SeaMonkey 1.1.16 ist erschienen

Aktuelle Version korrigiert Sicherheitslücken

Mit der Version 1.1.16 werden mindestens zwei Sicherheitslücken in der Browsersuite SeaMonkey beseitigt. Im schlimmsten Fall lassen sich die Fehler zum Ausführen von Schadcode missbrauchen. Neue Funktionen bringt SeaMonkey 1.1.16 nicht.

Anzeige

In der Updatebeschreibung zu SeaMonkey 1.1.16 heißt es, dass die Version die jüngsten Änderungen an Firefox integriert. Zuletzt erschien mit Firefox 3.0.8 ein Sicherheitsupdate, das zwei als gefährlich einzustufende Sicherheitslücken beseitigt. Beide Fehler können zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden.

Die Übersichtsseite der Security Advisories für SeaMonkey wurde noch nicht aktualisiert. Daher liegen keine genauen Angaben vor, welche Sicherheitslücken die neue SeaMonkey-Version im Detail beseitigt.

Die Browsersuite SeaMonkey 1.1.16 steht für Windows, Linux und MacOS X als Download bereit.


noplease 17. Apr 2009

-> Ja, ich weiß, dass die Golem-Meldung und auch der o.g. Kommentar gut eine Woche alt...

X.X.X 10. Apr 2009

Warum hat der Seeaffe das nicht? Immer wieder den Profil-Ordner und die Plugins...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsbetreuer (m/w) SAP HCM
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Projektleiter/-in
    asim, Waiblingen
  3. Informatiker / Softwareentwickler (m/w) Schwerpunkt Microsoft .NET
    IT-Choice Software AG, Karlsruhe
  4. Business Expert mit Schwerpunkt CRM (m/w)
    BASF Coatings GmbH, Münster

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TOP-PREIS: Dead Space 3 Download
    2,99€
  2. NEU: Amazon Last-Minute-Angebote Tag 6: Games, Blu-ray, Technik
  3. NEU: Games Music History - Computec Edition, Vol. 2
    9,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Deutscher Entwicklerpreis 2014

    Lords of the Fallen schafft eines von drei Triples

  2. General vor dem NSA-Ausschuss

    Der Feuerwehrmann des BND

  3. Outcast 1.1

    Technisch überarbeiteter Klassiker bei Steam und GOG

  4. Microsoft

    Webbrowserauswahl in Windows ist abgeschafft

  5. Streaming

    Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

  6. KDE Applications 14.12

    Erste Frameworks-5-Ports der KDE-Anwendungen erschienen

  7. Spearfishing

    Icann meldet Einbruch in seine Server

  8. Amiibos

    Zubehör für Super Smash Bros wird rar und teuer

  9. x86-64-Architektur

    Fehler im Linux-Kernel kann für Abstürze ausgenutzt werden

  10. Manhattan

    Amazon liefert per Radkurier in einer Stunde aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

    •  / 
    Zum Artikel