennen und Stimmen ändern

Potenzielle iPhone-Funktionen der Zukunft

Apple hat in den USA eine Reihe von Patentanträgen gestellt, die künftige iPhone-Funktionen betreffen. Sie reichen von einer Objekt- und Personenerkennung per Kamera über Telefongesprächsaufzeichnungen bis hin zu SMS-Wortfiltern.

Anzeige

Mit der Object ID App und der eingebauten Kamera sollen künftig Fotos ausgewertet werden. Zusammen mit den GPS-Daten werden die Fotos an einen Server geschickt, der herausbekommen soll, wo sich der Nutzer befindet und was er fotografierte. Die gefundenen Informationen werden auf dem Handy angezeigt. Auch mit Personen könnte die ID-Funktion funktionieren. Die Technik ist bereits in iPhoto 09 enthalten. Der Patentantrag beschreibt auch andere Möglichkeiten, das Objekt zu identifizieren, zum Beispiel per RFID.

Zwei Patentanträge drehen sich um SMS-Nachrichten. Apple will einen Wortfilter für Textnachrichten patentieren. Eltern könnten ihn einsetzen, um zu verhindern, dass Kinder böse Wörter in ihren SMS schreiben. Bei den zahllosen Abkürzungen und Wortneuschöpfungen wird die Filterfunktion jedoch einer harten Probe ausgesetzt. Die zweite SMS-Funktion soll es ermöglichen, beim Versand von Gruppen-SMS einzelnen Empfängern die Nachricht noch einmal individuell zukommen zu lassen, falls sie sie beim ersten Mal nicht erhielten.

 

Das "Outgoing Voicemail Recording" dreht die Funktion eines Anrufbeantworters um. Hier sollen nicht die eingehenden, sondern die ausgehenden Gespräche aufgezeichnet werden. Ähnlich wie bei E-Mails kann der Nutzer so jederzeit nachvollziehen, was er am Telefon besprochen hat. Der Gesprächspartner muss vor solchen Aufnahmen dafür aber sein Einverständnis geben. Natürlich könnten auch die Texte aufgenommen werden, die der Benutzer auf fremden Anrufbeantwortern hinterlässt.

Beim nächsten Patentantrag geht es ebenfalls um Sprache. Apple will dem Anwender ermöglichen, die Sprachausgabe des iPhones den eigenen Wünschen anzupassen - wie es jetzt schon bei Navigationsgeräten möglich ist. Apple geht aber noch einen Schritt weiter und will auch die Sprachausgabe von Audiobüchern oder Podcasts verändern. Eine Mutter könnte zum Beispiel eine professionell aufgenommene Gutenachtgeschichte kaufen und in ihrer eigenen Stimme vorlesen lassen, schreibt Apple im Patentantrag.


maci23 09. Aug 2009

Richtig auch mein iPhone ist richtig wohltuend. alles funktioniert, habe immer alles mit...

Blork 10. Jul 2009

Können künftige iPhone-Besitzer erkennen, dass sie übern Tisch gezogen wurden?

samy 10. Jul 2009

Quatsch. Weder hat Apple Multitouch erfunden, noch hat es Patente darauf Der Name ist...

Palerider 10. Jul 2009

In Deutschland ist das richtig in den USA auch? Bin mir nicht so sicher, die sind da...

Palerider 10. Jul 2009

Cool - solange es mir nicht auch die Zeugung abnehmen will :o) Was ist heute eigentlich...

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Consultant HP PPM (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Leiterin / Leiter des Fachbereichs Standard-Arbeitsplatz Service
    ITDZ Berlin, Berlin
  3. Datenmanager / Analyst (m/w)
    RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  4. SCRUM Master (m/w)
    GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Internetsuche

    EU-Parlament stimmt für Aufspaltung von Google

  2. Test Tales from the Borderlands

    Witze statt Waffen

  3. Republic of Gamers G20

    Asus' Konsolen-PC mit der Ecke bietet Geforce GTX 980

  4. Ken Follett

    Daedalic entwickelt Die-Säulen-der-Erde-Adventure

  5. Parrot Bebop ausprobiert

    Handliche Kameradrohne mit großem Controller

  6. Higgs Hunters

    Alle sollen bei der Suche nach Higgs helfen

  7. ASTC

    Roadmap für 100-TByte-Festplatten steht fest

  8. Broadwell-DE

    Intels Xeon D quetscht acht Kerne in einen 35-Watt-Chip

  9. UI-System

    Unity 4.6 mit neuen Tools für Benutzeroberflächen

  10. Speedport Hybrid

    Viprinet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom-Router



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

NSA-Ausschuss: Meisterschule für Geheimniskrämer
NSA-Ausschuss
Meisterschule für Geheimniskrämer
  1. Kanzlerhandy Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen
  2. NSA und Co. US-Geheimdienste melden viele Zero-Day-Lücken vertraulich
  3. IT-Sicherheitsgesetz BSI soll Sicherheitslücken nicht geheim halten

Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

    •  / 
    Zum Artikel