Abo
  • Services:
Anzeige

XHTML 2.0 wird eingestellt

W3C konzentriert sich auf HTML 5

Das World Wide Web Consortium (W3C) schließt zum Jahresende seine XHTML-2-Arbeitsgruppe und stellt damit die Arbeiten am XHTML-Nachfolger ein. Die Ressourcen sollen stattdessen auf HTML 5 konzentriert werden.

Der Satzung der W3C-Arbeitsgruppe XHTML 2.0 läuft zum Jahresende aus und wird nicht verlängert. Die Arbeit an HTML 5 soll unterdessen intensiviert und beschleunigt werden. Damit will das W3C ein klares Zeichen zur Zukunft von HTML setzen. Bislang wurde parallel an XHTML 2.0 und HTML 5 gearbeitet.

Anzeige

Eine XML-basierte Formulierung von HTML soll es in Zukunft dennoch geben: Die HTML-5-Spezifikation enthält sowohl einen Teil zur XML-Darstellung als auch zur text/html-Darstellung. An beiden will das W3C im Rahmen der HTML-Arbeitsgruppe weiterarbeiten, so dass die nächste Version einer in XML formulierten Version von HTML voraussichtlich in der HTML-5-Spezifikation enthalten sein wird. Derzeit wird diese in der Spezifikation unter der Bezeichnung XHTML 5 geführt.

Um die Spezifikationen XHTML 1.1, XHTML 1.1 Basic und XHTML Print soll sich die XHTML-Arbeitsgruppe bis zu ihrer Abwicklung kümmern und vor allem einige bekannte Fehler in den Spezifikationen beseitigen. Die Arbeiten an XHTML 2.0, CURIE, XFrames, HLink, XHTML+MathML+SVG Profile und XHTML Modularization 1.0 Second Edition werden eingestellt.

Die Arbeit an XML Events 2 soll die Arbeitsgruppe Forms übernehmen, die HTML-Arbeitsgruppe soll sich um Rollen und Access-Module kümmern. Eine Sonderrolle nimmt RDFa ein: Hier ist über die Zukunft noch nicht entschieden, denn die Spezifikation ist noch nicht in HTML 5 aufgenommen.

XHTML war ursprünglich als Nachfolger von HTML eingeführt worden. XHTML 1.0 stellte eine Neuformulierung des 1999 verabschiedeten HTML 4.01 in XML dar. HTML wurde einst mittels SGML definiert. Im Juli 2006 wurde ein erster Entwurf von XHTML 2.0 veröffentlicht, die Entwicklung bis heute aber nicht abgeschlossen.

Browserhersteller drängten aber auf eine Weiterentwicklung von HTML. Mozilla und Opera gründeten dazu die Arbeitsgruppe Web Hypertext Applications Technology (WHAT WG) um neue HTML-basierte Standards für Web-Applikationen zu entwickeln. So entstand HTML 5 in Konkurrenz zu XHTML 2.0.

Im März 2007 griff das W3C auf Basis der Arbeiten der WHAT WG die Weiterentwicklung von HTML wieder auf. Damals hielt das W3C aber noch an XHTML 2.0 fest. Die Arbeiten an XHTML 2.0 sollten unverändert fortsetzen werden, da dabei ganz andere Ziele verfolgt würden als bei der Weiterentwicklung von HTML, so das W3C damals.

Nun kommt das Aus für XHTML 2.0 während das noch nicht fertige HTML 5 in einigen Teilen bereits in verschiedenen Browsern implementiert ist.


eye home zur Startseite
derandy 21. Jul 2009

Ich komm schon wieder nicht drauf ("the connection was reset") ...

windowz 05. Jul 2009

Den c_compiler zu den frühen IEs hatte Gangster Bill Gates geklaut.

Wattmatine 03. Jul 2009

So siehts aus! Und ehrlich gestanden sehe ich keinen großen Unterschied zwischen HTML und...

xsosos 03. Jul 2009

WTF? Benchmark zwischen 100m Laufen und 100m Laufen und 200m Schwimmen? Wer da wohl...

html5 03. Jul 2009

HTML5 wird wie bisher weiterentwickelt. Die XHTML5 variante in HTML5 existierte schon vorher.


zauberpage.de / 03. Jul 2009

XHTML 2.0 wird eingestellt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. imbus AG, Norderstedt, Köln, Hofheim am Taunus, München, Möhrendorf
  4. Allianz Deutschland AG, Stutt­gart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  2. 142,44€
  3. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Grüne Welle und grüne Männchen

  2. Systemd.conf 2016

    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

  3. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  4. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  5. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  6. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone

  7. XPG SX8000

    Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten

  8. UBBF2016

    Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

  9. Mögliche Übernahme

    Qualcomm interessiert sich für NXP Semiconductors

  10. Huawei

    Vectoring erreicht bald 250 MBit/s in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Systemüberwachung Facebook veröffentlicht Osquery für Windows
  2. Facebook 100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht
  3. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt

  1. Re: Ein Beispiel woraus man lernen könnte

    bstea | 10:41

  2. Das Auto schaut aus

    mhstar | 10:38

  3. Re: Wieder dieser SUV Mist

    moppi | 10:30

  4. Re: Blaues Licht? - Wohl kaum.

    jhp | 10:25

  5. Re: So eine Verschwendung von Steuergeldern

    marcelpape | 10:16


  1. 09:02

  2. 08:01

  3. 19:24

  4. 19:05

  5. 18:25

  6. 17:29

  7. 14:07

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel