Anzeige

Wikia Search wird eingestellt

Open-Source-Suchmaschine Wikia Search wird geschlossen

Die Krise hat ein neues Opfer: Jimmy Wales, Gründer der Onlineenzyklopädie Wikipedia und des Unternehmens Wikia, hat sich entschlossen, die Community-Suchmaschine Wikia Search einzustellen. Das Angebot verschlang zu viele Mittel und hatte zu wenige Nutzer.

Anzeige

Jimmy Wales hat die im Januar 2008 gestartete Community-Suchmaschine Wikia Search schon wieder geschlossen. Mit dem heutigen Tag werde der Dienst eingestellt, schreibt der Initiator in seinem Blog.

Die gegenwärtige wirtschaftliche Situation habe ihn gezwungen, alle Dienste des kommerziellen Unternehmens Wikia zu prüfen und "alles zu tun, um in die Wirtschaftlichkeit zu kommen", sagte Jimmy Wales dem US-Branchendienst CNet. Es würde noch mindestens zwei Jahre dauern, bis Wikia Search so weit wäre, dass eine breite Öffentlichkeit die Suchmaschine nutzen könne, so Wales. "Das können wir uns im Moment nicht leisten."

Das Konzept der Suchmaschine sah vor, dass die Nutzer die Möglichkeit haben, die Suchergebnisse zu beeinflussen, etwa indem sie gefundene Seiten bewerten, Seiten in die Trefferliste aufnehmen oder daraus zu löschen. Außerdem ist der Suchalgorithmus von Wikia Search als Open Source offengelegt. Die Konkurrenten hüten ihre Algorithmen normalerweise streng. Finanzieren soll sich Wikia Search durch Werbeeinblendungen.

Allerdings habe die Suchmaschine "nicht den Erfolg gehabt, den wir uns erhofft hatten", schreibt Wales. Etwa 10.000 identifizierbare Nutzer, so genannte Unique User, im Monat hätten mit Wikia Search gesucht, so Wales. Zu wenig im Vergleich zu anderen Wikia-Angeboten wie Wikianswers, die bis zu 30 Millionen Unique User im Monat haben, und damit auch zu wenig, um die aufgewendeten Ressourcen zu rechtfertigen. Immerhin zwei Vollzeitmitarbeiter bei Wikia sind nur mit der Suchmaschine beschäftigt.

Treue Fans des Dienstes können dennoch hoffen: Wales betonte, dass er nach wie vor an die Idee einer Open-Source-Suchmaschine glaube. Sein Fazit war deshalb: "Ich werde darauf zurückkommen, wenn es wirtschaftlich wieder bergauf geht."


eye home zur Startseite
Datenschutzbeau... 01. Apr 2009

wieso? derartig feiner humor kann systembedingt NICHT spontan kommen! ganz klar: das...

Reyci 01. Apr 2009

Ja, seit wann kann man mit dem 28k Modem den ISDNAnschluss benutzen?

TobiasKoeln 01. Apr 2009

Erstens sagte ich ja deutlich, dass der Beitrag zum WikiSearch-Ende vom 31.3. stammt und...

wikiwikiwiki1000 01. Apr 2009

Ehm, ich glaube nicht, dass Jimmy Wales mit sowas Scherze machen würde. Dazu ist er zu...

TobiasKoeln 01. Apr 2009

Ja, DUMM für Dich ist nur, dass die Meldung vom 31.3. stammt und nicht vom 1.4. .....

Kommentieren


Pixelfolk / 04. Apr 2009

Wikia Search wird eingestellt

AdClicks-Agent.de / 02. Apr 2009

Bei Wikia Search wurde der Stecker gezogen

Lifestyle & Medien Blog | BLOKSTER.DE / 01. Apr 2009

Jimmy Wales Wikia Search wird geschlossen

Blogs optimieren / 01. Apr 2009



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w) für Embedded-Systeme
    Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  2. Solution Architect (m/w) Business Solutions Group Functions
    IKEA IT Germany GmbH, Wiesbaden (Wallau)
  3. Project & Process Manager B2B (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Systemberater/in Client Betriebssysteme
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Snapdragon Wear 1100

    Neuer Chip für kleine Linux- und RTOS-Wearables

  2. 8x Asus ROG

    180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr

  3. Velohub Blinkers

    Blinker und Laserabstandhalter fürs Fahrrad

  4. Intel Core i7-6950X im Test

    Mehr Kerne für mehr Euros

  5. Xeon E3-1500 v5

    Intel bringt schnellere Skylakes mit On-Package-Speicher

  6. Standby-Modus

    iPad Pro 9,7 Zoll mit Akkuproblemen

  7. Tri-Radio-Plattform

    Qualcomm bringt das Dreifach-WLAN

  8. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  9. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  10. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

  1. Re: Neu? Schon wieder?

    Nogul | 09:37

  2. Re: Und selbstverständlich gilt das, was für dich...

    Quimbo | 09:36

  3. Re: Punmaster Trollem 2.6

    ms (Golem.de) | 09:36

  4. Re: Ich bin froh über jeden Blitzer

    kendon | 09:35

  5. Re: Einfach nicht wählen.

    unbuntu | 09:32


  1. 09:10

  2. 08:56

  3. 08:15

  4. 08:01

  5. 08:00

  6. 07:40

  7. 07:26

  8. 18:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel