Abo
  • Services:
Anzeige

XHTML 2.0 wird eingestellt

W3C konzentriert sich auf HTML 5

Das World Wide Web Consortium (W3C) schließt zum Jahresende seine XHTML-2-Arbeitsgruppe und stellt damit die Arbeiten am XHTML-Nachfolger ein. Die Ressourcen sollen stattdessen auf HTML 5 konzentriert werden.

Der Satzung der W3C-Arbeitsgruppe XHTML 2.0 läuft zum Jahresende aus und wird nicht verlängert. Die Arbeit an HTML 5 soll unterdessen intensiviert und beschleunigt werden. Damit will das W3C ein klares Zeichen zur Zukunft von HTML setzen. Bislang wurde parallel an XHTML 2.0 und HTML 5 gearbeitet.

Anzeige

Eine XML-basierte Formulierung von HTML soll es in Zukunft dennoch geben: Die HTML-5-Spezifikation enthält sowohl einen Teil zur XML-Darstellung als auch zur text/html-Darstellung. An beiden will das W3C im Rahmen der HTML-Arbeitsgruppe weiterarbeiten, so dass die nächste Version einer in XML formulierten Version von HTML voraussichtlich in der HTML-5-Spezifikation enthalten sein wird. Derzeit wird diese in der Spezifikation unter der Bezeichnung XHTML 5 geführt.

Um die Spezifikationen XHTML 1.1, XHTML 1.1 Basic und XHTML Print soll sich die XHTML-Arbeitsgruppe bis zu ihrer Abwicklung kümmern und vor allem einige bekannte Fehler in den Spezifikationen beseitigen. Die Arbeiten an XHTML 2.0, CURIE, XFrames, HLink, XHTML+MathML+SVG Profile und XHTML Modularization 1.0 Second Edition werden eingestellt.

Die Arbeit an XML Events 2 soll die Arbeitsgruppe Forms übernehmen, die HTML-Arbeitsgruppe soll sich um Rollen und Access-Module kümmern. Eine Sonderrolle nimmt RDFa ein: Hier ist über die Zukunft noch nicht entschieden, denn die Spezifikation ist noch nicht in HTML 5 aufgenommen.

XHTML war ursprünglich als Nachfolger von HTML eingeführt worden. XHTML 1.0 stellte eine Neuformulierung des 1999 verabschiedeten HTML 4.01 in XML dar. HTML wurde einst mittels SGML definiert. Im Juli 2006 wurde ein erster Entwurf von XHTML 2.0 veröffentlicht, die Entwicklung bis heute aber nicht abgeschlossen.

Browserhersteller drängten aber auf eine Weiterentwicklung von HTML. Mozilla und Opera gründeten dazu die Arbeitsgruppe Web Hypertext Applications Technology (WHAT WG) um neue HTML-basierte Standards für Web-Applikationen zu entwickeln. So entstand HTML 5 in Konkurrenz zu XHTML 2.0.

Im März 2007 griff das W3C auf Basis der Arbeiten der WHAT WG die Weiterentwicklung von HTML wieder auf. Damals hielt das W3C aber noch an XHTML 2.0 fest. Die Arbeiten an XHTML 2.0 sollten unverändert fortsetzen werden, da dabei ganz andere Ziele verfolgt würden als bei der Weiterentwicklung von HTML, so das W3C damals.

Nun kommt das Aus für XHTML 2.0 während das noch nicht fertige HTML 5 in einigen Teilen bereits in verschiedenen Browsern implementiert ist.


eye home zur Startseite
derandy 21. Jul 2009

Ich komm schon wieder nicht drauf ("the connection was reset") ...

windowz 05. Jul 2009

Den c_compiler zu den frühen IEs hatte Gangster Bill Gates geklaut.

Wattmatine 03. Jul 2009

So siehts aus! Und ehrlich gestanden sehe ich keinen großen Unterschied zwischen HTML und...

xsosos 03. Jul 2009

WTF? Benchmark zwischen 100m Laufen und 100m Laufen und 200m Schwimmen? Wer da wohl...

html5 03. Jul 2009

HTML5 wird wie bisher weiterentwickelt. Die XHTML5 variante in HTML5 existierte schon vorher.


zauberpage.de / 03. Jul 2009

XHTML 2.0 wird eingestellt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  3. über HRM CONSULTING GmbH, Köln
  4. Imago Design GmbH, Gilching


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute: Bang & Olufsen BeoPlay A1 für 179,00€)
  2. (u. a. Xbox One S + 2. Controller + 4 Spiele für 319,00€, SanDisk 32-GB-USB3.0-Stick 9,00€ u...

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

Senode: Eine ganze Komposition in zwei Graphen
Senode
Eine ganze Komposition in zwei Graphen
  1. Digitales Fernsehen Verbraucherschützer warnen vor falschen DVB-T2-Geräten
  2. Offlinemodus Netflix erlaubt Download ausgewählter Filme und Serien
  3. LG PH450UG LED-Kurzdistanzprojektor arbeitet mit Akku

HTC 10 Evo im Kurztest: HTCs eigenwillige Evolution
HTC 10 Evo im Kurztest
HTCs eigenwillige Evolution
  1. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor
  2. Google Im Pixel steckt wohl mehr HTC als gedacht
  3. Desire 10 Lifestyle HTC stellt noch ein Mittelklasse-Smartphone für 300 Euro vor

  1. Director of Product Integrity

    sskora | 17:01

  2. Re: Schon wieder eine Sicherheitslücke bei Apple...

    seizethecheesl | 16:57

  3. Re: 4000¤ - WTF?

    DetlevCM | 16:55

  4. Re: Pervers... .

    Kleine Schildkröte | 16:44

  5. Re: Einheiten richtig umrechnen du musst

    Gamma Ray Burst | 16:43


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel