Anzeige

Hyperbraille: Grafikfähiges Display für Sehbehinderte

Stifte formen Buchstaben und Grafiken

Das Projekt Hyperbraille hat einen Bildschirm für Sehbehinderte entwickelt, der nicht nur Texte in der Blindenschrift Braille, sondern auch Tabellen und Grafiken darstellen kann. Das Display besteht aus mehreren tausend beweglichen kleinen Stiften.

Anzeige

Blinde und Sehbinderte, die einen Computer nutzen, sind auf Hilfsmittel angewiesen: Screen Reader lesen Bildschirminhalte vor, Braillezeilen, taktile Displays geben Text auf dem Bildschirm zeilenweise in Blindenschrift aus. Ein Nachteil dieser Systeme ist jedoch, dass sie Grafiken oder Tabellen nicht richtig darstellen können.

Das soll das im Rahmen des Projektes Hyperbraille entwickelte taktile Display ändern. Es besteht aus 7.200 kleinen Stiften, die in 60 Zeilen angeordnet sind. Die Stifte werden durch sogenannte Piezobieger um 0,7 Millimeter angehoben und formen so Braillebuchstaben oder Grafiken. Das Display besteht aus Modulen mit je zehn Stiften, die beliebig horizontal und vertikal aneinandergereiht werden können. Neben der Hardware wird in dem Projekt auch eine Software entwickelt, mit der Stifte angesteuert werden.

Die Idee ist, dass der Nutzer das Display mit beiden Händen nutzt. Dadurch vergrößert sich die Menge der für ihn wahrnehmbaren Informationen deutlich. So könne sich der Nutzer einen besseren Eindruck von einer Website mit grafischen Elementen oder einer Datei, in die etwa eine Tabelle eingebunden ist, verschaffen. Über das Display könnten die blinden Nutzer auch technische Zeichnungen, Pläne oder Diagramme erkennen. Die Stiftplatte kann jedoch nicht nur darstellen: Sie verfügt auch über sensitive Eigenschaften, so dass ein Nutzer damit interagieren kann. Er kann etwa durch einen Klick einem Link folgen oder Elemente per Drag-and-Drop verschieben. Selbst einfache Zeichnungen soll er anfertigen können, wobei sein Finger als Zeichenstift dient.

 

An dem vom Wirtschaftsministerium geförderten Projekt sind mehrere Unternehmen, die Deutsche Blindenstudienanstalt in Marburg sowie die Universitäten von Dresden, Potsdam und Stuttgart beteiligt. Das System wurde heute auf der in Frankfurt stattfindenden Messe Sight City vorgestellt. Das Projekt läuft noch bis zum Jahr 2010. Bis dahin wollen die Entwickler das System so verkleinern, dass das Display auch mobil nutzbar ist.


braile-gut-finder 15. Mai 2009

Interessant wird es, wenn man dann irgendwann mal keine stahlstifte mehr benötigt die...

JaAber 14. Mai 2009

Nach dem was mir berichtet wurde, sind die Teile in der Anwendung durchaus brauchbar...

Farbseher 14. Mai 2009

Falsch gedacht! http://129.69.215.162/plain/vdl/vda_show_prj_load.php?id=265

Serpiente 14. Mai 2009

hach ist das lustig..

HD-Männchen 14. Mai 2009

und nicht HD fähig und meine Konsole kann ich auch nicht anschliesen. Voll Endzeit das...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Release Projektmanager Cross-Channel SAFe (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. Webentwickler, Programmierer als Sicherheitsexperte (m/w)
    OPTIMAbit GmbH, München
  3. Controller (m/w)
    BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim am Rhein
  4. Teamleiter Application Development (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. 6 Monate Netflix in Ultra HD geschenkt
    beim Kauf eines UHD-TVs von LG
  2. 100€ Rabatt auf Mifcom-Silent-PCs
  3. NEU: Sapphire AMD Radeon R9 380X OC Dual-X Nitro
    239,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. NSA-Software

    Wozu braucht der Verfassungsschutz XKeyscore?

  2. Apple

    Neues iPhone und neues iPad erscheinen Mitte März

  3. Austauschprogramm

    Apples USB-Typ-C-Kabel macht Probleme

  4. Apples iOS

    Datumsfehler macht iPhone kaputt

  5. Darpa

    Schnelle Drohnen fliegen durch Häuser

  6. Mattel und 3Doodler

    3D-Druck für Kinder

  7. Adobe Creative Cloud

    Adobe-Update löscht Daten auf dem Mac

  8. Verschlüsselung

    Thüringens Verfassungsschutzchef Kramer verlangt Hintertüren

  9. Xeon D-1571

    Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen

  10. Die Woche im Video

    Sensationen und Skandale



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy View im Test: Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
Galaxy View im Test
Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
  1. Lehrer IT-Ausstattung an Schulen weiterhin nicht gut
  2. Huawei Mediapad M2 10.0 Gut ausgestattetes 10-Zoll-Tablet mit Stylus für 500 Euro
  3. Oberschule Weiter zu wenig Computer an den Schulen

Staatliche Überwachung: Die Regierung liest jeden Post
Staatliche Überwachung
Die Regierung liest jeden Post
  1. ÖPNV in San Francisco Die meisten Überwachungskameras sind nur Attrappen
  2. Videoüberwachung Innenministerkonferenz will Body-Cams für alle Polizisten
  3. Schnüffelgesetz Vodafone warnt vor Backdoors im Mobilfunknetz

Unravel im Test: Feinwollig schön und frustig schwer
Unravel im Test
Feinwollig schön und frustig schwer
  1. The Witness im Test Die Insel der tausend Labyrinthe
  2. Oxenfree im Test Urlaub auf der Gruselinsel
  3. Amplitude im Test Beats und Groove auf Knopfdruck

  1. Re: Weil nicht sein kann was nicht sein darf

    DerVorhangZuUnd... | 14.02. 23:58

  2. Re: ...

    Friedrich.Thal | 14.02. 23:52

  3. Re: oh pls. Chinahandys viel preiswerter

    Mixermachine | 14.02. 23:51

  4. Re: das offensichtliche fehlt: Lautstärke

    Bendix | 14.02. 23:48

  5. Re: 32Bit vs. 64Bit Timestamp

    Teebecher | 14.02. 23:42


  1. 14:00

  2. 12:03

  3. 11:03

  4. 10:13

  5. 14:35

  6. 13:25

  7. 12:46

  8. 11:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel