oFono.org - freie Smartphone-Lösung von Intel und Nokia

D-Bus-API soll Applikationsentwicklung erleichtern

Intel und Nokia starten mit oFono.org zusammen ein Open-Source-Projekt zur Entwicklung einer freien Telefonlösung. Auf Basis von oFono.org sollen sich auf einfache Art und Weise komplexe Applikationen für GSM- und UMTS-Telefone entwickeln lassen.

Anzeige

Das von Intel und Nokia entwickelte oFono.org steht unter der GPL v2 und stellt Applikationen ein D-Bus-API zur Verfügung. So soll es möglich werden, Applikationen für entsprechende Telefone zu entwickeln, ohne deren genaue Details kennen zu müssen, da alle Funktionen über D-Bus angesprochen werden.

Das Nachrichten-Bus-System D-Bus wurde unter dem Dach von Freedesktop.org entwickelt und ermöglicht Linux- und Unix-Applikationen die Kommunikation untereinander.

Neben dem High-Level-API D-Bus bietet oFono.org auch ein Low-Level-API für Plug-ins, über das sich Telefonstacks, Mobilfunkmodems und Storage-Backends einbinden lassen. Das Design fußt weitgehend auf offenen Standards, in erster Linie auf 3GPP TS 27.007 (AT command set for User Equipment).

Der Quelltext von oFono.org steht unter ofono.org/downloads zum Download bereit, die entsprechende Dokumentation findet sich unter ofono.org/documentation.

Mit FSO hat Openmoko Anfang 2008 ein ähnliches Projekt ins Leben gerufen.


ferluszt 13. Mai 2009

kennst du auch das projekt openmoko/freerunner?

cd 13. Mai 2009

Er wurde enttäuscht und verletzt und hatnun kein Vertrauenb mehr. Er will einfch nicht in...

Hannes U 12. Mai 2009

ich weiss ganz genau was du meinst, 6b616e :)

DF 12. Mai 2009

und Stil mit einem L ;-)

6b616e 12. Mai 2009

Bei bestem Willen verstehe ich nicht, was du da eigentlich von dir gibst...

Kommentieren


PenZiuM.de / 17. Mai 2009

Smartphones immer bliebter



Anzeige

  1. IT-Trainee (m/w)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Senior Betriebs-System Engineer (Systemadministrator) (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main
  3. Junior Process Consultant MES (m/w)
    Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  4. (Junior-)Projektleiter ERP (m/w)
    SOG Business-Software GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook macht erneut Rekordgewinn

  2. Quartalszahlen

    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

  3. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  4. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  5. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  6. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  7. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  8. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  9. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  10. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ubuntu 14.04 LTS im Test: Canonical in der Konvergenz-Falle
Ubuntu 14.04 LTS im Test
Canonical in der Konvergenz-Falle

Ubuntu soll künftig auch auf Tablets und PCs laufen, weshalb die Entwicklung des Unity-Desktops derzeit offenbar feststeckt. Die wenigen neuen Funktionen könnten gut für die lange Support-Dauer sein, zeigen aber auch einige interne Probleme auf.

  1. Canonical Ubuntu One wird beendet
  2. Canonical Mir in Ubuntu abermals verschoben
  3. Trusty Tahr Erste Beta der Ubuntu-Derivate verfügbar

25 Jahre Gameboy: Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste
25 Jahre Gameboy
Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste

Der Gameboy ist gut gealtert - heute wird mit der Konsole Musik gemacht, und selbst Spieleprogrammierer werden beim Anblick des grauen 8-Bit-Klotzes nostalgisch.

  1. Satoru Iwata Nintendo will Handhelds und stationäre Konsolen vereinen
  2. Nintendo Yamauchi-Clan will Anteile abstoßen
  3. Mario Nintendo macht Apps und gesund

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. Libressl OpenBSD startet offiziell OpenSSL-Fork
  2. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  3. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen

    •  / 
    Zum Artikel