Jetpack.Future - neue Funktionen für Firefox-Erweiterungen

Jetpack 0.2 bringt Slidebars und persistente Speicher

Mit Jetpack 0.2 alias "The Future Edition" haben die Mozilla Labs ihre neue Generation von Firefox-Erweiterungen um zusätzliche Funktionen ergänzt. Zudem wird Jetpack.Future eingeführt.

Anzeige

Jetpack stellt die Basis einer neuen Generation von Firefox-Erweiterungen dar. Sie lassen sich mit Web-Technologien wie HTML, CSS und JavaScript entwickeln und ohne einen Neustart des Browsers ein- oder ausschalten. Jetpack 0.2 führt ein neues experimentelles UI-Element sowie einige neue APIs ein.

Mit Jetpack.Future enthält die neue Version 0.2 eine Methode, um experimentelle Jetpack-Funktionen auszuprobieren. Diese müssen explizit importiert werden, um die Stabilität des Systems nicht unnötig zu gefährden. So soll eine recht stabile Jetpack-Basis entstehen, die aber ohne großen Aufwand um Experimente ergänzt werden kann.

 

Eine solche experimentelle Funktion stellen Slidebars dar, die mit Jetpack 0.2 eingeführt werden. Dabei handelt es sich um User-Interface-Elemente, die am linken Rand des Browsers erscheinen und einen schnellen Zugriff auf Informationen erlauben. Sie können aktuelle Nachrichten ebenso anzeigen wie einen Twitter-Stream, einen passenden Wikipedia-Eintrag oder sammeln alle aktuell laufenden Videos, so dass im normalen Fenster weitergesurft werden kann. Neue Slidebars lassen sich mit wenigen Zeilen Code erstellen, sind aber noch in einem frühen Stadium. Da die Slidebars Teil von Jetpack-Future sind, müssen sie explizit mit 'jetpack.future.import("slideBar")' importiert werden.

Ebenfalls experimentell und damit Teil von Jetpack.Future ist die Funktion Storage.Simple, die Jetpack-Erweiterungen persistenten Speicher zur Verfügung stellt, der auch nach einem Neustart noch vorhanden ist.

Jetpack 0.2 steht unter jetpack.mozillalabs.com als Firefox-Erweiterung zum Download bereit.


OnlineGamer 15. Jun 2009

Oh man oh man! Wie ich gesagt habe ... ein Bookmarkmessi! Denke mal darüber nach 1500...

Johnny Cache 15. Jun 2009

Wenn einem ständig die Grundlage für die Arbeit unter dem Arsch weggezogen wird ist es...

Johnny Cache 15. Jun 2009

Bei mir sind es irgendwas um die 1000 oder 1500 bookmarks, dafür aber auf einem Highend...

OnlineGamer 15. Jun 2009

Wenn die Extensionentwickler ihre Anwendung nicht supporten wollen ist es eben so! Und...

OnlineGamer 15. Jun 2009

Ich hab geschätzte 250 Bookmarks + History ... wenn ich eine Taste drücke ist das...

Kommentieren


Computerspezi / 12. Jun 2009

Jetpack.Future – Firefox-Erweiterungen



Anzeige

  1. Testmanager (m/w) für die Systemintegration von Rekuperationssystemen
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  2. Oracle Datenbank & Infrastruktur Consultant (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Freiburg, Stuttgart oder Düsseldorf
  3. SAP-Programmierer (m/w)
    Klingelnberg GmbH, Hückeswagen (Großraum Köln)
  4. Software Entwickler Energie PHP / MySQL (m/w)
    CHECK24 Services GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel