Anzeige

Neue Suchoptionen bei Google

Suchmaschine lernt Mikroformate und RDF

Google hat im Rahmen seiner Searchology genannten Veranstaltung neue Funktionen seiner Suchmaschine vorgestellt. So lassen sich Suchergebnisse künftig mit sogenannten Suchoptionen filtern und Webmaster erhalten mehr Kontrolle darüber, was in ihren Snippets auftaucht.

Anzeige

Zu den Neuerungen in der Google-Suche zählen unter anderem die sogenannten "Search Options", eine Sammlung von Werkzeugen, mit denen sich Suchergebnisse aufteilen lassen. Nutzer sollen dadurch schneller finden, was sie suchen, denn Google hilft bei der Frage: "Wie soll meine Suchanfrage aussehen?"

Wer beispielsweise nach aktuellen Forumsdiskussionen zu einem bestimmten Produkt sucht, kann mit Hilfe der Search Options nun eine Suche nach dem Produktnamen mit Hilfe von Filtern so einschränken, dass ausschließlich Forumsdiskussionen durchsucht werden und diese Ergebnisse dann auf die Beiträge der letzten Wochen einschränken.

 

Die Search Options sind über einen Link in der linken oberen Ecke der Google-Ergebnisseiten erreichbar und werden dann in einer linken Spalte neben den Ergebnissen eingeblendet. Auf Wunsch zeigt Google auch, wie sich die Häufigkeit von Suchergebnissen über die Zeit entwickelt. Das sogenannte Wonderwheel gibt eine grafische Übersicht verwandter Suchbegriffe und auf einen Klick wiederum deren Verwandte.

Derzeit stehen die Search Options nur in der englischsprachigen Version von Google zur Verfügung, die Nutzer unter Einstellungen aktivieren können.

Nützlichere Snippets

Darüber hinaus wertet Google die sogenannten Snippets in den Suchergebnissen auf, kurze Auszüge aus den gefundenen Webseiten. Die neuen Snippets sollen nützlichere Informationen aus den Fundstellen extrahieren. Bei der Suche nach einem Restaurant könnten beispielsweise die durchschnittliche Bewertung von Nutzern, die Zahl der Bewertungen oder Preisinformationen in einem Snippet auftauchen.

Dabei greift Google auf Mikroformate und RDF zurück, das heißt, Google bedient sich der Informationen, die Anbieter explizit zur Verfügung stellen. Allerdings will Google die neuen "Rich Snippets" nur schrittweise einführen. Webmaster, die ihre Webseite entsprechend anpassen wollen, können sich unter google.com/support/webmasters anmelden.

Mit Google Squared gibt Google zudem eine Vorschau auf eine neue Art von Suchmaschine. Statt Webseiten zu finden, sammelt Google Squared automatisiert Fakten aus dem Internet, was von der Grundidee her an Wolfram Alpha erinnert. Nutzer sollen Google Squared in den kommenden Wochen im Rahmen der Google Labs ausprobieren können.


eye home zur Startseite
goosejan 14. Mai 2009

Immer mit der Ruhe, steht auf der Liste. Aktuell bin ich noch dabei der amerikanischen...

Kobold8 14. Mai 2009

Pusemuckel :D :D :D :D Bist du der Nachbar vom Meister Eder? :D

nutzt nix 14. Mai 2009

Goolge weiß schon seit langem dass man alles ausschließlich Preisvergleiche sucht! :)

Fankwsky 14. Mai 2009

Super. Ich hoffe Google stirbt an de selben Featureitis wie Altavista udn Yahoo!

etmundi 13. Mai 2009

Dann geb doch einfach test-name der Graka ein. Also Brain.exe benutzen :-)

Kommentieren


jars.de - Java und Technologie / 13. Mai 2009

Google Search Options: nice!



Anzeige

  1. Java Software-Entwickler (m/w)
    Clausohm-Software GmbH, Neverin, Berlin, Aachen
  2. Projektmanager / Berater (m/w)
    [bu:st] GmbH, München
  3. Senior Expert Portfolio Management (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr
  4. Projektingenieur MES (m/w)
    Roche Diagnostics GmbH, Mannheim

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Ultra Compact Network

    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

  2. Juniper EX2300-C-12T/P

    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Alarm im VDS-Tresor

  4. Be Quiet Silent Loop

    Sei leise, Wasserkühlung!

  5. Kryptowährung

    Australische Behörden versteigern beschlagnahmte Bitcoins

  6. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  7. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  8. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  9. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android

  10. Charm

    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. iPhone 7 Erste Kopfhörer-Adapter für Lightning-auf-Klinke gesichtet
  2. Snapdragon Wear 1100 Neuer Chip für kleine Linux- und RTOS-Wearables
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

  1. Re: Erbärmlich

    User_x | 01:30

  2. Re: "..sichtlich genossen.."

    User_x | 01:28

  3. Re: Ansichtssache

    thesmann | 01:26

  4. Re: Wenn Tim Cook aus dem Fenster springt.....

    User_x | 01:20

  5. Re: Skandal! Ein Jurist kennt den SMS-Standard nicht!

    Moe479 | 01:20


  1. 19:26

  2. 18:41

  3. 18:36

  4. 18:16

  5. 18:11

  6. 17:31

  7. 17:26

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel