Novells Linux-Umsatz steigt um 25 Prozent

Firma legt auch beim Gewinn kräftig zu

Novell hat den Linux-Umsatz im letzten Quartal um 25 Prozent erhöhen können. Der Gewinn des Softwareherstellers wurde fast verdreifacht.

Anzeige

Der Softwarehersteller Novell hat den Gewinn in seinem zweiten Finanzquartal 2008/2009 fast verdreifachen können. Der Umsatz mit Linux-Server-Produkten stieg stark an. Anfang des Monats hatte Novell angekündigt, bei der Verbreitung des Moblin-Betriebssystems auf Netbooks eng mit Intel zusammenzuarbeiten.

Für den Berichtszeitraum, der am 30. April 2009 endete, verbuchte Novell einen Gewinn in Höhe von 15,6 Millionen US-Dollar (5 Cent pro Aktie), nach 5,87 Millionen US-Dollar (2 Cent pro Aktie), im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz gab um 8,5 Prozent auf 215,6 Millionen US-Dollar nach. Die Analysten hatten einen Gewinn von 6 Cent pro Aktie, und einen Umsatz von 218 Millionen US-Dollar erwartet.

Der Umsatz mit Linuxprodukten stieg um 25 Prozent. "Unsere Linux-und Identity-Aktivitäten haben das größte Potenzial, die operativen Margen weiter zu steigern", sagte Novell-Chef Ron Hovsepian.


Nie wieder Linux 30. Mai 2009

http://www.itsbetterwithwindows.com/ http://www.theregister.co.uk/2009/05/30...

Wooowwwwwww 29. Mai 2009

:-) Eine solche Diskussion ist glaube ich nur in Deutschland möglich (bitte verzeiht mir...

Siga9999 29. Mai 2009

Es gibt immer welche, die das missverstehen. Man kann auch in schlangenlinien fahren und...

Himmerlarschund... 29. Mai 2009

Wenn ich an ironische Aussagen dranschreibe, dass sie ironisch gemeint sind, kann ich es...

Siga9999 29. Mai 2009

Schon mal Heise gelesen ? Dort gabs mal eine Studie, das Ironie speziell in Emails nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Business Analyst - Simulation & Systems Engineering, IT Services (m/w)
    Bombardier Transportation, Berlin
  2. IT-Support-Spezialisten (m/w)
    Thinking Objects GmbH, Korntal-Münchingen (bei Stuttgart)
  3. IT-Allrounder (m/w)
    Wirtz Druck GmbH & Co. KG, Datteln
  4. Webentwickler (m/w)
    Kienbaum Management Service GmbH, Gummersbach, Düsseldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  2. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  3. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  4. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  5. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  6. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  7. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  8. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  9. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  10. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel