Apple droht wegen Palms iTunes-Anbindung mit Update

Künftiges iTunes-Update könnte Datenaustausch verhindern

Schon bald könnte Apple die iTunes-Synchronisierung des Palm Pre aushebeln. Darauf deutet ein jüngst veröffentlichtes Support-Dokument hin. Darin weist Apple darauf hin, dass eine Synchronisierung zwischen iTunes und einem Nicht-Apple-Mediaplayer jederzeit per Softwareupdate deaktiviert werden kann.

Anzeige

Apple sieht keine offiziellen Schnittstellen für iTunes vor, über die Hersteller anderer Geräte ihre Daten austauschen können. Somit lassen sich iTunes-Informationen eigentlich nur mit Apple-Geräten abgleichen. Palm hatte Ende Mai 2009 angekündigt, dass das Pre-Smartphone dennoch eine iTunes-Anbindung bieten wird. Mittlerweile ist bekannt, dass Palm einen Trick anwendet, bei dem sich das WebOS-Smartphone als iPod ausgibt.

Nachdem dieser Trick entdeckt wurde, gab es bereits die Befürchtung, dass Apple einen Datenaustausch zwischen iTunes und Pre verhindern wird, indem dieser Trick in einer künftigen iTunes-Version ausgehebelt wird. Ein aktuelles Support-Dokument deutet genau dies an. In dem Dokument vermeidet es Apple tunlichst, das Pre-Smartphone oder Palm namentlich zu nennen.

 

Allgemein heißt es nur, dass keine Geräte von Drittherstellern von iTunes unterstützt würden. Es sei daher jederzeit möglich, dass ein iTunes-Update einen Datenaustausch mit einem Nicht-Apple-Gerät unmöglich macht. Mit diesem Schritt hat sich Apple erstmals dazu geäußert, dass Palms Pre Daten mit iTunes austauschen kann.

Noch ist nicht absehbar, ob Apple dem Hinweis Taten folgen lässt und den Datenaustausch zwischen Pre und iTunes durch ein Softwareupdate verhindert. Zudem ist nicht klar, ob Palm darauf wiederum reagieren wird und mittels Firmware-Upgrade für den Pre den Datenaustausch wieder ermöglichen wird. Sollte das der Fall sein, könnte ein langes Katz-und-Maus-Spiel zwischen Apple und Palm bevorstehen.


mercalli12 05. Aug 2009

zum glück haben nicht alle so viel ahnung wie du

mercalli12 05. Aug 2009

oh ja stimmt ja. zum teufel mit apple ;)

gold3n 19. Jun 2009

du kannst aber das benzin das du tankst sowohl im Golf als auch im Ford nutzen. und das...

tippi 18. Jun 2009

ich denke ich weiss genug um wirtschaftliche zusammenhaenge, ohne meine qualifikationen...

Nils der... 18. Jun 2009

Junge.... hast du überhaupt ne Ahnung von wirtschaftlichen Zusammenhängen...

Kommentieren




Anzeige

  1. Web-Devoloper/in
    GAMESROCKET GmbH, Aschaffenburg
  2. Projektleiter (m/w) Project Management Office
    Siemens AG, Erlangen
  3. Software Architect (m/w) - Grafik & Video
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, München
  4. IT-Spezialist (m/w) Analytik / Labor
    Phytolab GmbH & Co. KG, Vestenbergsgreuth (Großraum Nürnberg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Lumina

    PC-BSD zeigt Fortschritte des eigenen Desktops

  2. Cloud

    Niedrigerer Preis und neue Funktionen bei Dropbox

  3. Dragon Age Inquisition

    Multiplayer mit Mikrotransaktionen

  4. Lyft

    Uber soll Konkurrenten mit unsauberen Methoden bekämpfen

  5. Enlightenment

    E19 bekommt offiziell neuen Wayland-Compositor

  6. Cybercrime

    BKA fordert Gesetze zur Ermittlung von Tor-Nutzern

  7. Chrome 37

    Besseres Font-Rendering und 64 Bit für Windows

  8. Neues Instrument Holometer

    Ist unser Universum zweidimensional?

  9. Koei Tecmo

    Capcom sieht Patentverletzungen in 50 Spielen

  10. Windows on Devices

    Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel