Mono 2.4 und MonoDevelop 2.0 veröffentlicht

Vorkompilierte ASP.Net-Webseiten lassen sich mit Mono nutzen

Die freie .Net-Implementierung Mono ist in der Version 2.4 verfügbar. Zusätzlich ist die Entwicklungsumgebung MonoDevelop 2.0 fertig. Damit lassen sich Mono-Programme unter Linux und MacOS X schreiben.

Anzeige

Mono 2.4 erlaubt es jetzt, ASP.Net-Webseiten zu verwenden, die auf .Net vorkompiliert wurden. Das soll die Startzeit der Webanwendungen verringern. Zudem wird es Programmierern so ermöglicht, ihre Webanwendungen ohne den Quelltext zu verteilen. Mono unterstützt außerdem aktuelle ASP.Net-Funktionen inklusive der ASP.Net-3.5-Extensions, neue Webcontrols und Routing-APIs. Zudem sollen Anwendungen mit Mono 2.4 laufen, die das ASP.Net Model View Controller (MVC) Framework verwenden.

Die Entwickler versprechen darüber hinaus einen Geschwindigkeitszuwachs beim Ausführen von .Net-Anwendungen mit Mono. Zudem werden die "Single Instruction, Multiple Data"-Erweiterungen (SIMD) unterstützt. Mono 2.4 bietet ferner Ahead-of-Time-Kompilierung an, womit sich Anwendungen auf neue Plattformen wie das iPhone übertragen lassen sollen.

Mit MonoDevelop 2.0 ist ferner eine neue Version der Entwicklungsumgebung für Mono-Programmierer erschienen. Die neue Version unterstützt das MSBuild-Format und verbessert die Autovervollständigungsfunktion für C# 3.0. Programmierer können einen Vi-Modus aktivieren und MDB sowie GDB sind als Debugger integriert. Weiterhin gibt es Verbesserungen beim GUI-Designer sowie der Projektverwaltung und die Vala-Programmiersprache kann jetzt verwendet werden.


RaiseLee 03. Apr 2009

Und einfach nicht übersetzen ;-)

auaauaauaauaaua... 31. Mär 2009

gut dass c#/.net unter linux/gnome fuer nichts eingesetzt wird... und ja das laeuft alles...

Der lustige... 31. Mär 2009

ymmd

Christ of Steel 31. Mär 2009

http://xkcd.com/378/

Der lustige... 31. Mär 2009

Gott, bin ich alt geworden. In meiner Jugend benutzte man dazu einen Lötkolben.

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Entwickler Systemidentifikation und Regelungstechnik (m/w)
    GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm und Stuttgart
  2. Strategic Cost Engineer (m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors GmbH, Regensburg
  3. Betriebs-System Engineer Citrix (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. IT and application specialist (m/w) in the Operations / Support ECAD applications field at H CV
    Siemens AG, Erlangen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Überbewertete Superrechner

    Quantencomputer hätten kaum was zu tun

  2. FAA

    Privatdrohnen gefährden Flugverkehr

  3. Großbritannien

    Pink Floyd und Arctic Monkeys sorgen für Vinyl-Boom

  4. Raumfahrt

    Hayabusa 2 startet in wenigen Tagen

  5. Winter is coming

    Game of Thrones ab Anfang Dezember 2014

  6. Stereoskopie

    Neue Diskussionen um Schädlichkeit von 3D-Displays

  7. E-Label

    Viele hässliche Icons verschwinden von Smartphone-Gehäusen

  8. Black Friday

    Oneplus One kann ohne Einladung bestellt werden

  9. Merkel-Handy

    Bundesregierung schließt Antispionage-Vertrag mit Blackberry

  10. Pantelligent

    Die funkende Bratpfanne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  3. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten

Intel Edison ausprobiert: Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
Intel Edison ausprobiert
Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
  1. Intel Edison Kleinrechner mit Arduino-ähnlichem Board als Breakout

    •  / 
    Zum Artikel