Bleeper übernimmt Wamadu

Twitter-Konkurrenten verbünden sich

Die beiden deutschen Microblogging-Dienste Bleeper und Wamadu werden künftig gemeinsam gegen die Vormachtstellung von Twitter angehen. Dazu hat Bleeper Wamadu nun übernommen.

Anzeige

Die Microblogging-Dienste arbeiten ähnlich wie das US-amerikanische Vorbild Twitter. Mit maximal 140 Zeichen langen Texten können die Nutzer schnell und auch von mobilen Geräten per SMS und Web veröffentlichen, was ihnen gerade in den Sinn kommt. Der Dienst nutzt OpenID als Single-Sign-On-System für das Log-in.

Bleeper kann auch über E-Mails und Programme wie BleeperFox und Twhirl aktualisiert werden. Eine Verbindung zu Twitter ist ebenfalls enthalten. Damit können die Posts parallel zu Bleeper und Twitter geschickt werden.

Neben einem persönlichen Profil kann der Nutzer seine Beiträge verschlagworten, Gruppen beitreten und so sein soziales Netz innerhalb der Plattform knüpfen. Auch Direktnachrichten sind möglich: Sie umgehen die Veröffentlichung und erreichen den Gesprächspartner ohne Umwege. Künftig will Bleeper Landkarten, Videos, Musik und Fotos einbinden. Auch an der Anbindung an Facebook wird bereits gearbeitet.

Zahl der Microblogging-Anbieter in Deutschland geht zurück

Mit der Übernahme will Bleeper seine Stellung auf dem deutschen Markt ausbauen. Über die finanziellen Details der Übernahme machten die Unternehmen keine Angaben. Bleeper wurde erst im August 2008 gegründet, Wamadu schon im April 2007.

Neben den beiden Microblogging-Diensten Bleeper und Wamadu existieren auf dem deutschen Markt auch noch Frazr und partnr. Die einst hoffnungsvoll gestarteten Dienste Faybl und sind mittlerweile nicht mehr zu erreichen. texteln.de wurde von niimo übernommen. mambler.de ist nicht mehr zu erreichen.


Angel 07. Jul 2009

Normalerweise ignoriere ich ja solche Rip-Offs (gilt auch für die ganzen YouTube...

afri_cola 07. Jul 2009

denn nix gegen die jungs und viel Glück aber da nicht mal das Original Geld verdient aber...

Venty 07. Jul 2009

Und das Beste ist, dass Bleeper, wie viele andere auch, mit der Software Laconica...

jesus09 07. Jul 2009

...soll noch jemand denken im Internet wären nicht nur Verrückte unterwegs. Bleeper...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Entwicklungsingenieur FEM (m/w)
    Continental AG, Hannover
  2. Datenbankadministrator und Windows Server Administrator (m/w)
    CROWN Gabelstapler GmbH & Co. KG, Feldkirchen bei München
  3. SAP Inhouse Berater (m/w) QM
    JOST-Werke GmbH, Neu-Isenburg
  4. Junior Anwendungsentwickler (m/w)
    ABLE Management Services GmbH, Gummersbach

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Asus-Cashback-Aktion
    bis zu 45€ Cashback beim Kauf einer Aktions-Grafikkarte
  2. Seagate Supersale bei Alternate
  3. Canon Cashback-Aktion (bitte auf die Cashback-Preise klicken!)
    bis zu 200,00€ zurück erhalten

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Akku-Uhrenarmband

    Apple Watch soll über verdeckten Port schneller laden

  2. Sprachassistent

    Google Now wird schlauer

  3. Google

    Fotos-App mit unbegrenztem Cloud-Speicher

  4. Project Brillo

    Google vertieft Bemühungen im Smart-Home-Bereich

  5. Umfrage

    IT-Nachwuchs erwartet Einstiegsgehalt von über 46.000 Euro

  6. Android M

    Google mit neuem System für App-Berechtigungen

  7. Windows 7

    Drahtzieher von PC Fritz erhält über sechs Jahre Haft

  8. NC Soft

    Wildstar wird Free-to-Play

  9. SMS

    O2 warnt Handy-Kunden vor automatischem Internetzugriff

  10. EA Sports

    Fifa 16 bietet Frauenfußball



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Surface 3 im Test: Tolles teures Teil
Surface 3 im Test
Tolles teures Teil
  1. Surface Pro 3 Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro
  2. Surface 3 im Hands on Das Surface ohne RT

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

BND-Affäre: Keine Frage der Ehre
BND-Affäre
Keine Frage der Ehre
  1. NSA-Affäre Merkel wohl über Probleme mit No-Spy-Abkommen informiert
  2. Freedom Act US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
  3. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"

  1. Re: Bitte nicht wie bei iOS...(SuperSU for...

    x64 | 00:07

  2. Re: Und wieso senkt man nicht einfach die Preise?

    Spaghetticode | 00:06

  3. Re: Widerlich...

    RechtsVerdreher | 00:02

  4. Re: Ob das wohl angenommen wird?

    Neuro-Chef | 00:01

  5. Re: Besser als Apples Smat Watch

    weezor | 28.05. 23:57


  1. 23:20

  2. 21:09

  3. 20:58

  4. 20:12

  5. 20:06

  6. 19:57

  7. 17:54

  8. 16:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel