Apple: Neue Xserve-Generation mit Xeon 5500

Server mit einer Höheneinheit und maximal acht Kernen

Apple legt seinen Xserve genannten Server mit Intels Nehalem-Prozessoren neu auf. Der Rackserver mit einer Höheneinheit wird auf Wunsch auch mit integrierter SSD als Bootlaufwerk geliefert.

Anzeige

Die neue Xserve-Generation basiert auf Intels Xeon 5500 mit Nehalem-Kern und einer Taktfrequenz von bis zu 2,93 GHz, wobei maximal zwei Prozessoren in einem Server verbaut werden können. Durch die Nutzung einer effizienten Stromversorgung und einer intelligenten thermalen Verwaltungstechnik soll der Xserve bei ruhendem Desktop laut Apple rund 19 Prozent Strom sparen.

Verbessert hat Apple auch den optionalen RAID-Controller, der einen Datendurchsatz von bis zu 497 MByte/s liefern soll, die RAID Level 0, 1 und 5 mit 512 MByte Cache unterstützt, keinen PCIe-Slot belegt und über eine Backup-Batterie verfügt, die bis zu 72 Stunden überbrücken kann.

Das kleinste Xserve-Modell verfügt in der Standardkonfiguration für 2.899 Euro über einen einzelnen Xeon 5500 mit 2,26 GHz und 8 MByte L3. Der Server ist mit 3 GByte DDR3-ECC-RAM (1.066 MHz) sowie einer 160 GByte großen SATA-Festplatte (7.200 U/min) ausgestattet und verfügt über zwei Gigabit-Ethernet-Ports, zwei Steckplätze nach PCIe 2.0 x16, einen integrierten Grafikchip mit Mini-DisplayPort-Ausgang sowie zwei FireWire-800- und drei USB-2.0-Anschlüsse. Als Betriebssystem wird MacOS X v10.5 Leopard mit einer Serverlizenz für beliebig viele Clients mitgeliefert.

Zu den weiteren Konfigurationsmöglichkeiten für den Xserve gehören unter anderem bis zu zwei Xeon 5500 mit maximal 2,93 GHz, SATA-Fesplatten mit 1 TByte Kapazität oder SAS-Laufwerke mit 450 GByte und 15.000 U/min und ein zusätzliches 750-Watt-Netzteil. Eine SSD mit 128 GByte kostet 450 Euro Aufpreis. Der maximale Speicherausbau liegt bei 24 GByte.


Klabusterbob 12. Apr 2009

Für Unternehmen denen ihre IT egal ist, ist die XServe Serie sicherlich interessant.

Sev 09. Apr 2009

Welche soll das denn sein? Avid-geraffel? - lol

volldaneben 08. Apr 2009

voll daneben, darum gings hier schon seit 10 posts nichtmehr...

zomg 07. Apr 2009

beeindruckend, kenn desktops mit na längeren uptime, muss man sich bei osx über sowas...

zomg 07. Apr 2009

und wir wissen alle das es besonders bei servern wxtrem wichtig ist osx zu nutzen

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    Neoperl GmbH, Müllheim (zwischen Freiburg und Basel)
  2. SAP-Programmierer (m/w)
    Klingelnberg GmbH, Hückeswagen (Großraum Köln)
  3. Softwareentwickler/-in
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Microsoft SQL Server Datenbank & Infrastruktur Consultant (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Dienstsitz München, Einsatzgebiet Raum München/Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Oneget Paketmanager von Microsoft für Windows 10
  2. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  3. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel