Abo
  • Services:
Anzeige

KOffice 2.0 ist fast fertig

Office-Suite zielt noch nicht auf die breite Masse ab

Das KOffice-Team hat einen ersten Release Candidate seiner freien Office-Suite KOffice 2.0 veröffentlicht. Dem RC1 waren drei Jahre Entwicklungsarbeit und sieben Betaversionen vorausgegangen.

KOffice 2.0 RC1 enthält zahlreiche Korrekturen, aber keine einzige neue Funktion. Der Entwicklungszyklus der Office-Suite nähert sich damit seinem Ende. Allerdings gilt für KOffice 2.0 Ähnliches wie für KDE 4.0: Die Version soll KOffice 1.6 oder OpenOffice.org nicht ersetzen, denn obwohl die Applikationen für echte Arbeit brauchbar sein sollen, zielen die Entwickler nicht auf die breite Masse. Denn es gibt noch einiges an der Software zu tun.

Anzeige

Im Vergleich zu KOffice 1.6 wurde die Software grundlegend überarbeitet - mit dem Ziel, die bislang flexibelste Applikationssuite zu schaffen. Dazu soll unter anderem die Objektbibliothek Flake beitragen. Sie stellt "Formen" in den einzelnen Anwendungen zur Verfügung, die verschiedene Inhalte wie Texte oder Grafiken enthalten können. Dabei sollen sich auch mehrere Formen zusammenfassen lassen und es soll möglich sein, die Formen zu drehen und zu zoomen.

Eine in KWord erstellte Form soll sich nach Angaben der Entwickler auch in eine andere KOffice-Applikation übernehmen und dort weiterverarbeiten lassen.

Optisch sind alle KOffice-Applikationen einheitlich gestaltet und plattformunabhängig gehalten. So läuft das aus KDE entstandene KOffice unter Linux sowohl mit KDE als auch mit Gnome und mit jedem anderen Window-Manager. Auch gibt es eine Version für MacOS X, lediglich bei der Windows-Version gibt es noch größere Probleme. Als natives Dateiformat kommt wie bei OpenOffce.org OpenDocument zum Einsatz.

Der RC1 von KOffice 2.0 umfasst die Einzelapplikationen KWord (Textverarbeitung), KPresenter (Präsentationsprogramm), KSpread (Tabellenkalkulation), Karbon (Vektorzeichenprogramm), Krita (Zeichenprogramm) und KPlato (Projektmanagement). Nicht mit dabei sind Kexi (Datenbank-Frontend) und Kivio (Flussdiagramme in Konkurrenz zu Microsoft Viso), die in späteren Versionen wieder aufgenommen werden sollen.

KOffice 2.0 RC1 steht unter koffice.org im Quelltext zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Nieder mit der... 13. Apr 2009

Und darum EINE OFFICE SUITE, EIN WEBBROWSER, EINE DISTRI HEIL $BUNTU Nieder mit der...

Cyril 10. Apr 2009

1. KOffice ist ebenso wie KDE4 auch unter Windows und MacOs nativ lauffähig. 2. Ich habe...

Anonymer Nutzer 10. Apr 2009

Wohin? :-P

WinnerXP 09. Apr 2009

Du klickst in deinem Paketmanger KOffice an und schon wird alles installiert.

taudorinon 09. Apr 2009

- die Entwickler haben vieleicht keine Lust an Openoffice zu arbeiten - die Visionen der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Empirius GmbH, Kirchheim bei München
  2. ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH, Bochum
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Sankt Augustin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Gremlins 1+2 8,90€, Ace Ventura 1&2 8,90€, Kill the Boss 1+2 8,90€)
  2. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  3. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)

Folgen Sie uns
       


  1. Dice

    Kampagne von Battlefield 1 spielt an vielen Fronten

  2. NBase-T alias 802.3bz

    2.5GbE und 5GbE sind offizieller IEEE-Standard

  3. Samsung-Rückrufaktion

    Bereits 60 Prozent der Note-7-Geräte in Europa ausgetauscht

  4. Mavic Pro

    DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 US-Dollar vor

  5. Streamripper

    Musikindustrie will Youtube-mp3.org zerstören

  6. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  7. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  8. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  9. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

  10. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Re: Man stelle das sich beim Auto vor.

    Yash | 00:20

  2. Re: Bin gespannt

    marcelpape | 00:18

  3. Re: Änderungen in der Lizensierung

    körner | 00:17

  4. Re: Lachhaft!

    logged_in | 00:17

  5. Re: es gibt kein content fur 4k :D

    sneaker | 00:16


  1. 20:57

  2. 18:35

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:41

  6. 15:51

  7. 15:35

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel