Abo
  • Services:
Anzeige

Oracle kauft Sun

Kaufpreis bei 7,4 Milliarden US-Dollar

Für rund 7,4 Milliarden US-Dollar kauft überraschend Oracle Sun Microsystems. Sun hatte Medienberichten zufolge zuletzt mit IBM verhandelt, die Gespräche waren aber gescheitert.

Der Softwarehersteller Oracle bietet 9,50 US-Dollar pro Sun-Aktie, insgesamt rund 7,4 Milliarden US-Dollar, beziehungsweise 5,6 Milliarden US-Dollar, vor Suns liquiden Mitteln und Schulden. Das gab Oracle heute bekannt. Zuvor hatte Sun laut verschiedenen Medienberichten ein Übernahmeangebot IBMs über 7 Milliarden US-Dollar abgelehnt, nachdem man sich nicht über Rückzugsvereinbarungen für IBM einigen konnte.

Anzeige

Oracle erklärte, die Aufsichtsräte beider Unternehmen hätten die Transaktion bereits einstimmig genehmigt, die noch in diesem Sommer abgeschlossen werden soll. "Die Übernahme von Sun verändert die IT-Branche", sagte Oracle-Chef Larry Ellison. Enterprise-Software werde so mit geschäftskritischen Rechnersystemen zusammengebracht. "Oracle wird zum einzigen Unternehmen, das integrierte Systeme anbieten kann", sagte Ellison. Oracle bleibe für Linux und andere offene Plattformen so engagiert wie bisher, hieß es weiter. "Oracle und Sun sind Pioniere der Branche und enge Partner seit mehr als 20 Jahren", sagte Sun-Aufsichtsratschef Scott McNealy.

Mit Java und Solaris besitze Sun zwei Schlüsselprodukte im Bereich Software, auf die Oracle Fusion Middleware aufsetze, so Ellison. MySQL soll Oracles Portfolio an Datenbankprodukten ergänzen. Zu diesen zählen die Oracle Database 11g, TimesTen, die Open-Source-Datenbank Berkeley DB sowie die MySQL-Storage-Engine InnoDB. Sun hatte MySQL Anfang 2008 für rund 1 Milliarde US-Dollar gekauft.

Die Ankündigung der Übernahme durch Oracle kommt pünktlich zum Start von Suns MySQL Conference & Expo, die heute in Santa Clara beginnt.

Nachtrag vom 20. April 2009, 14:50 Uhr:

Oracle erwartet, dass die Übernahme im ersten Jahr 1,5 Milliarden US-Dollar zum operativen Gewinn beiträgt und mehr als 2 Milliarden Dollar im zweiten Jahr, sagte Oracle-President Safra Catz nach Bekanntgabe des Milliardengeschäfts in der Telefonkonferenz mit Analysten. Damit würde im ersten Jahr ein höherer Beitrag zum Vorsteuergewinn erzielt als zusammen mit den Übernahmen von PeopleSoft, Siebel und BEA durch Oracle. "Oracle und Sun bilden zusammen ein Kraftpaket für IT-Systeme und Software", sagte Sun-Chef Jonathan Schwartz.


eye home zur Startseite
GodsBoss 23. Apr 2009

http://msdn.microsoft.com/de-de/library/kx37x362.aspx sagt: "C# ist eine...

SoftwareEntwickler 21. Apr 2009

Und weil es so schlecht ist hat z.B. bwin eine 100 TByte Datenbank auf SQL Server 2008...

apokalypse 21. Apr 2009

Das ist das Ende von Sun.

y 21. Apr 2009

Ist doch totel wayne? SAP unterstützt ebenfalls alle DB's. Wenn SAP schlau wäre sollten...

Nyx 21. Apr 2009

Dazu hat Oracle so manche Java-Software an die Apache Foundation überführt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Südwestrundfunk, Stuttgart
  2. Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. COMPO Expert GmbH, Münster


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  2. (u. a. Interstellar, Maze Runner, Kingsman, 96 Hours)
  3. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)

Folgen Sie uns
       


  1. Webmailer

    Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen

  2. A1 Telekom Austria

    Im kommenden Jahr hohe Datenraten mit LTE

  3. Pebble am Ende

    Pebble Time 2 und Core wegen Übernahme gecancelt

  4. Handheld

    Nintendo zahlt bis zu 20.000 US-Dollar für 3DS-Hacks

  5. Großbatterien

    Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern

  6. Traditionsbruch

    Apple will KI-Forschungsergebnisse veröffentlichen

  7. Cloudspeicher

    Dropbox plant Offline-Modus für Mobilanwender

  8. Apple

    Akkuprobleme des iPhone 6S betreffen mehr Geräte als gedacht

  9. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter

  10. Streaming

    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

  1. Re: Das mit Elektroautos ist doch unsinn

    oxybenzol | 11:32

  2. Re: Nutzung von Autoakkus, Naja

    pseudonymer | 11:31

  3. Re: Wow

    Unix_Linux | 11:30

  4. Re: Hannover

    DWolf | 11:30

  5. Re: In Berlin nicht

    sav | 11:30


  1. 11:05

  2. 10:53

  3. 10:23

  4. 10:14

  5. 09:05

  6. 07:34

  7. 07:22

  8. 07:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel