Google bandelt mit Outlook an

Plug-In synchronisiert Outlook mit Google Apps

Google bietet unter dem sperrigen Namen "Google Apps Sync für Microsoft Outlook" ein Plug-In an, mit dem sich Microsoft Outlook an Google Apps anbinden lässt. So können Unternehmen Exchange & Co durch Googles Enterprise-Produkte ersetzen, ohne dass sich Mitarbeiter mit neuer Software anfreunden müssen.

Anzeige

Mit der Outlook-Synchronisation will Google eine Hürde aus dem Weg räumen, die dem breiten Einsatz von Google Apps in Unternehmen derzeit noch im Weg steht. Denn dank des Outlook-Plug-Ins können Unternehmen Microsofts Server-Produkte durch Googles gehosteten Dienst ersetzen, ohne dass sich die Client-Software der Mitarbeiter ändern muss. Alternativ steht natürlich auch das Web-Interface von Google Mail zu Verfügung.

Google Apps Sync für Microsoft Outlook gleicht E-Mails, Kontakte und Kalender ab. Es setzt clientseitig die MAPI-Aufrufe von Outlook in das auf GData basierende Offlineprotokoll von Google Mail um, was schneller arbeiten soll als IMAP oder andere Methoden.

Dabei werden Verfügbarkeitsabfragen und umfassende Adressenlistenfunktionen unterstützt, was die Organisation von Meetings mit Kollegen vereinfachen soll, ganz gleich, ob diese Outlook oder den Google-Kalender nutzen. Mit wenigen Klicks sollen sich bestehende Daten von Exchange oder Outlook in Google Apps kopieren lassen.

Das Plug-In Google Apps Sync für Microsoft Outlook stellt Google zahlenden Nutzern der Google-Apps-Premier- oder Education-Edition ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung.


fab 10. Jul 2009

Das mit der Kontaktsynchronisation geht unter Mac OS, sogar mit Bordnmitteln allerdings...

der kopfschüttler 10. Jun 2009

sendet dir qooqle gerne zu, deine adresse haben sie ja nun. und sie wissen ja auch wann...

LoLfriend 10. Jun 2009

Lol! Besser kann man man den Schwachsinn der hier sonst gepostet wird, gar nicht...

asdasd 10. Jun 2009

Was? Adolf bist du es?

b0w 10. Jun 2009

Damit kann man aber nicht den Exchange-Server von Google (m.google.com/sync) verwenden.

Kommentieren




Anzeige

  1. .Net - Entwickler (m/w)
    DIRINGER & SCHEIDEL Bauunternehmung GmbH & Co. KG, Mannheim
  2. Softwareentwickler mit Projektleiterfunktion im Bereich Embedded Systems (m/w)
    TQ-Systems GmbH, Weßling/Oberbayern
  3. Softwareentwickler (m/w)
    Elanders Germany GmbH, Waiblingen
  4. SAP-Consultant Logistik (m/w)
    RI-Solution GmbH c/o BayWa AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Test The Last of Us Remastered

    Endzeit in 60 fps

  2. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  3. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland

  4. Tracking.js

    Maschinelles Sehen mit Javascript im Browser

  5. Landgericht Berlin

    Buchhändler blockieren Amazon-Rabatte für Schulbücher

  6. Apple Macbook Pro

    Neue Modelle mit mehr Leistung

  7. Nvidia

    H.265-Hardwarebeschleunigung für Linux-Treiber

  8. Sel4

    Fehlerloser Microkernel unter der GPL freigegeben

  9. Shamu

    Hinweise auf neues Nexus-Smartphone verdichten sich

  10. Kurznachrichten

    Facebook-Chat bald nur noch über die Messenger-App möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel