Anzeige

Nokia E72 mit Minitastatur und 5-Megapixel-Kamera

HSDPA-Smartphone mit Touchpad im 5-Wege-Navigator

Mit dem E72 hat Nokia den Nachfolger des E71 vorgestellt. Das S60-Smartphone ist mit einer QWERTZ-Tastatur versehen, um darüber bequem Eingaben vorzunehmen. Im Unterschied zum Vorgänger gibt es eine 5-Megapixel-Kamera, eine 3,5-mm-Klinkenbuchse am Gerät sowie einem 5-Wege-Navigator mit integriertem Touchpad.

Das E72 ist wie sein Vorgänger mit einem Display bestückt, das bei einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln bis zu 16 Millionen Farben anzeigt und eine Bilddiagonale von 2,4 Zoll liefert. Unterhalb des Displays befinden sich Tasten zum Programmaufruf sowie ein neuartiger 5-Wege-Navigator. In diesen ist ein Touchpad integriert, so dass der Nutzer bequem mit einem Fingerstrich in Webseites, E-Mails oder anderen Informationen blättern kann.

Anzeige

Die QWERTZ-Tastatur hat einige Überarbeitungen erfahren und im Zuge dessen auch eine vergleichsweise schmale Leertaste erhalten. Zudem lässt sich bei Bedarf nun bequem eine Tastenbeleuchtung aktivieren, um die Tasten auch bei dunkler Umgebung gut erkennen zu können. Für Foto- und Videoaufnahmen steht eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Kameralicht bereit, während auf der Vorderseite eine VGA-Kamera für Videokonferenzen untergebracht ist.

Für Unterhaltung sorgt im 114 x 58 x 10 mm messenden Mobiltelefon neben einem UKW-Radio mit RDS-Funktion ein Musikplayer. Über die 3,5-mm-Klinkenbuchse lassen sich handelsübliche Kopfhörer betreiben und per Bluetooth A2DP wird Stereomusik drahtlos übertragen. Der interne Speicher fasst 250 MByte und weitere Daten können auf einer Micro-SD-Card abgelegt werden. Eine Speicherkarte mit 4 GByte gehört bereits zum Lieferumfang.

Für Navigationsfunktionen steht ein integrierter A-GPS-Empfänger samt Kompass bereit und die mitgelieferte Navigationslösung Nokia Maps erlaubt eine Fußgängernavigation. Für die Routenplanung per PKW muss der Anwender wie gehabt bezahlen. Nokia Maps erlaubt es im Gegensatz etwa zu Google Maps, Kartenmaterial im Gerätespeicher abzulegen, so dass keine Internetverbindung erforderlich ist. Besonders im Ausland verursacht das ansonsten hohe Roaminggebühren.

Das S60-Symbian-Smartphone wird mit der aktuellen Version von Quickoffice ausgeliefert, mit dem sich Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente auf dem Gerät bearbeiten lassen. Die aktuelle Version unterstützt dabei das neue Dateiformate von Microsofts Office 2007. Neben dem Nokia-Browser ist auch ein E-Mail-Client dabei, der Exchange- sowie Notes-Unterstützung bietet. Zudem wird ein Instant-Messaging-Client mitgeliefert, um darüber mit anderen in Kontakt zu treten.

Mobiltelefon mit schnellem HSDPA

Das UMTS-Smartphone unterstützt alle vier GSM-Netze und neben GPRS und EDGE auch HSDPA mit einer Datenrate von bis zu 10,2 MBit/s. WLAN nach 802.11b/g sowie Bluetooth 2.0 stehen als weitere Drahtlostechniken bereit. Das E72 bringt 128 Gramm auf die Waage und soll im GSM-Betrieb mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von 12,5 Stunden schaffen. Im UMTS-Betrieb sackt dieser Wert dann auf 6 Stunden ab. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach spätestens 24 Tagen an die Steckdose.

Nokia will das E72 voraussichtlich im September 2009 zum Preis von rund 420 Euro auf den Markt bringen. Der Preis gilt ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrags.


eye home zur Startseite
nokiabest 05. Aug 2010

Oh Junge, was du für einen SCHWACHSINN von Dir gibst, gehört eigentlich verboten, aber...

nokiabest 05. Aug 2010

dieses Dummgesülze interessiert hier keinen !!!

Nokia-Verweigerer 17. Jun 2010

Nur das Nokia das Werk in Rumänien schon wieder (fast) geschlossen hat, da es dort an der...

Entmister 30. Apr 2010

...so einen mist hab ich noch nie gelesen! oh - dann nimm zur Kenntnis, das Nokia für...

okudeldox 22. Apr 2010

so einen mist hab ich noch nie gelesen!

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemberater/in EAI Plattformen
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Ingenieur Verfahrenstechnik / Wirtschaftsingenieur / Mathematiker (m/w)
    Raffinerie Heide GmbH, Hemmingstedt
  3. IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim
  4. Dependency Manager Releases (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    18,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Jack Ryan Box [Blu-ray]
    13,97€
  3. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  2. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  3. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  4. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  5. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  6. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  7. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  8. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  9. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  10. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

  1. Bei den heutigen Eltern wundert mich garnichts mehr

    Kenterfie | 13:34

  2. Oculus-DRM

    dEEkAy | 13:34

  3. Re: Lets encrypt vs Comodo

    azeu | 13:34

  4. Re: Das läuft dann wie bei Druckern...

    Trollmagnet | 13:34

  5. Re: Dvb-c

    TC | 13:33


  1. 10:36

  2. 09:50

  3. 09:15

  4. 09:01

  5. 14:45

  6. 13:59

  7. 13:32

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel