Flashrom 0.9.0: BIOS via SSH flashen

Software soll alle ROM-Techniken unterstützen

Das Coreboot-Projekt hat sein BIOS-Flashwerkzeug Flashrom 0.9.0 veröffentlicht. Damit können Unix-Nutzer ihr BIOS ohne DOS oder Windows aktualisieren. Das soll jetzt auch über SSH-Verbindungen funktionieren.

Anzeige

Flashrom wird im Rahmen des Coreboot-Projektes entwickelt, das an einem freien BIOS-Ersatz arbeitet. Flashrom ist für Linux, verschiedene BSDs, Solaris, MacOS X und weitere Unix-Systeme verfügbar. So können auch Anwender, die weder DOS noch Windows auf ihrem Computer haben, ihr BIOS aktualisieren.

In ihrer Ankündigung schreiben die Entwickler, dass Flashrom mittlerweile alle auf x86 verfügbaren ROM-Techniken unterstützt. Außerdem kann der Flash-Vorgang auch von einem anderen Computer aus per SSH-Verbindung durchgeführt werden. Ein sofortiger Neustart nach dem Flashen ist nicht nötig. Beim nächsten Systemstart wird die neue Firmware aktiviert. Voraussetzung, um das BIOS zu flashen, sind Root-Rechte.

Auf der Projektseite gibt es neben dem Download auch konkrete Hinweise zur Kompatibilität des Programms mit verschiedenen Mainboards und Chipsätzen.


Hans Maulwurf 07. Mai 2009

Muss es auch nicht geben. Das ist die Evolution der Sprache. Es gibt keinen Oberguru, der...

Oberprofi 07. Mai 2009

Mit "Überschreiben" weiß man aber nicht, dass es sich um einen Flash ROM handelt. Das...

XyZ#2 07. Mai 2009

Gibt's kein deutsches Wort für "flashen"? Beispielsweise schlicht, aber Deutsch...

blue* 06. Mai 2009

Ja, kudos an die Entwickler

M1AU 06. Mai 2009

Ja es ist allerdings ein sehr nützliches Stück Software. *thumbs up*

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. IT Projektleiter (m/w)
    AVL DiTEST über M & P Leading Search Partners GmbH, Fürth
  3. Software Engineer (m/w)
    con terra GmbH, Münster
  4. Re­quire­ments-In­ge­nieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stutt­gart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  2. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  3. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  4. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  5. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  6. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  7. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  8. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access

  9. US-Musiker

    Nikki Sixx kritisiert Labels für magere Streaming-Profite

  10. Telemonitoring

    Generali will Fitnessdaten von Versicherten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Assassin's Creed Rogue: Abstecher zu den Templern
Test Assassin's Creed Rogue
Abstecher zu den Templern
  1. Assassin's Creed Unity Patch-Evolution statt Revolution
  2. Test Assassin's Creed Unity Schöner meucheln in Paris
  3. Radeon und Geforce Grafiktreiber von AMD und Nvidia für Call of Duty und Unity

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel