Memory in Pixel LCD: Neue Displaytechnik von Sharp

Stromsparende Monochromdisplays für Armbanduhren und Regalbeschriftungen

Mit einer als "Memory in Pixel" bezeichneten Technik will Sharp den Stromverbrauch von LCDs um das 130-fache senken. Jedes Pixel verfügt dabei über einen Speicherschaltkreis, so dass nur die Pixel neu geschrieben werden müssen, deren Inhalt sich von Bild zu Bild ändern.

Anzeige

Memory in Pixel LCD
Memory in Pixel LCD
Sharps neues Display basiert auf der sogenannten proprietären Continuous-Grain-Silicon-Technik. Bei diesem besonderen Displaytyp ist jedes Pixel mit einem Speicherschaltkreis ausgestattet, der die Bildinformationen, die auf den Bildschirm geladen werden, speichert. Daher muss die Bildinformation nur in den Pixeln neu geschrieben werden, bei denen der Inhalt sich im Vergleich zum vorherigen Bildframe geändert hat. Bei herkömmlichen LCDs müssen Mikrokontroller den kompletten Bildschirminhalt von Bild zu Bild mit einer Geschwindigkeit von 50 bis 60 Hz neu schreiben, obwohl der Großteil des Bildinhalts derselbe bleibt.

Auf diesem Weg will Sharp den Energieverbrauch von Displays deutlich senken. Der Stromverbrauch eines herkömmlichen LCDs liegt rund 130 mal höher als bei der neuen Technik, so Sharp. Ein Memory-LCD mit einer Diagonale von 1,35 Zoll verbraucht laut Sharp im Betrieb etwa 15 Mikro-Watt, während ein Standard-LCD von vergleichbarer Größe etwa 2 Milli-Watt benötigt, um ein Bild anzuzeigen. Allerdings beziehen sich die Angaben auf eine kleines Monochromdisplay ohne Hintergrundbeleuchtung.

Die Memory-LCDs kommen dank eines speziellen Materials der Flüssigkristalle ohne Polarisatoren aus. Der Status der Pixels wechselt mit einer Reflektivität von 50 Prozent von Schwarz zu Weiß. Der Kontrast liegt laut Hersteller bei 10:1.

Durch den geringen Stromverbrauch sollen sehr kleine Solarzellen ausreichend Strom liefern, um die neuen Memory-LCDs zu betreiben. Gedacht sind die Displays für kleine tragbare Anwendungen wie zum Beispiel Armbanduhren, Pulsmesser und andere Fitnessgeräte oder Regalbeschriftungen.

Muster der neuen "Memory in Pixel LCDs" will Sharp ab dem zweiten Quartal 2009 für je 25 US-Dollar anbieten. Einen Termin für den Start der Massenproduktion nannte Sharp noch nicht.


copious 18. Mai 2010

Da würde ich mir doch glatt n Preisschild mitnehmen :D

It's Me 15. Jun 2009

Das ist E-Paper das ist was anderes http://de.wikipedia.org/wiki/Elektronisches_Papier...

der_Oberlehrer 15. Jun 2009

Kann man doch einfach nachrechnen, steht alles im Artikel: Verbrauch wird von 2mW auf 15...

der_Oberlehrer 15. Jun 2009

Mikro-Watt --> Mikrowatt Milli-Watt --> Milliwatt auf eine kleines Monochromdisplay...

|| 15. Jun 2009

Rätselraten werden hier wohl nur Korinthenkacker und Dauermisanthropen.

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemingenieur (m/w) für Netzwerktechnik
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  2. Automotive Network Security Engineer (m/w)
    Carmeq GmbH, Berlin/Wolfsburg
  3. IT-Service Mitarbeiter (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. IT Support Engineer Windows / Citrix (m/w)
    PIRONET NDH Datacenter AG & Co. KG, Köln

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. GRATIS: Dead Space
    0,00€
  2. Batman: Arkham Knight Collector's Edition
    109,00€
  3. Far Cry 3 (100% uncut) Digital Deluxe Edition Download
    9,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Prototyp

    Googles selbst fahrendes Auto ist fertig

  2. CIA-Dokumente

    Wie man als Spion durch Flughafenkontrollen kommt

  3. Game Over

    Kein Game One mehr auf MTV

  4. Z1

    Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone

  5. Zehn Jahre Entwicklung

    Network Manager 1.0 ist erschienen

  6. Star Citizen

    Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

  7. Smrtgrips

    Die intelligenten Griffe fürs Fahrrad

  8. Messenger

    Whatsapp richtet Spam-Sperre ein

  9. Sony-Hack

    Die dubiose IP-Spur nach Nordkorea

  10. FreeBSD-Entwickler

    Linux-Foundation sponsert NTPD-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Circuitscribe ausprobiert: Stromkreise malen für Teenies
Circuitscribe ausprobiert
Stromkreise malen für Teenies
  1. Arduino Mit der Kraft der zwei Herzen
  2. Per FPGA Hardwarebasierter Zork-Interpreter
  3. Spark Photon Kleines und günstiges ARM-Board mit WLAN

Lehrreiche Geschenke: Stille Nacht, Bastelnacht
Lehrreiche Geschenke
Stille Nacht, Bastelnacht
  1. Arduino Vorgehen gegen unlizenzierte Nachahmer
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Microduino Kleine Bastlerboards zum Stapeln

Core M-5Y10 im Test: Kleiner Core M fast wie ein Großer
Core M-5Y10 im Test
Kleiner Core M fast wie ein Großer
  1. Hands on Asus Transformer Book T300FA Das günstigste Detachable mit Core M
  2. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  3. Core M-5Y70 im Test Vom Turbo zur Vollbremsung

    •  / 
    Zum Artikel