Abo
  • Services:
Anzeige

Jörg Tauss über Politiker, Kühe und das Internet

Tauss erklärt das Abstimmungsverhalten bei den Internetsperren

Der Politiker Jörg Tauss geht hart mit seinen ehemaligen SPD-Genossen ins Gericht. Sie hätten aus Ignoranz, Borniertheit, Desinteresse und Angst für die Internetsperren gestimmt, schreibt er auf dem Portal Abgeordnetenwatch.

Jörg Tauss
Jörg Tauss
Auf dem Portal Abgeordnetenwatch hat Jörg Tauss versucht, die Zustimmung seiner Parlamentskollegen zu den Internetsperren der CDU/CSU-Fraktion zu erklären. Ein Nutzer hatte den Politiker um eine Erklärung gebeten, wie es dazu kommen konnte, dass die SPD für die Internetsperren gestimmt hat. Der Tenor von Tauss' Antwort: Politiker fürchten das Internet, weil sie keine Ahnung davon haben.

Anzeige

Ein Großteil der Parlamentarier sei "mit dem Internet nicht aufgewachsen" und verstehe es deshalb nicht. Sich mit einem Thema nicht auszukennen, ist per se nicht schlimm. Unbekanntes lässt sich durch Lernen erschließen. Doch laut Tauss sind Politiker dazu nicht gewillt. "Kein (SPD-) MdB [Mitglied des Bundestages] käme zum Beispiel auf die Idee, zum Gespräch auf einen Bauernhof zu fahren, ohne sich vorher etwas über die Milchquote oder dergleichen anzulesen oder wenigstens aufschreiben zu lassen", kritisiert Tauss. "Unter 'Internet' können sich aber eben viele immer noch weniger vorstellen als unter einer Kuh."

Kein Verständnis für das Internet

Wie wenig "die handelnde gesetzgeberische Generation" vom Internet verstanden habe und wie wenig ihr bewusst sei, "was der systematische technische Aufbau von Zensurinfrastruktur für einen freien Staat tatsächlich bedeuten kann oder bedeutet", zeige die Aussage eines Kollegen, der ihm geschrieben habe, "er verstehe mich überhaupt nicht, wegen 'dem bisschen Freiheit' im Internet die SPD verlassen zu können".

Jörg Tauss über Politiker, Kühe und das Internet 

eye home zur Startseite
Tach 26. Jun 2009

Das musst Du Deine Zensurbehoerden fragen. Woher soll ich das wissen, lol.

Ogr 25. Jun 2009

Selbst wenn. Ich persönlich würde sie trotzdem wählen, da dass ganze dann zu...

Anonymer Nutzer 25. Jun 2009

...wir von Herrn Tauss hören. Nennt mich paranoid, aber nach den Ungereimtheiten im Bezug...

Bibabuzzelmann 25. Jun 2009

Guckt mal, ein neues Gesetz ^^ "Armin Laschet, Jugendminister in Nordrhein-Westfalen, hat...

MeisterGlanz 25. Jun 2009

Aha wir sollen also "Technologie und Innovation"(was auch immer das konkret ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. S&L Netzwerktechnik GmbH, Mülheim-Kärlich
  2. Universität Passau, Passau
  3. LEITWERK AG, Appenweier, Freiburg oder Karlsruhe
  4. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,90€
  2. 114,90€
  3. 94,90€ statt 109,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Up- und Download

    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

  2. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  3. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  4. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  5. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  6. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  7. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  8. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  9. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  10. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Berlin-Wahl: Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
Berlin-Wahl
Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
  1. Störerhaftung Auf Wiedersehen vor dem EuGH
  2. EuGH zu Störerhaftung Bei Verstößen droht Hotspot-Anbietern Nutzerregistrierung
  3. Europäisches Parlament Netzsperren - Waffe gegen Terror oder Zensur?

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  2. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

  1. Re: 40 Millionen Kunden ohne LTE1800?

    grünebanane | 17:29

  2. Re: Tischtennisbälle...

    nixidee | 17:13

  3. Re: Kommt drauf an

    RipClaw | 17:11

  4. Re: wonach die so rufen ...

    Oktavian | 16:52

  5. Nicht mehr wachsen?

    logged_in | 16:42


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel