Anzeige

AMD zeigt erste DirectX-11-Chips (Update)

Wafer mit RV870-Chips und Videos von der Computex

In Taipeh hat AMD erstmals einen Wafer mit Grafikprozessoren gezeigt, die DirectX-11-Funktionen beherrschen sollen. Wann entsprechende Grafikkarten auf den Markt kommen, gab das Unternehmen nicht an. Ob es sich bei Demonstrationen auf der Messe um eine Grafikkarte im Betrieb handelte oder um vorab aufgezeichnete Videos, ist auch nicht sicher.

Anzeige

Nicht einmal den Namen des Grafikchips nannte AMD auf der Computex - inoffiziellen Angaben zufolge heißt er RV870 und sollte nach bisherigem Stand frühestens Ende 2009 auf den Markt kommen. Zu diesem Termin schwieg sich AMD aber auch aus. Konkurrent Nvidia schweigt zu seinen DirectX-11-Plänen beharrlich, so dass AMD nun zumindest etwas auftrumpfen wollte.

Wie AMD Deutschland bestätigte, zeigte AMD-Vize Rick Bergman einen Wafer mit den ersten DirectX-11-Chips seines Unternehmens - das war alles, was es zu der GPU an harten Fakten gab.

 

Zwar existieren von der Pressekonferenz einige Videos die DirectX-11-Demos zeigen. Ob es sich dabei aber um eine Grafikkarte im laufenden Betrieb handelte oder um vorab aufgenommene Clips, konnte AMD nicht unmittelbar klären. Das Unternehmen hat jedoch auf Youtube auch eigene Videos eingestellt, die DirectX-11-Funktionen auf eigener Hardware vorführen sollen. Zudem zeigen sich Spieleentwickler erwartungsgemäß begeistert.

Dabei stellt AMD besonders die Fähigkeit der Tesselation heraus, welche schon die DirectX-10-Chips aus eigenem Hause beherrschen. Laut den Spezifikationen von Microsoft wird diese automatische Unterteilung der Polygone eines Objekts mit DirectX-11 Pflicht. AMD zeigte die Funktion nun mit einer eindrucksvolleren Demo, die tesselierten Froblins auf der Radeon HD 4850, die vor einem Jahr vorgestellt wurden, wollten die Anwender nicht so recht überzeugen.

 

Dass AMD zum Termin und weiteren Funktionen des RV870 hartnäckig schweigt, könnte daran liegen, dass das Unternehmen einen echten Coup plant. Die Gerüchteküche Fudzilla will erfahren haben, dass die ersten Grafikkarten mit dem neuen Prozessor schon im September oder Oktober 2009 auf den Markt kommen können. Das würde im Zeitraum des Marktstarts von Windows 7 liegen, das DirectX-11 nativ unterstützt, für Windows Vista soll die Grafikschnittstelle nachgereicht werden.

Bei der DirectX-10-Generation stellte Nvidia die ersten Produkte, nun scheint AMD den Spieß umdrehen zu wollen. Im Laufe der Computex-Woche will AMD weitere Details zu seinen DirectX-11-Plänen bekannt geben.

Nachtrag vom 3. Juni 2009, um 12:40 Uhr:
Inzwischen liegt die Präsentation vor, die AMD auf seiner Computex-Pressekonferenz gezeigt hat. Darin ist auf einer Folie ein Screenshot zu erkennen, der eines der Beispielprogramme aus dem DirectX-11-SDK von Microsoft zeigt. Damit dürfte AMD tatsächlich die erste Demonstration eines DirectX-11-Programms auf echter Hardware gezeigt haben, ein Bild der verwendeten Grafikkarte existiert jedoch noch nicht.


eye home zur Startseite
Nuhr Scheiß im... 04. Jun 2009

Das war gar nicht der Dieter, der diesen ollen Mist-Ausspruch fabriziert hat, abre das...

Froschkäse 04. Jun 2009

Jedes legt noch schnell ein Ei, ....

Froschkäse 04. Jun 2009

...wobei CUDA aber die besseren APIs hat...

addydaddy 04. Jun 2009

Wenn 90% der Autos auf der Welt nur Golfs wären, wärst Du der Erste der sich darüber...

dEEkAy 04. Jun 2009

Und warum genau ist jetzt OpenGL besser als DirectX (mal vom freien Gedanken abgesehen)

Kommentieren



Anzeige

  1. Service Delivery Manager (m/w)
    T-Systems International GmbH, München
  2. System Engineer IMS Core (m/w)
    Deutsche Telekom Technik GmbH, Bonn, Darmstadt
  3. Leitung IT-Prozesse / Anwendungen (m/w)
    ERDINGER Weißbräu, Erding
  4. IT-Testmanager Customer Order Management (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Lensbaby

    Fisheye-Objektiv Circular 180+ für die Gopro

  2. Werbeversprechen

    Grüne fordern Bußgelder für langsame Internetanbieter

  3. Stratix 10 MX

    Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik

  4. Java-Rechtsstreit

    Oracle verliert gegen Google

  5. Photoshop Content Aware Crop

    Schiefe Fotos geraderücken

  6. HP Omen

    4K-Gaming-Notebooks und ein wassergekühlter Desktop-Rechner

  7. 100 MBit/s

    Telekom stattet zwei Städte mit Vectoring aus

  8. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  9. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  10. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

  1. Re: Nur Samsung?

    Widdl | 10:07

  2. Re: Wer USB-Ladegeräte immer drin stecken lässt...

    Lala Satalin... | 10:05

  3. | Warum Frau Voßhoff hier ausgenutzt wird|

    Pjörn | 10:05

  4. Re: Der abgeranzte nichtleitende Kupferoxid in...

    Dwalinn | 10:05

  5. Re: Der Schwenk auf x86...

    Kondratieff | 10:05


  1. 10:11

  2. 09:55

  3. 08:45

  4. 08:25

  5. 07:43

  6. 07:15

  7. 19:05

  8. 17:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel