Anzeige

Test: Release Candidate bringt Feinschliff für Windows 7

Neuer XP-Modus ausprobiert

Seit heute früh steht der Release Candidate von Windows 7 für die Allgemeinheit als Download bereit. Im Vergleich zur Betaversion von Windows 7 hat Microsoft viele Detailverbesserungen am Betriebssystem vorgenommen. Meist sind es kleine Änderungen, substanzielle Neuerungen gibt es kaum. Über alle Veränderungen klärt Golem.de auf.

Anzeige

Ein Kritikpunkt an Windows 7 betrifft die neue Taskleiste, in der sich Programmverknüpfungen im Taskbereich ablegen lassen. In der Betaversion konnten laufende Tasks optisch nur schwer von abgelegten Verknüpfungen unterschieden werden. Hier hat Microsoft mit dem Release Candidate nachgebessert, so dass sich diese funktionell unterschiedlichen Bereiche nun besser auseinanderhalten lassen.

Verbesserte Tastaturbedienung

Bereits seit Windows Vista lässt sich durch das Tastenkürzel Windows-Taste und Zifferntaste die betreffende Verknüpfung im Schnellstartbereich öffnen. Das funktioniert aber nicht mit den Tasten im Ziffernblock. Dabei entspricht die Ziffer der Reihenfolge im Schnellstartbereich, so dass sich maximal zehn Programme auf diesem Wege öffnen lassen. Zwar gibt Microsoft den Schnellstartbereich mit Windows 7 auf, aber die Möglichkeit, Verknüpfungen und neuerdings laufende Programme über die Tastenkombination Windows-[Ziffer] aufzurufen, gibt es weiterhin. Mit dem Release Candidate werden die Möglichkeiten der Tastatursteuerung weiter ausgebaut.

Über die Tastenkombination kann der Nutzer auch zwischen den verschiedenen Tabs des betreffenden Programms wechseln, sofern dieses die Tab-Funktion von Windows 7 unterstützt. In jedem Fall ist so der Wechsel zwischen mehreren Instanzen einer Applikation möglich. Wird zusätzlich zur Windows- und Ziffern-Taste die Umschalttaste betätigt, öffnet sich eine neue Instanz der betreffenden Applikation, und wird bei Betätigung der Windows- und Ziffern-Taste die Alt-Taste gedrückt, erscheint die Sprungliste des Programms.

 

Die mit der Betaversion eingeführten Sprunglisten sollen den Zugriff auf häufig benötigte Dateien vereinfachen. Mit dem Release Candidate hat Microsoft die Menge der Einträge standardmäßig auf zehn begrenzt - mit der Begründung, Beobachtungen hätten ergeben, dass in den meisten Fällen nur die zehn letzten Dateien verwendet würden. Bei Bedarf kann der Anwender dieses Limit in der Konfiguration des Startmenüs aufheben und sich mehr Dateien anzeigen lassen. Speziell beim Internet Explorer 8 hat die Sprungliste zwei Spezialbefehle erhalten. So lässt sich darüber nun der Privatmodus des Browsers aktivieren und es können neue Tabs aufgerufen werden.

Test: Release Candidate bringt Feinschliff für Windows 7 

eye home zur Startseite
ProJerem 22. Jun 2009

Also solide Zahlen kann ich auch nicht nennen, aber die von mir getesteten Programme...

ProJerem 22. Jun 2009

Ich teste Windows 7 Ultimate seit der Beta-Version, die bei mir noch des öfteren hakte...

Markus81 05. Jun 2009

achso windows+tab wars. nichts gesagt hab

Markus81 05. Jun 2009

Gabs bei Vista nicht so ein Rolleffekt der Seiten? Wurde der in 7 ausgebaut oder warum...

Der Kaiser! 09. Mai 2009

Zu viele Optionen für Benutzer eines Mac. Es könnte sie verwirren.

Kommentieren


Peruns Weblog / 12. Mai 2009

Windows 7 erscheint noch vor Weihnachten 2009

Dr. Windows / 06. Mai 2009

IT-Blogger / 06. Mai 2009

Windows 7 RC

Tobbis Blog / 05. Mai 2009

Windows 7 RC kann heruntergeladen werden

BLOGSPAN.NET / 05. Mai 2009

Windows 7 RC Download



Anzeige

  1. Mobile Developer (m/w) in Core Business Platforms oneMobile
    Allianz Managed Operations & Services SE, München
  2. Projektleiter/in Zeitwirtschaft und Personaleinsatzplanung
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Techniker (m/w) Service Management Center
    Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Frankfurt
  4. Head of Program Management Office (PMO) (m/w)
    Kelvion Holding GmbH, Bochum

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Steelbooks zum Aktionspreis
    (u. a. Game of Thrones Staffeln 1 u. 2 mit Magnetsiegeln für je 21,97€)
  2. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
  3. TV-Serien Einstieg auf Blu-ray reduziert
    (u. a. Arrow, Hannibal, The Originals, Banshee, The Big Bang Theory, Silicon Valley)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Medizin

    Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten

  2. TG-Tracker

    Sensorbeladene Olympus-Actionkamera mit 4K-Aufnahme

  3. Trotz Unterlassungserklärung

    Unitymedia bleibt im Streit um WLAN-Hotspots hart

  4. Auftragshersteller

    Apple soll Bestellungen für iPhone 7 stark erhöht haben

  5. TSST-K

    Ungewisse Zukunft für einen der letzten ODD-Anbieter

  6. Google und Starbreeze als Partner

    Imax arbeitet an VR-Kamera und VR-Kinos

  7. Scramjet

    Hyperschalltriebwerk erfolgreich getestet

  8. Apple

    Beta von iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 veröffentlicht

  9. Regulierbare Farbtemperatur

    Philips Hue White Ambiance jetzt im Handel

  10. Spotify Family

    Musikstreamingdienst wird günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  2. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"
  3. Security Roboter aus Lego knackt Gestenauthentifizierung

  1. Re: Verschandelung gibt's schon überall

    Trollversteher | 11:51

  2. Problem Stromverbrauch?

    Walter Plinge | 11:50

  3. Re: CDs sind wie Floppys, Kassetten und VHSs

    plutoniumsulfat | 11:50

  4. Re: ist ok

    Grobi_ | 11:50

  5. Hotspot hat seine eigene ip?

    Salzbretzel | 11:50


  1. 11:38

  2. 11:28

  3. 11:10

  4. 10:43

  5. 10:34

  6. 09:44

  7. 09:00

  8. 07:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel