Multitouch-Technik für Linux vorgestellt

Unterstützung direkt im Kernel

Französische Forscher haben eine Multitouch-Unterstützung für Linux entwickelt, die direkt im Kernel arbeitet. Die Technik setzt derzeit auf den Linux-Kernel 2.6.30 auf und die verbleibenden Treiber sollen schon bald an die Kernel-Entwickler weitergereicht werden.

Anzeige

Forscher der Luftfahrthochschule ENAC (Ecole Nationale de l'Aviation Civile) in Toulouse haben die Technik im Rahmen eines Projektes entwickelt und eine Demo sowie Treiber auf ihrer Webseite veröffentlicht. Damit sind Multitouch-Gesten unter Linux möglich, wie sie von Geräten wie dem iPhone bekannt sind.

Entwickelt wurde die Technik in Zusammenarbeit mit dem Kernel-Team, um eine native Multitouch-Technik unter Linux zu implementieren. Die Eingaben werden direkt aus der Gerätedatei gelesen, so dass der X-Server nicht involviert ist. Auch ist der Democode unabhängig von einem speziellen Window-Manager.

 
Video: Linux-Multitouch-Unterstützung

Gegenüber Linuxdevices.com betonte einer der Entwickler, dass die Technik sich von MPX (Multi-Pointer X Server) unterscheidet. MPX wird derzeit in X.org integriert und erweitert den X-Server so um Unterstützung für mehrere Mauszeiger und Multitouch-Eingabe.

Die Technik der ENAC-Forscher hingegen arbeitet auf Kernel-Ebene und kommuniziert über D-Bus mit dem Window-Manager. Die nötigen Treiber sind teilweise bereits im Linux-Kernel 2.6.30 enthalten. Die verbleibenden Treiber wollen die Forscher bald an die Kernel-Entwickler weiterreichen und hoffen, dass der Code in die nächste Version 2.6.31 aufgenommen wird.

Voraussetzung, um den Democode schon jetzt auszuprobieren, ist neben dem Kernel 2.6.30 ein Computer mit Broadcom-5974-, Stantum-, NTrig- oder DiamondTouch-Touchscreen.


MDS 01. Sep 2009

Ja, das dies im kernel ist hat mich auch gewundert, und nicht nur des D-bus wegens. Hier...

MDS 31. Aug 2009

Bei synaptics touchpads wird hier beschrieben wie man die daten vom touchpad leicht...

genauer leser 18. Jun 2009

es geht um touch SCREENS, nicht pads...

dfas 16. Jun 2009

Werd ich mir mal anschaun, danke

Peter Listig 16. Jun 2009

Nein, dafür ist spezielle Hardware nötig. Macbooks besitzen so etwas jetzt schon. (Aber...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler/-in für Bildverarbeitung und sensorbasierte Sortieranlagen
    TOMRA Sorting Solutions über GiPsy® Beratungsgesellschaft für Personal und Organisation mbH, Mülheim-Kärlich
  2. Senior SAP Solution Inhouse Consultant (m/w)
    Leica Camera AG, Wetzlar
  3. Multi-Cloud Senior Consultant / Architect (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Leinfeld-Echterdingen
  4. Multi-Cloud Senior Consultant / Architect (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Hamburg

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Der Hobbit 3 - Die Schlacht der fünf Heere - Extended/Sammler Edition [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. VORBESTELLBAR: Mad Max: Fury Road Sammleredition (3D-Steelbook & Interceptor-Modell) [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Star Wars: The Complete Saga (BD) [Blu-ray]
    89,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Supernerds

    Angst schüren gegen den Überwachungswahn

  2. O2-Netz

    Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt

  3. Landkreistag

    Warum der Bund den Glasfaserausbau nicht fördert

  4. Millionen Tonnen

    Große Mengen Elektronikschrott verschwinden aus Europa

  5. Autosteuerung

    Uber heuert die Jeep-Hacker an

  6. Contributor Conference

    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein

  7. Flexible Electronics

    Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables

  8. Private Cloud

    Proxy für Owncloud soll Heimnutzung erleichtern

  9. Geheimdienste

    NSA kann weiter US-Telefondaten sammeln

  10. Die Woche im Video

    Diskettenhaufen und heiße Teilchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  2. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma
  3. Unterwasser Aquanox sucht Community

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Play Music Googles Musikdienst bekommt kuratierte Playlisten
  2. GTA 5 Rockstar-Editor bald für PS4 und Xbox One
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Re: Ziel wurde bereits verfehlt...

    Mr Miyagi | 13:51

  2. Kostenlos gebe ich keinen Schrott ab

    MagentaLove | 13:46

  3. Seltsamer Titel des Artikels

    Raulsinropa | 13:44

  4. Re: Jet Force Gemini

    Gwels | 13:44

  5. Re: Ganz einfache Antwort! :)

    sneaker | 13:43


  1. 12:57

  2. 11:23

  3. 10:08

  4. 09:35

  5. 12:46

  6. 11:30

  7. 11:21

  8. 11:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel