Bildbetrachter macht Firefox fernsehtauglich

Cooliris arbeitet nun auch ohne Vollbildmodus

Das Plug-in Cooliris ist in einer neuen Version für Firefox, den Internet Explorer und Safari erschienen. Es kann Bilder von diversen Fotoseiten wie Flickr, sozialen Netzwerken wie Facebook und Friendster in einem Browsertab zeigen - und arbeitet nicht mehr nur im Vollbildmodus wie bisher. Durch seine großflächige Darstellung kann Cooliris auch am TV verwendet werden.

Anzeige

Cooliris bleibt im Hintergrund, bis der Nutzer über ein Vorschaubild einer kompatiblen Website streicht. Dann wird eine Cooliris-Playtaste eingeblendet, die die Präsentation startet.

Die dreidimensionale Bilderwand von Cooliris erinnert dabei an die Top-Sites-Ansicht aus Safari und die Schnellwahlleiste aus Opera. Doch hier handelt es sich nicht um Miniaturen von Websites, sondern vornehmlich um Fotos. Mit der Maus und dem Mausrad blättert der Nutzer durch die Bilder und vergrößert sie auf Wunsch.

Cooliris unterstützt Dienste wie Google Bilder, Picasa, Youtube, Flickr, Hulu, Amazon, Flickr und viele mehr. Standardmäßig startet das Programm nun im Fenstermodus - das Vollbild wird auf Wunsch zugeschaltet. Durch die Unterstützung von Browsertabs können nun auch mehrere Instanzen von Cooliris gestartet werden. Bislang war dies durch den Zwangsvollbildmodus unmöglich.

Cooliris ruft von diesen Seiten Media-RSS-Streams ab, die mit Bildern und Videos gespickt werden können. So muss die eigentliche Website nicht besucht werden. Einige Themenkanäle zu Nachrichten, Sport und ähnlichen Themen sind auf Knopfdruck abrufbar. Über das Konfigurationsmenü blendet Cooliris auch Bilder ein, die auf dem Rechner gespeichert sind. Dank der großflächigen Darstellung eignet sich Cooliris auch für die Betrachtung am Fernseher.

Im Kurztest von Golem.de fiel der enorme Speicherhunger von Cooliris unangenehm auf - der Firefox 3.5 beanspruchte mit nur fünf geöffneten Fotos schon über 300 MByte Hauptspeicher und dauerhaft 30 Prozent CPU-Last.

Cooliris ist kostenlos erhältlich und läuft im Firefox unter Linux, Windows und MacOS X sowie Safari und dem Internet Explorer. Die Registrierung ermöglicht die Speicherung von Favoriten auf den Servern des Herstellers sowie die Nutzung der Weiterempfehlungsfunktion.


niceday 30. Jun 2009

Auf Linux selbstverständlich auch nicht ;)

fokka 30. Jun 2009

ich habe oben genannte probleme unter win eigentlich nicht, was mich nur stört, ist die...

takeoff 30. Jun 2009

" ...fünf geöffneten Fotos schon über 300 MByte Hauptspeicher und dauerhaft 30 Prozent...

ssp 30. Jun 2009

entweder das ist bei mir noch nie passiert oder ich nutze das startmenu seit windows 98...

ps 30. Jun 2009

stimmt schon, firefox 3.5 ist nicht mehr so schlimm. firefox 2.0 ist allerdings übel...

Kommentieren



Anzeige

  1. PDM Consultant (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Mitarbeiter Support / User Helpdesk (m/w)
    meinestadt.de, Köln
  3. Projektentwicklungsingenieur (m/w) Hardware / Software
    MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim (zwischen Ansbach und Würzburg)
  4. Anwendungsbetreuer SAP Business ByDesign (ByD) (m/w)
    Roland Berger Strategy Consultants GmbH, München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Seagate 8-TB-Festplatte vorbestellbar
    264,00€
  2. Raspberry Pi 2 Modell B / Quad-Core Prozessor / 1GB RAM - inkl. Kühlkörper
    ab 37,90€
  3. Amazon Fire TV
    89,00€ statt 99,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands On

    Rund, schnell, teuer

  2. Galaxy S6 und Edge-Variante

    Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

  3. Smart Home

    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

  4. Vive

    Valves VR-Brille kommt von HTC

  5. Huawei Watch im Hands On

    Kompakte Smartwatch mit rundem Saphirglas

  6. One M9 im Hands on

    HTCs Lollipop-Smartphone hat ein Zusatzknöpfchen

  7. Watch Urbane LTE im Hands On

    LGs Edelstahl-Uhr für geduldige Golfer

  8. Qi Wireless Charging

    Ikea-Möbel laden schnurlos Akkus

  9. Linux-Desktops

    Xfce 4.12 ist endlich fertig

  10. Fahrerdienst

    Uber verschweigt monatelang einen Server-Einbruch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Netzwerk: Telekom baut Vectoring parallel zu Glasfaser der Stadtwerke
Netzwerk
Telekom baut Vectoring parallel zu Glasfaser der Stadtwerke
  1. Deutsche Telekom Jede Woche Smartphones zum Schnäppchenpreis
  2. Kündigungsdrohung Telekom verliert Kunden bei All-IP-Zwangsumstellung
  3. Glasfaser Telekom baut ihr Netz parallel zu Stadtwerken aus

Test The Order 1886: Sir Galahad geht in Deckung
Test The Order 1886
Sir Galahad geht in Deckung

Lenovo Tab S8-50F im Test: Uns stinkt's!
Lenovo Tab S8-50F im Test
Uns stinkt's!
  1. Adware Lenovo-Laptops durch Superfish-Adware angreifbar
  2. Lenovo Anypen Auf dem Touchscreen mit beliebigem Stift schreiben
  3. Yoga Tablet 2 mit Windows 8.1 im Test Wie die Android-Variante, aber ein winziges bisschen besser

  1. Ernsthaft - wozu braucht ein Desktop Environment...

    Ovaron | 05:55

  2. Re: Danke an einen Helden meiner Kindheit

    spantherix | 05:33

  3. Re: RIP

    spantherix | 05:31

  4. Re: Das ist alles??

    spantherix | 05:28

  5. Re: 1000¤

    ustas04 | 05:27


  1. 00:39

  2. 19:36

  3. 17:29

  4. 17:20

  5. 17:16

  6. 17:00

  7. 15:39

  8. 13:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel