Mechwarrior startet neu

Erfinder des Battletech-Universums ist an der Entwicklung beteiligt

Mit schwerem Stahl kennt sich das Entwicklerteam aus: Gerade erst ist seine Umsetzung zu Transformers - Die Rache in die Läden gekommen. Jetzt kündigt Piranha Games eine Neuauflage des Klassikers Mechwarrior an.

Anzeige

Das kanadische Entwicklerstudio Piranha Games - das nichts mit den deutschen Risen-Machern Piranha Bytes zu tun hat - kündigt eine Neuauflage des Actionspielklassikers Mechwarrior an. Bis vor kurzem hat Piranha noch an der gelungenen Umsetzung zum Kinofilm Transformers - Die Rache gearbeitet. In Mechwarrior, das für Windows-PC und Xbox 360 erscheinen soll, dürfen Spieler alleine in einer Kampagne antreten, zusätzlich sind ein Vier-Spieler-Koop- sowie ein Multiplayer-Modus geplant. Die Handlung spielt im Jahr 3015 auf dem Planeten Deshler und dreht sich um einen jungen Adligen namens Adrian Khol, der es mit seinen Erzrivalen vom Hause Kurita zu tun bekommt, das eine Invasion startet und Khols Familie auslöscht.

 

Spieler stapfen aller Voraussicht nach auch im neuen Mechwarrior wieder in dick gepanzerten Stahlrüstungen unter anderem der Modelle Rifleman, Warhammer und Atlas Prime über Schlachtfelder und durch kampfbetonte Einsätze. Anders als in den früheren Titeln wird der Spieler belohnt, wenn er einem Blechkleid treu bleibt, indem die Erfahrung wie in einem Rollenspiel beispielsweise mit höherer Waffeneffizienz belohnt wird.

Ein besonderer Fokus soll auf der Informationsbeschaffung und -verwertung über den tobenden Krieg liegen. Der Spieler kann Drohnen hinter die feindlichen Linien schicken oder mit schnellen und leichten Aufklärungsmechs Informationen über die Vorgänge auf den Schlachtfeldern sammeln.

Die eigentlich fällige "5" im Titel des kommenden Spiels entfällt, denn es soll mit der alten Serie - das letzte Add-on zu Mechwarrior 4 erschien 2002 - nichts zu tun haben. Neben Piranha Games ist auch ein Unternehmen namens Smith and Tinker an der Entwicklung beteiligt - dort arbeitet Jordan Weisman, der bei der auf Rollenspiele spezialisierten Firma FASA das Battletech-Universum mitentwickelt hat, in dem auch Mechwarrior angesiedelt ist. 1999 wurde FASA Interactive mitsamt der Rechte an Mechwarrior von Microsoft gekauft, die das Unternehmen 2007 allerdings schlossen.


Taloon 19. Jul 2010

Warum nutzt du nicht einfach "Virtuell PC"? Ist ein Programm das auf dem Rechner von...

MESH 28. Dez 2009

son mist, rl völlig umsonst fürn spiel vernachlässigt, hast mein mitleid

der_newb 23. Jul 2009

Da hat der Drache recht. Schade, dass das Shadowrun so versaut worden ist. Wenn man das...

der_newb 23. Jul 2009

Klar, schön übersichtlich und heiss vom Originaldesign her. Vor allem Rifleman und...

der_newb 23. Jul 2009

Korrektur : Intel 8086 sollte es heissen Ergänzung : Rifleman ( Kampfschütze ) und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwaretester - Engineering Software (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Esslingen bei Stuttgart
  2. Anwendungs- und Softwareberater/in
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Projektleiter (m/w) für IT-Transformationsprogramm in der Betriebsorganisation
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. Systemspezialist Bankensysteme (m/w)
    Wirecard Bank AG, Aschheim bei München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PREIS-TIPP: SanDisk SDSSDP-128G-G25 SSD 128GB
    49,99€
  2. Seagate Supersale bei Alternate
  3. PCGH-PCs mit GTX 970/980 inkl. Batman Arkham Knight + The Witcher 3

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. EA Sports

    Fifa 16 bietet Frauenfußball

  2. Squad

    Geistiger Nachfolger von Project Reality sucht Soldaten

  3. Firefox

    Mozilla beginnt, Addons zu signieren

  4. Samsung

    Patent zeigt Laptop-Dock für Dual-Boot-Smartphones

  5. A10-7870K

    AMDs Kaveri-Refresh bietet mehr Takt und Kühlung

  6. Intelligente Scanner-App

    Office Lens für Android gibt es im Play Store

  7. Freifunker

    Offene Funknetze von neuer Vorratsspeicherung betroffen

  8. Studie

    Docker-Images oft mit Sicherheitslücken

  9. Smart Cast

    Lenovos Smartphone mit drehbarem Laserprojektor

  10. Precision M3800 und Book XC1505 im Test

    Schwergewichtige Linux-Notebooks für zu Hause



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Soziales Netzwerk Sociax: Das Facebook mit mehr Privatsphäre
Soziales Netzwerk Sociax
Das Facebook mit mehr Privatsphäre
  1. Nepal Facebook, Google und Openstreetmap helfen Erdbebenopfern
  2. Karrierenetzwerk LinkedIn will Zukauf für 1,5 Milliarden US-Dollar
  3. Soziale Netzwerke Vernetzt und zugenäht!

Berlin E-Prix: Motoren, die nach Star Wars klingen
Berlin E-Prix
Motoren, die nach Star Wars klingen
  1. Funktechnik Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

  1. Re: Auf betrügerische Art und Weise

    Nocta | 16:07

  2. Re: Ist auch eine Korruptions-Simulation enthalten?

    HubertHans | 16:06

  3. Re: Wer will das denn sehen?

    BiGfReAk | 16:02

  4. BND & NSA sind die Quelle des Terrorismus

    TheBigLou13 | 16:02

  5. Re: Game Stream Entertainment?

    Buttermilch | 16:01


  1. 15:17

  2. 14:53

  3. 14:32

  4. 14:05

  5. 14:00

  6. 13:50

  7. 13:02

  8. 12:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel