Anzeige

Steckerstandard für Elektroautos steht

Einheitliche Stromversorgung als Erfolgskriterium

Die Auto- und Elektroindustrie hat sich auf einen gemeinsamen Ladestecker für Elektroautos geeinigt. Damit soll ein einheitlicher Standard innerhalb Europas entstehen, mit dem Akkus am Stromnetz schnell wieder aufgeladen werden können.

Nach Informationen der Zeitung Die Welt haben sich die Unternehmen auf eine dreiphasige Lösung geeinigt, die bei 400 Volt und bis zu 63 Ampere arbeitet. Damit sind neue Anschlüsse in Häusern, an Tankstellen und in Tiefgaragen erforderlich. Der große Vorteil gegenüber dem Hausstromnetz ist die hohe Ladegeschwindigkeit. So sollen Akkus nicht innerhalb von Stunden, sondern von Minuten wieder aufgeladen werden.

Anzeige

Auf der Hannover Messe soll der Stecker und weitere technische Details der Öffentlichkeit vorgestellt werden, so die Zeitung. Damit geht die Automobilindustrie einen anderen Weg als die Computer- und Telekommunikationsbranche, die bislang auf proprietäre Netzteile für Notebooks und Handys setzt.

Die Unternehmen der Auto-, aber auch der stromerzeugenden Industrie setzen große Hoffnungen in Elektroautos. Bis zu deren Durchbruch müssen die Akkus aber noch längere Reichweiten zulassen und preiswerter werden. Der Verbrennungsmotor wird so schnell nicht abgelöst werden und es wird noch viele Jahre dauern, bis das Elektroauto konkurrenzfähig genug ist. Die Bundesregierung rechnet 2020 erst mit einer Million Elektrofahrzeugen auf deutschen Straßen.


eye home zur Startseite
Peter Enis 30. Mai 2009

Hier noch ein Link: http://www.mitsubishi-motors.de/modelle/neuheiten/imiev

Peter Enis 30. Mai 2009

Mitsubishi bringt im August in Japan ein 4-Sitzer-Modell serienmäßig(!) auf den Markt...

ibex 2.0 Beta 3 20. Apr 2009

Diese Vermutung finde ich alles andere als abwägig: 1. Auf öffentlichem Parkplatz...

mb79 20. Apr 2009

Ok, für ein Einfamilienhaus mag dies richtig sein und Andere werden ihr Auto sowieso...

:-) 20. Apr 2009

Es ist doch egal, ob ich jedes Gerät an drei Phasen anschließe (wenn das überhaupt...

Kommentieren


Gesellschaft und Ökologie / 20. Apr 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. imbus AG, Norderstedt, Köln, Hofheim am Taunus, München, Möhrendorf
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  3. über Robert Half Technology, Großraum Frankfurt
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ice Age 1-4 Blu-ray je 6,90€, Rio 2 Blu-ray 6,90€, Playstation VR 399€)
  2. ab 219,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  2. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  3. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  4. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  5. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  6. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  7. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  8. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  9. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen

  10. Hafen

    Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Wohl eher Sonys Ansatz

    kvoram | 18:53

  2. Re: Extrem tragisch, jedoch nicht die Schuld des...

    ChMu | 18:52

  3. Re: Bei Luxus meckern

    Unix_Linux | 18:51

  4. Re: 64 GB als Zwischengröße: Der Trend zu "ganz...

    Crossfire579 | 18:50

  5. Re: Ich bestelle nicht mehr bei Amazon...

    rldml | 18:49


  1. 17:04

  2. 16:53

  3. 16:22

  4. 14:58

  5. 14:33

  6. 14:22

  7. 13:56

  8. 13:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel