Abo
  • Services:
Anzeige

T-Mobile: Kostenlose SMS zur Entschuldigung

Jedes vierte Telefonat klappt trotz Störung

Mit kostenlosen SMS in alle Netze entschuldigt sich T-Mobile bei seinen Kunden für den Ausfall seines Mobilfunknetzes. Ein Softwarefehler im Home Location Register (HLR) führte am Dienstag zu bundesweiten Störungen, die einige Stunden andauerten.

Nach der Störung laufe das Mobilfunknetz von T-Mobile seit Dienstagabend um 21:00 Uhr wieder stabil. Nach dem Zurücksetzen des Systems war das Netz größtenteils seit etwa 19:00 Uhr wieder verfügbar. Ab etwa 21:00 Uhr konnten alle T-Mobile-Kunden telefonieren, so T-Mobile.

Anzeige

Die Störung des HLR, die ab 16:09 Uhr auftrat, sorgte für erhebliche Probleme bei Sprach- und SMS-Diensten. Das HLR ist dafür verantwortlich, eine Verbindung zwischen Mobilfunkstation und der zugehörigen Mobilfunknummer herzustellen.

Trotz der Probleme hätten rund 25 Prozent der Telefonate und Textnachrichten reibungslos abgewickelt werden können, so die Telekom-Tochter. Noch wird das Problem analysiert, um eine Wiederholung auszuschließen.

Als Geste der Entschuldigung bietet T-Mobile seinen Kunden an, "am kommenden Sonntag, dem 26. April, umsonst Standard-SMS im Inland in alle Netze zu verschicken", sagt T-Mobile-Chef Georg Pölzl.


eye home zur Startseite
boorphich 19. Jul 2009

how to send free text to mauritius?

raZr 24. Apr 2009

Imageschaden, wo bitte lebst du? Das ist verdammt noch mal Technik.. Und den größeren...

MeinEinerich 23. Apr 2009

Was ein undankbares Pack diese Kommentar Schreiber, da bekommen sie Buchstaben umsonst...

Sharra 22. Apr 2009

Sei froh dass sie überhaupt ankamen. Weil berechnet waren sie garantiert.

Cyberknights 22. Apr 2009

Ist doch Oki hättest doch beíde nehmen können maccht mehr spass zu dritt spreche aus...


Free SMS & Handy Blog / 27. Apr 2009

Blog von sotel.de - der Alltag eines Onlinehändlers / 23. Apr 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FERCHAU Engineering GmbH, Region Zwickau und Chemnitz
  2. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg
  3. T-Systems International GmbH, Frankfurt am Main, Bonn, Leinfelden-Echterdingen, München
  4. T-Systems International GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 24,96€

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: 10 bis 14 Uhr?

    demon driver | 16:55

  2. Re: Biometriefeatures als Ausschlusskriterium

    cpt.dirk | 16:54

  3. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    unbuntu | 16:54

  4. Re: Man kann Google nicht zwingen, für die...

    unbuntu | 16:51

  5. Re: Google muss von den Verlagen entlöhnt werden...

    unbuntu | 16:49


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel