Anzeige

Windows 7: Der Release Candidate ist da (Update)

Viele Detailveränderungen an Windows 7 seit der Betaversion

Microsoft hat den Release Candidate 1 von Windows 7 für die Allgemeinheit zum Download bereitgestellt. Bereits in der vergangenen Woche hatten MSDN- und Technet-Kunden Zugriff auf die Vorabversion des Windows-Vista-Nachfolgers.

Anzeige

Für den Download des Release Candidates von Windows 7 müssen sich Interessenten mit einer Windows-Live-ID bei Microsoft anmelden, dann erhalten sie auch einen Produktschlüssel. Dann können sie die vermutlich letzte offizielle Vorabversion von Windows 7 ausgiebig testen. Seit der Beta von Windows 7 hat Microsoft vor allem kleinere Korrekturen, Verbesserungen und Änderungen am Betriebssystem vorgenommen. Als besondere Neuerung zählt der XP-Modus. Dieser Modus ist eine virtuelle Maschine auf Basis von Windows XP und für Applikationen gedacht, die unter Windows 7 nicht laufen würden. Allerdings ist dazu ein spezieller Download erforderlich, der im Laufe des Tages freigeschaltet werden soll.

 

Der Release Candidate von Windows 7 steht unter anderem in deutscher Sprache als Download zur Verfügung. Derzeit kommt es beim Herunterladen immer noch zu Problemen, die hoffentlich im Laufe des Tages nachlassen. Ohne Aktivierung kann die Vorabversion 30 Tage lang verwendet werden.

Microsoft will den Release Candidate auf jeden Fall bis Juli 2009 als Download anbieten. Der Release Candidate entspricht vom Leistungsumfang her der Ultimate-Ausführung des Betriebssystems. Da es sich hierbei um eine Vorabversion handelt, rät Microsoft davon ab, den Release Candidate auf Produktivsystemen einzusetzen, da dieser noch schwere Fehler enthalten kann. Der aktivierte Release Candidate läuft bis zum 1. März 2010 und verweigert danach seinen Dienst. Im Anschluss an diesen Release Candidate will Microsoft dann die fertige Version von Windows 7 veröffentlichen, so dass der Windows-Vista-Nachfolger schon in diesem Jahr auf den Markt kommen könnte, wenn sich die Aussagen von Acer bewahrheiten.

Ein direktes Upgrade von der Betaversion von Windows 7 will Microsoft ganz bewusst nicht erlauben. Zumindest wird das standardmäßig nicht möglich sein. Damit sollen Fehlerquellen ausgeschlossen werden. Nach Auffassung von Microsoft ist es unüblich, von einer Vorabversion auf eine andere Vorabversion aufzusteigen. Aus diesem Grund entschied sich der Konzern zu diesem Schritt.

Da Microsoft Nutzer aber nicht verärgern will, die die Beta von Windows 7 bereits im Produktiveinsatz einsetzen - gegen die ausdrückliche Empfehlung des Herstellers -, gibt es einen Trick, um den Release Candidate von Windows 7 über eine Betainstallation zu spielen. Im Windows-Verzeichnis Sources muss die Datei cversion.ini bearbeitet werden. Der Eintrag MinClient muss auf kleiner als 7100 gestellt werden, dann lässt sich der Release Candidate über eine beliebige Vorabversion von Windows 7 installieren.

Nachtrag vom 5. Mai 2009:
Mittlerweile hat Microsoft auch die Beta vom Windows XP Mode für Windows 7 als Download bereitgestellt.


eye home zur Startseite
Brokkoli 06. Mai 2009

Naja, Ansichtssache.. ich mag viele der Neuerungen nicht.. aber wenigstens soll es...

WindowsSiebenFa... 06. Mai 2009

Es sieht gut aus, es ist schnell, es ist super, es ist echt geil, es ist alles nur nicht...

- 05. Mai 2009

Man kann sehr wohl von Vista nach Windows 7 upgraden, das ging auch schon mit der Beta.

- 05. Mai 2009

Man kann sehr wohl von Vista nach Windows 7 upgraden, das ging auch schon mit der Beta.

Praios 05. Mai 2009

Danke für die Antwort! Schade, dann dauerts mit dem Testen wohl noch bis ich das alte...

Kommentieren


Weblog von Tobias / 24. Mai 2009

Windows 7 auf einem X61t

Tobbis Blog / 05. Mai 2009

Windows 7 RC kann heruntergeladen werden

Computerspezi / 05. Mai 2009

Windows Virtual PC Beta ist erschienen

Computerspezi / 05. Mai 2009

Windows 7 RC ist zum Download freigegeben

BLOGSPAN.NET / 05. Mai 2009

Windows 7 RC Download

splash ;) / 05. Mai 2009

Prometeo / 05. Mai 2009



Anzeige

  1. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  2. Consultant (m/w) Business Intelligence (Reporting)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  3. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. IT-Scrum Master Payment Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

  1. Dann werden die Bussgelder auf die Kunden umverlegt

    mrgenie | 07:00

  2. Re: Na super

    DerVorhangZuUnd... | 06:53

  3. Re: Nein.

    barforbarfoo | 06:52

  4. Verstehe nicht was so schwer daran ist

    kelzinc | 06:50

  5. Re: Gute Idee aus Verbrauchersicht

    Ovaron | 06:49


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel