Peacekeeper - Benchmark für den Browserkrieg ist fertig

Laut Futuremark sind 90 Prozent aller Anwender mit langsamen Browsern unterwegs

Mit dem Peacekeeper-Benchmark erweitert der finnische Entwickler Futuremark sein Portfolio an Benchmarkprogrammen. Statt die Geschwindigkeit eines Rechners zu testen, soll der Anwender des Benchmarks kostenlos den eigenen Browser testen können.

Anzeige

Für Futuremark ist die Entwicklung eines Browserbenchmarks ein neues Feld, beschäftigt sich das Unternehmen doch hauptsächlich mit 3D-Entwicklungen in Form des 3DMark Vantage oder in Form des 3D-Shooters Shattered Horizon.

Der Peacekeeper-Benchmark ist der erste Browserbenchmark von Futuremark und hat die Betaphase verlassen. In der Betaphase hatte der Entwickler bereits fleißig Statistiken erstellt und kam zu dem Ergebnis - basierend auf dem eigenen Benchmark -, dass 90 Prozent aller Anwender mit den langsamsten Browsern unterwegs sind. Namentlich sind das der Internet Explorer und Firefox.

Die Nase vorn haben in den Peacekeeper-Statistiken die aktuellen Betaversionen von Chrome 2.0 und Safari 4.0, gefolgt von Chrome 1.0 und der Beta 4 von Firefox 3.5. Dabei erzielte das schnellste System mit Chrome v2.0.172.23 insgesamt 5.595 Punkte, während der Internet Explorer 8 maximal 1.155 Punkte erreicht.

Wer an den Peacekeeper Browserwars teilnehmen möchte, kann seinen Browser und Rechner unter www.futuremark.com/peacekeeper durchtesten lassen und anschließend mit anderen vergleichen.


untermenschenba... 14. Mai 2009

Benutz erstmal ein ordentliches Betriebssystem, dann reden wir weiter.

Siga 13. Mai 2009

Opera ist ok. Den habe ich bei einem Bekannten installiert, der Win95 hatte und die...

Gordon 13. Mai 2009

"Die aktuelle Snapshot-Version von Opera 10 bietet eine automatische Turboschaltung...

Anachronist 13. Mai 2009

Hi, habe zwei alte PCs mit denen ich im Netz unterwegs bin, ein Windows XP SP3 mit IE8...

Kommentieren


stohl.de / 12. Mai 2009

Wie schnell ist mein Browser?



Anzeige

  1. Support Account Manager (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, Stuttgart
  2. Senior Java Entwickler (m/w)
    CeTEC GmbH & Co KG, Bremen
  3. Business Intelligence und DWH Consultant (m/w)
    ilum:e informatik ag, Mainz
  4. Experte (m/w) Systemdesign
    KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Noah [3D Blu-ray]
    12,97€
  2. VORBESTELLBAR: Jurassic World - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    26,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. VORBESTELLBAR: Game of Thrones - Die komplette 5. Staffel [Blu-ray]
    39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Frankreich

    Telefon-Headsets beim Autofahren und Fahrradfahren verboten

  2. Telekom

    Technische Umstellung führt zu Problemen bei Entertain

  3. Fairy Lights

    Holographisches Display aus Laser zum Anfassen

  4. Java-Rechtsstreit

    Google verliert vor oberstem US-Gericht

  5. Internet 16

    Preiserhöhung bei Tele Columbus auch bei neuen Verträgen

  6. Medienaufsicht

    Kabel Deutschland begrüßt Recht auf HbbTV-Ausfilterung

  7. Oculus Rift

    Hardware-Mod von Microsoft verbessert Optik

  8. Pebble Time im Test

    Nicht besonders smart, aber watch

  9. Einkommen

    Apple-Praktikanten verdienen 80.000 Dollar im Jahr

  10. Elektrorennen

    Nelson Piquet jr. wird erster Meister der Formel E



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Razer Nabu X im Test: Ein Handschlag, und wir sind Facebook-Freunde
Razer Nabu X im Test
Ein Handschlag, und wir sind Facebook-Freunde
  1. Razer OSVR Head-Tracking und Android-Unterstützung für VR-Brille
  2. Test Razer Mamba Tournament Edition Die schnellste Maus ist eine Schlange
  3. Spielkonsole Razer kauft Ouya

Inkubus 300µ ausprobiert: Quadratisch, stylish, gut
Inkubus 300µ ausprobiert
Quadratisch, stylish, gut
  1. Dell Inspiron Micro Desktop Mini-Rechner mit Tablet-Innenleben für 250 Euro
  2. Cubox-i4Pro im Test Viel Gefummel für viel Geld
  3. Mini-PC Asrocks Beebox nutzt Braswell und einen USB-C-Anschluss

Radeon R9 390 im Test: AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
Radeon R9 390 im Test
AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  1. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger
  2. Grafikkarte AMD kündigt Radeon R9 Fury X und R9 Nano an
  3. Fiji AMD zeigt den weltweit schnellsten Grafikchip

  1. Re: Schädlich für die Netzhaut?

    daydreamer42 | 01:05

  2. Gibt es wirklich Leute, die dafür bezahlen?

    daydreamer42 | 01:01

  3. Drakonischer Unsinn!

    daydreamer42 | 00:58

  4. Re: So ein Unsinn.

    Opferwurst | 00:54

  5. Re: Recycling

    cpt.dirk | 00:53


  1. 23:43

  2. 20:04

  3. 18:55

  4. 17:27

  5. 17:02

  6. 15:45

  7. 15:28

  8. 12:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel