ArmA 2 - Beta-Patch soll das Gröbste ausbügeln

Bohemia Interactive mutet Spielern wieder einiges zu

Auch der zweite Teil des Taktik-Shooters Armed Assault ist fehlerhaft in den Handel gekommen. Ein unfertiger Patch vom Entwicklerstudio Bohemia Interactive soll nun die gröbsten Fehler von ArmA 2 beseitigen und es spielbar machen.

Anzeige

Bereits bei Armed Assault hat Bohemia Interactive den Spielern einiges zugemutet. Bei Armed Assault 2 sieht es nicht besser aus. Das frisch in den Handel gekommene Spiel hat eine ganze Reihe von teils gravierenden Fehlern. Linderung soll ein erster Patch verschaffen, der selbst noch im Betastadium steckt.

 

Die Liste der Verbesserungen, die der Beta-Patch 1.01 für ArmA 2 enthält, ist lang. Der Beta-Patch soll eine ganze Reihe von Problemen mit der künstlichen Intelligenz (KI) ebenso beseitigen wie einige Darstellungsfehler. An einigen Stellen soll die Spielgrafik nun schneller und hübscher aussehen - beispielsweise durch ein überarbeitetes Rendering von Wasseroberflächen. Außerdem wurden einige 3D-Modelle und Animationen überarbeitet.

Beim Ton gibt es nun Effekte wie Ohrenklingeln bei Explosionen in der unmittelbaren Nähe der Spielfigur und an einigen Stellen der Hauptkampagne wurde fehlende Musik nachgereicht. Dazu kommen laut Entwicklerteam weitere Verbesserungen für die Kampagne, Kommunikation und Bedienoberfläche. Im kooperativen Spielmodus können nun bis zu 4 Spieler gemeinsam agieren.

Zusätzlich zu den Fehlern im Spiel und einem ebenfalls unfertigen Patch liefert Bohemia einen weiteren Grund zum Ärger: Nach dem Einspielen des Beta-Patch 1.01 sollte auf das Laden von Speicherständen verzichtet werden, die mit der ungepatchten Spielversion 1.00 erstellt wurden. Dazu heißt es nur: "Verwenden Sie die Funktion 'Neustart', um die Missionen erneut zu spielen."

Daran wird wohl auch die finale Version des Patches nichts ändern, die für die erste Juni-Woche angekündigt wurde und dann wie der Beta-Patch 1.01 (69 MByte) über die offizielle ArmA-2-Website zum Download bereitstehen soll.


kenu 11. Jun 2009

brauchst garnicht zu installieren bringt nicks die haben wieder ein schrott rausgebracht...

Wulleman 03. Jun 2009

Hör doch mal mit dem "Pre"-Release Nonsens auf.....auf der Packung des Spiel steht...

DER GORF 02. Jun 2009

Ne, warum das denn? Du bekommst einen Monat vor allen anderen eine Vollversion die...

spanther 02. Jun 2009

Nein hehe ^^ Steam ist ja mehr ein Client für sich, welcher das DRM in sich selbst...

spanther 02. Jun 2009

Und ich dachte immer auf den Vista Kern selbst hätte sowieso niemand einfach so direkt...

Kommentieren


datenhafen / 01. Jun 2009

Selbst schuld



Anzeige

  1. Spezialist Business Relationship Management (m/w) - IT-Fertigungssysteme und -programme
    Ford-Werke GmbH, Köln
  2. Automotive Testingenieur / Techniker (m/w)
    GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. Experiment Control Scientist / Engineer (m/w)
    European X-Ray Free-Electron Laser Facility GmbH, Hamburg
  4. Technical Merchant Support Engineer (m/w) Division Payment & Risk
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Witcher-Spiele bei GOG reduziert
  2. Vorbestell-Aktion: Metal Gear Solid V + Taschenlampe gratis
  3. Xbox One The Witcher: Wild Hunt Bundle
    399,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ron Gilbert

    Monkey-Island-Miterfinder bittet Disney um Fortsetzung

  2. Firefox-Sicherheitslücken

    Angreifer hatte Zugriff auf Mozilla-Bugtracker

  3. Good Technology

    Blackberry kauft Konkurrenten für 425 Millionen US-Dollar

  4. Softwareentwicklung

    Rechtsstreit um Diebstahl geistigen Eigentums bei SAP

  5. Handel

    Online-Einkauf könnte komplizierter werden

  6. Die Woche im Video

    Redakteure im Standurlaub auf der Ifa

  7. Firmenchef

    Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"

  8. Magnetfeld

    Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper

  9. Film-Codecs

    Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus

  10. Direkt zur CIA

    BND soll deutsche Telefonate in die USA geroutet haben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Mad Max im Test: Sandbox voll mit schönem Schrott
Mad Max im Test
Sandbox voll mit schönem Schrott

Smart-TV-Betriebssysteme im Test: Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
Smart-TV-Betriebssysteme im Test
Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
  1. Not so smart Aktuelle Fernseher im Sicherheitscheck
  2. Update für Smart-TVs Neue Netflix-App streamt immer sofort
  3. Medienaufsicht Kabel Deutschland begrüßt Recht auf HbbTV-Ausfilterung

In eigener Sache: Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
In eigener Sache
Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
  1. In eigener Sache Golem.de-Artikel mit Whatsapp-Kontakten teilen
  2. In eigener Sache Preisvergleich bei Golem.de
  3. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen

  1. Re: Totgeglaubte Leben länger?

    igor37 | 18:06

  2. Re: Magnetfeld?

    brainos | 17:57

  3. Re: in bar?

    HiddenX | 17:52

  4. Wie soll ich mir das vorstellen?

    HiddenX | 17:47

  5. Re: Und währenddessen bei O2

    elknipso | 17:12


  1. 14:35

  2. 13:32

  3. 13:26

  4. 12:30

  5. 11:29

  6. 09:04

  7. 19:42

  8. 18:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel