Qt-Entwicklung öffnet sich

Entwickler können Code beisteuern

Nokia hat das Quellcodeverwaltungssystem der GUI-Bibliothek Qt geöffnet. Programmierer haben die Möglichkeit, die Entwicklung zu verfolgen und sich selbst daran zu beteiligen.

Anzeige

Unter qt.gitorious.org haben Programmierer Zugriff auf das webbasierende Quellcodeverwaltungssystem. Im Hintergrund arbeiten Git und Gitorious. So ist es möglich, die Entwicklung zu verfolgen. Aber auch selbst Beiträge in Form von Code, Übersetzungen oder Ähnlichem zu leisten. Neben Qt finden sich auch weitere Projekte wie Qt Creator und Qt Jambi. Auch andere Projekte aus den Qt Labs sollen über die Seite erreichbar sein.

Nokia wird die Entwicklung des C++-Frameworks weiter leiten und entscheiden, welche Funktionen integriert werden. Unter qtsoftware.com ist ab sofort eine Roadmap verfügbar, die Einblick in die geplanten Entwicklungen gibt.

Qt Jambi ist nun in der Version 4.5.0_01 verfügbar. Dies ist wie angekündigt die letzte Version, die jetzt unter der LGPL steht.

Nokia hatte den Qt-Entwickler Trolltech Anfang 2008 gekauft und in Qt Software umbenannt. Nokia hatte bereits angekündigt, die Qt-Entwicklung offener zu gestalten.


_/\/\/\/ 05. Jul 2009

Na hoffentlich kriegen sie jetzt endlich mal ein vernünftiges Layout/Widget Management...

hb 12. Mai 2009

Weiterhin bestehende komerzielle Version, deswegen die Bedingung der Erlaubniserteilung...

redwolf_ 11. Mai 2009

Bei den ganzen Trollposts muste sein ;)

redwolf_ 11. Mai 2009

LOLD daran habe ich auch gedacht ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin
  3. Senior UX/UI Designer für Web & Mobile Apps (m/w)
    24-7 Entertainment GmbH, Berlin
  4. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android

    Großes Update für Google Earth mit neuer 3D-Engine

  2. ORWLCD

    3D-LCD kommt fast ohne Strom aus

  3. Respawn Entertainment

    Erweiterung für Titanfall mit Schwerpunkt Koop

  4. FTDI

    Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen

  5. iFixit

    iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht

  6. Nvidia-Treiber

    Auto-Downsampling jetzt auch ab Geforce-Serie 400

  7. Microsoft

    Kinect für Xbox One auch am Windows-PC nutzbar

  8. Mini-PC

    Alienware Alpha tritt mit Maxwell gegen PS4 und Xbox One an

  9. Android 5.0

    Lollipop in zwei Wochen für Nexus 4, 5, 7 und 10

  10. Getac S400-S3

    Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

    •  / 
    Zum Artikel