Web.de und GMX starten Log-in-Zentrale

Navigator speichert Benutzernamen und Passwörter

Mit dem Navigator starten Web.de und GMX eine Log-in-Zentrale für das persönliche Web. Nutzer der zu United-Internet gehörenden E-Mail-Anbieter können damit aus dem E-Mail-Postfach heraus Partnerwebsites ohne zusätzliche Anmeldung aufrufen.

Anzeige

Nutzer können ihre Benutzernamen und Passwörter für Websites im Navigator von Web.de und GMX hinterlegen. Werden die entsprechenden Angebote dann aus dem Postfach heraus aufgerufen, ist es dann in der Regel nicht mehr nötig, sich dort mit Benutzername und Kennwort anzumelden.

Mit dabei sind zum Start unter anderem Facebook, Lokalisten, schuelerVZ, studiVZ, meinVZ, wer-kennt-wen.de sowie AutoScout24, Neu.de, friendscout24, Parship Limango und CokeFridge. Das Katalogangebot soll in den kommenden Monaten laufend um weitere Navigatorpartner erweitert werden.

Zudem können Nutzer Dienste wie Suche, RSS-Feeds und Onlinelesezeichen über den Navigator individuell in ihre Online-Kommunikations- und Nutzungszentrale einbinden.


solar22 20. Mai 2009

Der T-Online Netzausweis ist nur was für T-Online Kunden - sonst bräuchte man für alle...

solar22 20. Mai 2009

Wozu gibt es "Ich möchte eingeloggt bleiben"-Funktionen ?! Man muss GMX also seine...

JanB 19. Mai 2009

Das heißt das ist nichts anderes als ein Cookie-Abklatsch?

Bouncy 19. Mai 2009

ja ich denke das hat der vorposter durchaus verstanden und sich darauf bezogen ;)

K. Lemke 19. Mai 2009

Das war wahrscheinlich eine Anspielung auf diese Meldung http://www.golem.de/0905/67055...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn
  2. Software Entwickler (C++ / .NET / Java / Apps) (m/w)
    MAS Software GmbH, München
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) Software Fahrwerkselektronik
    Continental AG, Nürnberg
  4. Web-Anwendungsentwickler (m/w)
    Universität Hamburg, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Oneget Paketmanager von Microsoft für Windows 10
  2. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  3. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel