Amazon kauft Anbieter des E-Book-Readers Stanza

Beliebte Software soll eigenständig weiterentwickelt werden

Amazon holt sich mit der Übernahme von Lexcycle die Freeware Stanza ins Unternehmen. Die populäre E-Book-Reader-Software Stanza soll weiter von dem erst Anfang 2008 begründeten Team entwickelt werden.

Anzeige

Der E-Commerce-Konzern Amazon hat Lexcycle, den Anbieter des populären E-Book-Readers Stanza, gekauft. Das gab Lexcycle-Gründer Marc Prud'hommeaux in seinem Blog bekannt. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Amazon-Sprecherin Cinthia Portugal kündigte an, dass Lexcycle weiter als "eigenständiges Angebot agieren soll". Amazon habe immer daran geglaubt, dass die besten Innovationen aus kleinen, autonomen Teams von intelligenten Menschen kommen, sagte sie.

Lexcycle wurde 2008 mit Büros in Austin (Texas) und Portland (Oregon) gegründet. "Wir planen als Ergebnis der Übernahme keine Änderungen in der Stanza-Anwendung", so Prud'hommeaux.

Die Freeware Stanza (italienisch "stanza" für Zimmer) beherrscht mit Epub, MS LIT, Amazon Kindle, Mobipocket und PalmDoc viele gängige E-Book-Reader-Formate und kann die Dateiformate HTML, PDF, MS Word und RTF verarbeiten und auf PC, Mac, iPhone und iPod touch vierfarbig darstellen. Die Software findet E-Books im Internet und lädt sie herunter. Die Dateien lassen sich mit anderen Nutzern teilen und in Bibliotheken organisieren. Texte können als Audiobook MP3 ausgegeben werden.


Netspy 28. Apr 2009

Was EPUB ist, weiß ich schon ;-) Windows-Reader sind mir ziemlich egal, da ich mit Mac...

Siga 28. Apr 2009

Wikipedia: EPUB ist ein offenes Format zip+xml das z.B. Libri benutzt. Es kann DRM...

Netspy 28. Apr 2009

Hoffentlich wird der Support von EPUB endlich mal verbessert. Momentan ist der nämlich...

Siga 28. Apr 2009

Vertreib Trolle/Prolle. Dann lohnt sich Kommunikation auch wieder. Etablier sowas wie...

Kalus 28. Apr 2009

Schließe mich SM an. Deine Monologe zeugen von Null Respekt vor dem Leser. Du schreibst...

Kommentieren


Heinkas News / 28. Apr 2009

Amazon kauft Stanza-Entwickler Lexcycle



Anzeige

  1. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn
  2. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    Neoperl GmbH, Müllheim (zwischen Freiburg und Basel)
  3. Web-Anwendungsentwickler (m/w)
    Universität Hamburg, Hamburg
  4. Experte/-in IT Security / Network / Infrastructure
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel