Alfresco Community Edition 3.2 unterstützt mobile Geräte

E-Mail-Archivierung über IMAP möglich

Die freie Community Edition der Dokumentenmanagementsoftware Alfresco ist in der Version 3.2 erschienen. Ein Smartphone-Client ermöglicht den Zugriff über mobile Geräte. Die neue Version ist kompatibel zu Amazons Cloud-Service.

Anzeige

Die neue Version des Enterprise-Content-Management-Systems enthält einen Smartphone Client, um mit mobilen Geräten auf die Software zuzugreifen. Inhalte, Aktivitäten und Aufgaben sollen sich so auch von Smartphones aus durchsuchen und bearbeiten lassen.

Über die integrierte IMAP-Unterstützung ist es zudem möglich, E-Mails im Content-Repository zu archivieren. Die Software soll in der Lage sein, beispielsweise Anhänge aus den Nachrichten herauszulösen. Alfresco unterstützt außerdem die Content Management Interoperability Services (CMIS). Durch CMIS sollen sich Daten zwischen verschiedenen Repositories unterschiedlicher Anbieter einfacher austauschen lassen.

Der Anbieter verspricht, dass sich die Software auf zehntausend Nutzer skalieren lässt. Dabei kann Alfresco auch bei Amazons Cloud-Dienst oder bei einem anderen Cloud-Anbieter installiert werden. Ab September 2009 soll für Alfresco auch eine DOD-5015.2-Zertifizierung erhältlich sein.

Die Alfresco Community Edition 3.2 steht ab sofort zum Download für Windows, Linux und Mac bereit. Die Software ist unter der GPL verfügbar.


Jossele 13. Jul 2009

Hallo, der Artikel is zwar schon einige Tage her aber das Teil könnnte nun für unsere...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  2. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  3. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel