Wyplayer - Dual-DVB-T-Tuner mit Festplatte und Webservices

Anzeige

Für die Vernetzung gibt es einen Ethernet-Anschluss. Auch drahtlos kann das Gerät kommunizieren. Bei der Vorführung erkannte das Gerät einen 802.11n-Access-Point allerdings nicht, der auf 5 GHz eingestellt war. Die Vernetzung ist vor allem für die Webservices wichtig. Der Anwender bekommt Zugang zu Webradios, RSS-Feeds, Podcasts oder Youtube. Über einen noch nicht gestarteten Onlinedienst des Herstellers können Anwender ihre Inhalte auch direkt über den PC oder etwa ein internetfähiges Telefon verwalten. Der Wyplayer ist zudem UPnP-tauglich und DLNA-zertifiziert, so dass auch Inhalte innerhalb des Heimnetzwerks von und zum Wyplayer transportiert werden können. Das Gerät dient sowohl als UPnP-Client als auch als Server.

Auch Fotos und Audiodaten lassen sich im Wyplayer wiedergeben. Der Hersteller trennt allerdings die einzelnen Wiedergabewelten. Wer gerade das Fernsehprogramm oder Fotos durchstöbert, kann keine Musik hören. Diese Entscheidung hat Wyplay bewusst getroffen. Nur bei den Fotos soll es später über ein Update möglich sein, auch parallel Musik zu hören.

Die Firma will sich um ihren Wyplayer auch in Zukunft kümmern und kündigt regelmäßige Updates an, die etwa im Sechs-Wochen-Rhythmus erscheinen sollen. Eines dieser Updates soll eine Kooperation mit tvtv Services sein und damit die EPG-Daten aufwerten. Zum Marktstart wird der Wyplayer zunächst nur mit den EPG-Daten des DVB-T-Datenstroms umgehen können, die bei einigen Sendern gar nicht existieren.

Mit dem Wyplayer betritt die 2006 gegründete Firma Wyplay Märkte außerhalb von Frankreich. Einer davon wird zunächst Deutschland sein. Ab Mitte Juni 2009 sollen die ersten Geräte des Wyplayers über die Webseite wyplayer.com verfügbar sein. Ab dem Zeitpunkt soll auch das deutschsprachige Portal zur Verfügung stehen. Bisher ist der Webauftritt der Firma noch komplett in Französisch.

Mit einer 500 GByte großen Festplatte soll der Wyplayer 395 Euro kosten. Wer lieber eine eigene Festplatte einbauen möchte, soll den Player auch ohne Festplatte bestellen können. Die 3,5-Zoll-SATA-Festplatte ist unten am Gehäuse leicht zugänglich. Ohne Festplatte funktioniert der Wyplayer allerdings nicht.

 Wyplayer - Dual-DVB-T-Tuner mit Festplatte und Webservices

- 03. Jan 2010

Positive Aspekte: =================== - schönes Design - meistens gut durchdachte...

Besucher 05. Sep 2009

Gibt es wirklich noch nichts anderes vergleichbares zur m740AV?? Meine Siemens-Box (Kauf...

nf1n1ty 29. Mai 2009

Das sind aber schlechte Banken, die einfach bei internen Kostensenkungen diese auch noch...

sleipnir 28. Mai 2009

Das frag ich mich auch grad

Phanti 28. Mai 2009

Würde man wohl nicht vermissen. Bietet die M740Av von Siemens auch nicht, macht aber nix...

Kommentieren




Anzeige

  1. User Experience Designer (m/w)
    Siemens AG, Bonn
  2. IT-Business Analyst (m/w)
    LS travel retail Deutschland GmbH, Wiesbaden
  3. Support Specialist IT (m/w)
    Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  4. Project Management Coordinator (m/w)
    Teradata GmbH, München, Frankfurt oder Düsseldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  2. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  3. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  4. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain

  5. In eigener Sache

    Computec Media veröffentlicht Spielevideo-App Games TV 24

  6. Google-Suchergebnisse

    EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung

  7. Dating

    Parship darf Widerruf nicht mit hoher Rechnung verhindern

  8. O2

    Neue Prepaid-Tarife erlauben Datenmitnahme in den Folgemonat

  9. Freie .Net-Implementierung

    Mono soll schneller werden

  10. Oneplus One

    Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  2. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein
  3. Cyanogenmod-Smartphone Weitere Käufer erhalten das Oneplus One

Android Wear: Pimp my watch
Android Wear
Pimp my watch
  1. Android Wear API für Watch Faces soll bald kommen
  2. Google Camera App Kamera-Fernbedienung für Android Wear
  3. Android Wear Erstes Custom-ROM für LGs G Watch erschienen

    •  / 
    Zum Artikel