KOffice 2.0 ist fast fertig

Office-Suite zielt noch nicht auf die breite Masse ab

Das KOffice-Team hat einen ersten Release Candidate seiner freien Office-Suite KOffice 2.0 veröffentlicht. Dem RC1 waren drei Jahre Entwicklungsarbeit und sieben Betaversionen vorausgegangen.

Anzeige

KOffice 2.0 RC1 enthält zahlreiche Korrekturen, aber keine einzige neue Funktion. Der Entwicklungszyklus der Office-Suite nähert sich damit seinem Ende. Allerdings gilt für KOffice 2.0 Ähnliches wie für KDE 4.0: Die Version soll KOffice 1.6 oder OpenOffice.org nicht ersetzen, denn obwohl die Applikationen für echte Arbeit brauchbar sein sollen, zielen die Entwickler nicht auf die breite Masse. Denn es gibt noch einiges an der Software zu tun.

Im Vergleich zu KOffice 1.6 wurde die Software grundlegend überarbeitet - mit dem Ziel, die bislang flexibelste Applikationssuite zu schaffen. Dazu soll unter anderem die Objektbibliothek Flake beitragen. Sie stellt "Formen" in den einzelnen Anwendungen zur Verfügung, die verschiedene Inhalte wie Texte oder Grafiken enthalten können. Dabei sollen sich auch mehrere Formen zusammenfassen lassen und es soll möglich sein, die Formen zu drehen und zu zoomen.

Eine in KWord erstellte Form soll sich nach Angaben der Entwickler auch in eine andere KOffice-Applikation übernehmen und dort weiterverarbeiten lassen.

Optisch sind alle KOffice-Applikationen einheitlich gestaltet und plattformunabhängig gehalten. So läuft das aus KDE entstandene KOffice unter Linux sowohl mit KDE als auch mit Gnome und mit jedem anderen Window-Manager. Auch gibt es eine Version für MacOS X, lediglich bei der Windows-Version gibt es noch größere Probleme. Als natives Dateiformat kommt wie bei OpenOffce.org OpenDocument zum Einsatz.

Der RC1 von KOffice 2.0 umfasst die Einzelapplikationen KWord (Textverarbeitung), KPresenter (Präsentationsprogramm), KSpread (Tabellenkalkulation), Karbon (Vektorzeichenprogramm), Krita (Zeichenprogramm) und KPlato (Projektmanagement). Nicht mit dabei sind Kexi (Datenbank-Frontend) und Kivio (Flussdiagramme in Konkurrenz zu Microsoft Viso), die in späteren Versionen wieder aufgenommen werden sollen.

KOffice 2.0 RC1 steht unter koffice.org im Quelltext zum Download bereit.


Nieder mit der... 13. Apr 2009

Und darum EINE OFFICE SUITE, EIN WEBBROWSER, EINE DISTRI HEIL $BUNTU Nieder mit der...

Cyril 10. Apr 2009

1. KOffice ist ebenso wie KDE4 auch unter Windows und MacOs nativ lauffähig. 2. Ich habe...

thenktor 10. Apr 2009

Wohin? :-P

zufälliger name 10. Apr 2009

Das kann man so stehen lassen. Ich muss leider auch zugeben, dass MS mit ihrem Office...

WinnerXP 09. Apr 2009

Du klickst in deinem Paketmanger KOffice an und schon wird alles installiert.

Kommentieren



Anzeige

  1. Programmierer (m/w)
    Krebsregister Rheinland-Pfalz gGmbH, Mainz
  2. Senior Software-Entwickler Java (m/w)
    über Personalstrategie GmbH, Raum München
  3. Technischer Consultant (m/w) IBM ALM (CLM / RTC)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Informatiker / Application-Manager EAI/BI (m/w)
    TransnetBW GmbH, Wendlingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays unter 5 EUR
    (u. a. A Chinese Ghost Story - Die Dämonenkrieger, Frozen River, Bienen, The Veteran, 96 Minuten)
  2. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Armageddon 7,99€, Jack Reacher 8,97€, Daredevil 9,00€, Assassins 7,99€)
  3. Blu-rays unter 10 EUR
    (u. a. Hänsel und Gretel Hexenjäger 7,99€, Der große Gatsby 8,97€, Dune 7,97€, Die Passion...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Trampender Roboter

    Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört

  2. Multimedia-Bibliothek

    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

  3. Demo wegen #Landesverrat

    "Come and get us all, motherfuckers"

  4. Tor-Netzwerk

    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

  5. Bitcoin

    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

  6. Windows 10

    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

  7. Schwachstellen

    Fernzugriff öffnet Autotüren

  8. Die Woche im Video

    Windows 10 bis zum Abwinken

  9. Oneplus 2 im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  10. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

  1. Re: in nem Polizeistaat wie der USA...

    spiderbit | 06:20

  2. Re: Danke

    DerVorhangZuUnd... | 06:10

  3. Re: Fritz VPN Driver nicht gefunden

    schmiddi998 | 06:08

  4. Re: Der hatte für die USA einfach die falsche...

    DerVorhangZuUnd... | 06:06

  5. Re: Erde an Windows-Lemminge (inkl. Golem)! Bitte...

    chromosch | 05:38


  1. 19:44

  2. 11:30

  3. 10:46

  4. 12:40

  5. 12:00

  6. 11:22

  7. 10:34

  8. 09:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel