Anzeige

Wikipedia stellt Inhalte unter neue Lizenz

Wikipedia-Inhalte stehen ab Mitte Juni 2009 auch unter der CC-BY-SA-Lizenz

Die Inhalte aus der Wikipedia und ihren Schwesterprojekten bekommen eine neue Lizenz. Ab Mitte Juni 2009 werden sie zusätzlich unter einer Creative Commons Lizenz, der CC-BY-SA, stehen. Die neue Lizenz vereinfacht die Nutzung der Inhalte aus der Wikipedia in anderen Projekten.

Die Inhalte der Onlineenzyklopädie Wikipedia werden künftig nicht mehr nur unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation (Gnu Free Documentation License, GFDL) stehen, sondern auch unter der Creative-Commons-Attribution-ShareAlike-Lizenz 3.0 (CC-BY-SA). Die neue Lizenz soll es vereinfachen, Inhalte aus der Wikipedia und verwandten Projekten weiterzuverbreiten. Die neue Lizenz tritt am 15. Juni in Kraft.

Anzeige

Die CC-BY-SA-Lizenz erlaubt es, Inhalte unter Nennung des Autors "zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen". Außerdem dürfen die Inhalte bearbeitet und weiter verbreitet werden. Die bearbeiteten Inhalte müssen unter der gleichen Lizenz wie zuvor stehen.

Zwischen dem 12. April und dem 3. Mai 2009 konnten die Wikipedianer über die neue Lizenz abstimmen. Sie entscheiden sich mehrheitlich für einen Wechsel. Ihre Entscheidung musste vom Vorstand der Wikimedia Foundation gebilligt werden, der das Votum der Community einstimmig bestätigte.

Mit deutlicher Mehrheit hatten die Wikipedianer für den Wechsel gestimmt: 75,8 Prozent sprachen sich dafür aus, die Inhalte künftig unter die CC-Lizenz zu stellen. Nur 10,5 Prozent waren dagegen. 13,7 Prozent gaben an, sie hätten keine Meinung. Bei der Wahl wurden mehr als 17.000 Stimmen über 193 Wikimedia-Projekte abgegeben. Einige Projekte waren nur mit einer einzigen Stimme vertreten. Der Löwenanteil der Stimmen entfiel auf die verschiedenen Wikipedien, die meisten auf die englischsprachige Wikipedia (43,1 Prozent), gefolgt von der deutschen (17,8 Prozent), der französischen (5,5 Prozent) und der russischen (4,5 Prozent).

Die Wikimedia Foundation will Anfang Juni 2009 Juni einen Entwurf für die neuen Nutzungsbedingungen zur Diskussion vorlegen. Ab dem 15. Juni sollen die Urheberrechtsbestimmungen zunächst auf den englischsprachigen Projektseiten geändert werden. Für die nicht-englischsprachigen sollen Übersetzungen angefertigt werden.


eye home zur Startseite
-.- 26. Mai 2009

Da hast du natürlich recht; ohne Bedingungen ist diese Abgabe natürlich nicht. Der Punkt...

GodsBoss 24. Mai 2009

Ähm, genau das passiert doch? Die bei der Wikipedia verwendete Lizenz ist derzeit...

Fruximuxi 24. Mai 2009

Das stimmt nicht. Mit der GFDL gewährt man der Allgemeinheit nur bestimmte Rechte unter...

Frauen Fussballen 23. Mai 2009

Es gab da mal diesen "Urban Myth" dass wenn man ein Bild pro Sekunde ab und an unter...

Burger Dynastie 23. Mai 2009

Irgendwann muss da auch mal Schluss sein.

Kommentieren



Anzeige

  1. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  2. Frontend-Entwickler (m/w) E-Commerce
    LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm oder Berlin
  3. Ingenieur Verfahrenstechnik / Wirtschaftsingenieur / Mathematiker (m/w)
    Raffinerie Heide GmbH, Hemmingstedt
  4. IT Domain Architect (m/w) für Business Architecture und Design
    Allianz Managed Operations & Services SE, München

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  2. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  3. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  4. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  5. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  6. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  7. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  8. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  9. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  10. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Bevormundung

    throgh | 14:15

  2. Re: Wer kauft sich vor Monatsende eine neue...

    ElDiablo | 14:12

  3. Re: Was ich irrsinnig finde:

    Emulex | 14:12

  4. Endlich eine neue Bookmark-Verwaltung!

    rudluc | 14:09

  5. Re: Richtig so! Übergebt die Whitelist an die...

    heubergen | 14:07


  1. 13:59

  2. 13:32

  3. 10:00

  4. 09:03

  5. 17:47

  6. 17:01

  7. 16:46

  8. 15:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel