Anzeige

Verkauf von Freenets DSL-Sparte könnte 900 Jobs kosten

United Internet hat nur die Kundendatenbank gekauft

Der Kauf von Freenets DSL-Sparte durch United Internet für 123 Millionen Euro könnte den Abbau von 900 Arbeitsplätzen bedeuten. United Internet hat nur das DSL-Geschäft mit 700.000 Kundenverträgen erworben. Die Mitarbeiter aus dem Freenet-Bereich gehen laut Vertrag nicht an United Internet, berichtet das Nachrichtenmagazin Focus.

Anzeige

Nach dem Verkauf des DSL-Bereichs von Freenet an United Internet sind 900 Freenet-Arbeitsplätze in Kiel in Gefahr klar. United Internet aus Montabaur hat nur die 700.000 Kundenverträge von Freenet erworben. Wenn die Übernahme Ende November 2009 abgeschlossen wird, würden die 900 Freenet-Mitarbeiter laut Vertrag nicht übernommen, erfuhr der Focus. Freenet plant, lediglich rund 100 DSL-Techniker und Produktmanager in der Zentrale in Büdelsdorf weiter zu beschäftigen.

Mit dem Kauf steigt United Internet zur Nummer 2 auf dem deutschen DSL-Markt auf, der seit Jahren von einem harten Preiskampf gekennzeichnet ist. Inzwischen hat der Marktpreis fast den Boden erreicht: Die Deutsche Telekom bietet Wettbewerbern die Anschlussleitung zum Kunden für 10,20 Euro im Monat an.

Freenet hatte deshalb zuletzt Verlust mit DSL-Verträgen gemacht und viele Kunden verloren. United Internet zahlte 123 Millionen Euro, davon 70 Millionen Euro in bar und 4,6 Millionen Euro in Aktien. Für die kommenden fünf Jahre bekommt Freenet noch eine Vertriebsprämie von circa 80 Millionen Euro für den Verkauf von United-Internet-Produkten in Freenet-Läden. Der neue Freenet-Chef Christoph Vilanek will sich künftig auf das Kerngeschäft Mobilfunk und mobiles Internet konzentrieren.


eye home zur Startseite
Dienstleister 03. Jun 2009

Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 386.000 für t com abzocke Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 2...

Dienstleister 03. Jun 2009

Auch für die Dienstleister geht das Licht am 30.06.09 aus. Wir haben gerade von unserem...

kloogshizer 01. Jun 2009

Was stört Dich an dieser grammatikalisch völlig korrekten Variante: "20 Millionen...

Kieler Sprotte 30. Mai 2009

Gibt es eigentlich einen Sozialplan? Immerhin soll in genau 6 Monaten das Licht...

Kieler Sprotte 30. Mai 2009

Billiger gehts durch externe! Google hilft: P&K, DundS. Sind beides externe...

Kommentieren


Lifestyle & Medien Blog | BLOKSTER.DE / 30. Mai 2009



Anzeige

  1. HR Experte (m/w) Prozessmanagement
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Softwareentwickler C++ (m/w)
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  3. IT-Fachberater (m/w) Innendienst Support Finanzen
    BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. Algorithmenentwickler/-in Smart Headline Control
    Robert Bosch GmbH, Abstatt

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Uncharted 4: A Thief's End - Libertalia Collector's Edition [PlayStation 4]
    149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. TIPP: Fallout 4 Uncut [PC] UK 18
    nur 24,99€ + 5,00€ Versand (Bestpreis!)
  3. Fallout 4 - Season Pass
    nur 26,98€ (Bestpreis!)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  2. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

  3. id Software

    Dauertod in Doom

  4. Nach Motorola

    Rick Osterloh soll neue Hardware-Abteilung von Google leiten

  5. Agon AG271QX

    Erster 1440p-Monitor mit 30-Hz-Freesync-Untergrenze

  6. Alienation im Test

    Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

  7. Das Internet der Menschen

    "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

  8. Smartphone

    Honor 7 Premium ab dem 2. Mai für 350 Euro erhältlich

  9. Snowden

    Natural Born Knüller

  10. Ohne Google-Dienste

    Fairphone 2 bekommt offenes Android



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  2. Server Node.js 6.0 bringt sehr viel modernes Javascript
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: 2 Wochen Bing

    Sybok | 17:48

  2. Re: Sowas hat in Schulen nichts zu suchen

    unbuntu | 17:47

  3. Re: Spielt man sowas noch?

    S-Talker | 17:44

  4. Zugangsdaten auslesen

    stressimo | 17:42

  5. Re: Das is kein Smartphone auf dem Bild

    Prinzeumel | 17:41


  1. 17:43

  2. 17:11

  3. 16:22

  4. 16:15

  5. 15:03

  6. 14:00

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel