Abo
  • Services:
Anzeige

LogMeIn für Blackberry Storm bringt Fernzugriff auf PCs

Dateien auf dem eigenen Rechner von unterwegs ansehen und bearbeiten

Der Anbieter der Fernwartungssoftware LogMeIn Ignition arbeitet auch an einer Variante für RIMs Blackberry Storm. Anwender können damit auf Dateien auf dem eigenen Rechner zugreifen und diese auch ansehen und bearbeiten.

Über eine 256-Bit-SSL-Verschlüsselung kann der Nutzer mittels LogMeIn Ignition auf Windows- oder Mac-Rechner zugreifen, als ob der Anwender direkt vor diesen sitzen würde. Es lassen sich alle Dateien auf dem betreffenden Computer einsehen und bearbeiten, indem die auf dem Computer befindlichen Applikationen verwendet werden. Für den Fernzugriff müssen die Computer mit dem Internet verbunden sein.

Anzeige

Als weitere Voraussetzung muss auf Windows-Systemen LogMeIn Free, Pro oder IT Reach laufen. Mac-Rechner lassen sich nur über LogMeIn Free erreichen. Damit sich die PC-Inhalte auf dem kleineren Display des Blackberry Storm gut einsehen lassen, stehen Zoomfunktionen bereit, mit denen Ausschnitte vergrößert werden können. Tasteneingaben werden über die Bildschirmtastatur vorgenommen.

Die Software soll sich auch von technisch nicht versierten Anwendern ohne Schwierigkeiten einrichten lassen. Änderungen an der Firewall oder am Router sind nicht erforderlich und es wird keine feste IP-Adresse benötigt.

Auf dem Wireless Enterprise Symposium 2009 in Florida zeigt LogMeIn eine erste Alphaversion von LogMeIn Ignition für das Blackberry Storm. Zu einem späteren Zeitpunkt ist auch eine Betaversion geplant, die dann wohl auch von der Allgemeinheit ausprobiert werden kann. Wann die fertige Version veröffentlicht wird, ist nicht bekannt. Gleiches gilt für den Preis der Software. Die Variante von LogMeIn Ignition für Apples iPhone kostet 24 Euro, so dass sich die Blackberry-Storm-Ausführung auf einem ähnlichen Niveau einpendeln wird.


eye home zur Startseite
Vollhorst 06. Mai 2009

siehe Titel. Schön dass es sowas überhaupt gibt, aber leider funktioniert es bei mir...

Himmerlarschund... 06. Mai 2009

Ach schau an, sobald einer Ansprüche an Software hat heißt es also "für dich wird's schon...

ääähm 06. Mai 2009

Wenn ich die Featureliste richtig gelesen habe ist es kein voller Remote-Zugriff sondern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Saarbrücken


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. 18,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  3. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    bombinho | 04:55

  2. Re: Manipulative Bildauswahl

    frostbitten king | 04:49

  3. Re: Was soll das mit der Auflösung

    FranzBekker | 04:41

  4. Re: Manipulative Bildauswahl

    frostbitten king | 04:38

  5. Re: Veerräter!

    FranzBekker | 04:30


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel