Abo
  • Services:
Anzeige

Prezi - PowerPoint war gestern

Präsentationssoftware setzt auf ein Zoom-Interface

Jeder der ein paar Ideen auf einer Serviette skizzieren kann, soll mit Prezi eindrucksvolle, nichtlinerare Präsentationen erstellen können. Mit Zoom- und Dreheffekten zeigt Prezi, wie sich ein Gesamtbild aus einzelnen Details zusammensetzt.

Entwickelt wurde Prezi von Zui Labs, angeboten wird es als webbasierte Lösung, aber auch ein Desktopeditor sowie eine offline nutzbare Version stehen zur Verfügung. Dabei folgt Prezi dem Grundgedanken, dass Informationen selten linear sind und unterschiedliche Beziehungen zueinander haben, die sich mit klassischen Folienpräsentationen, wie sie PowerPoint bietet, nicht plastisch umsetzen lassen.

Anzeige

Von kleinen Details zoomt sich Prezi heraus und gibt den Blick auf das große Ganze frei. Nutzer hangeln sich von Thema zu Thema und tauchen gegebenenfalls tiefer in die jeweilige Materie ein, ohne dabei den Zusammenhang zu verlieren.

 

Realisiert ist Prezi in Flash, so dass es auf fast jedem System lauffähig ist. Der Editor läuft im Browser und kann mit Bildern, Videos, PDF- und Flash-Dateien gefüttert werden. Zahlende Kunden erhalten auf Wunsch aber auch eine Desktopapplikation, um ihre Präsentationen zu erstellen. Zudem gibt es einen Offlineplayer und die Möglichkeit, Präsentationen in Blogs und Websites einzubetten.

In der kostenlosen "Public-Version" bietet Prezi 100 MByte Onlinespeicherplatz, versieht die Präsentationen mit dem eigenen Logo und stellt diese im Netz für jeden sichtbar zur Verfügung. Die Variante "Enjoy" kommt ohne Prezi-Logo aus, bietet 500 MByte Speicherplatz und erlaubt es zu regeln, wer eine Präsentation sehen darf. Dafür verlangt Prezi 39 US-Dollar pro Jahr beziehungsweise 15,90 US-Dollar für drei Monate oder 99 US-Dollar für drei Jahre.

Die Pro-Version enthält einen Desktopeditor, der sich kaum von der Onlineversion unterscheidet, aber auch ohne Verbindung zum Internet genutzt werden kann. Der Nutzer kann so auch festlegen, welche Präsentationen er bei Prezi online hinterlegen will, wofür 2 GByte Speicherplatz zur Verfügung stehen.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 01. Mai 2009

des is a Kaas :-)

Der Kaiser! 01. Mai 2009

o.O Aber nur wenn es nicht um vertrauliche Dinge geht..

c & c 27. Apr 2009

Es ist n grosser Unterschied ob eine ganze Mailanwendung per WEB 2.0 nachgebildet wird...

der_streicher 26. Apr 2009

Aber die Rechtschreibfehler nicht vergessen ;)

puersti 26. Apr 2009

Bist Du Dir sicher, dass 1971 vor 1969 lag?


TechBanger.de / 24. Apr 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont
  3. Planet Sports GmbH, München
  4. über Robert Half Technology, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Die Unfassbaren, Der unglaubliche Hulk, Nightcrawler, Olympus Has Fallen, Die Verurteilten...
  2. 35,19€ (Bestpreis!)
  3. 319,00€ inkl. Versand (solange der Vorrat reicht)

Folgen Sie uns
       


  1. Jahresgehalt

    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

  2. Sync 3

    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

  3. Netzwerk

    Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone

  4. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  5. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  6. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  7. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber

  8. Elementary OS Loki im Test

    Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein

  9. Mobilfunkausrüster

    Ericsson feuert seinen Konzernchef

  10. Neuer Algorithmus

    Google verkleinert App-Downloads aus dem Play Store



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

  1. Re: Als FISI dann einzige Möglichkeit ein Studium?

    Lemo | 22:01

  2. Re: Vollidiot

    narfomat | 22:00

  3. Re: Lieber mal das Darknet verbieten

    ip_toux | 21:59

  4. Re: Basisgehalt?

    crazypsycho | 21:59

  5. Brot und Spiele ... können beide verdammt...

    cicero | 21:58


  1. 18:35

  2. 17:31

  3. 17:19

  4. 15:58

  5. 15:15

  6. 14:56

  7. 12:32

  8. 12:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel