Nagios-Chefentwickler enttäuscht über Fork

Ethan Galstad beklagt beidseitiges Kommunikationsproblem

Nagios-Hauptentwickler Ethan Galstad hat sich in einem Blogeintrag enttäuscht über den kürzlich entstandenen Fork der freien Serverüberwachung geäußert. Die Entwickler hätten ihm diesen Fork nicht angekündigt. Dennoch hält er den Fork für "eines der besten Dinge, die Nagios je passiert sind."

Anzeige

Zu dem Icinga getauften Fork kam es unter anderem, da eine Reihe von Entwicklern die schlechte Kommunikation beim Nagios-Projekt bemängelte. Der Nagios-Kern wird von einem einzigen Programmierer entwickelt und allzu oft sei es vorgekommen, dass Patches nicht aufgenommen worden seien.

Nagios-Gründer und -Hauptentwickler Ethan Galstad bemängelt nun seinerseits, dass zuvor nicht mit ihm über einen möglichen Fork gesprochen wurde. Dies sei aber der einzige Weg, um die Notwendigkeit eines Forks festzustellen. Missverständnisse innerhalb der Community hätten durch bessere Kommunikation von beiden Seiten vermieden werden können.

Die Langzeitfolgen des Forks könne er nicht absehen, schreibt Galstad. Er fühle sich nun motiviert und es könne passieren, dass die Nagios-Entwicklung in nächster Zeit viele Innovationen hervorbringe.

Galstad verteidigt außerdem die Markenrechtsbestimmungen von Nagios. Sie schützten Nagios und die Community und würden auch in Zukunft aufrechterhalten. Das bedeutet, dass niemand ohne Erlaubnis den Namen Nagios kommerziell verwenden darf. Dies war ebenfalls ein Kritikpunkt der am Nagios-Fork beteiligten Communitymitglieder.


boogereater 25. Feb 2010

Neuerdings verbietet er Webseiten, die "nagios" im Domainnamen haben, über Icinga zu...

Detonator 19. Mai 2009

Ein Fork entsteht, wenn (i) der eine Programmierer den anderen doof, arrogant und...

TechnicalCE 19. Mai 2009

Ich hoffe das sich die Plugins dann in beiden Projekten verwenden lassen und später...

Der Kaiser! 19. Mai 2009

Du findest ein Programm samt Quellcode und passender Lizenz. Dir gefällt nicht wie sich...

sotel 19. Mai 2009

Bei der URL fehlt die schließende Klammer, das hat die Software hier geschluckt. Such mal...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  2. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  3. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel