Anzeige

Spieletest: Battleforge - Sammelfieber und Truppenschieber

Innovatives Strategie- und Sammelkartenspiel aus Deutschland

Zuletzt ist die Kombination von Sammelkarten- und Videospiel bei Eye of Judgment auf der Playstation 3 geglückt - mit echten Sammelkarten. Dieses Kunststück wollen die deutschen Entwickler Phenomic nun auf dem PC vollbringen - ohne echte Karten, aber dafür mit einem Schuss Echtzeitstrategie.

Anzeige

Battleforge (Windows-PC)
Battleforge (Windows-PC)
Echtzeit-Strategiespiele und Innovation gingen in den letzten Jahren selten Hand in Hand. Beispiele dafür sind die immer weiter steigenden Zahlen hinter Serien wie Warcraft, Command & Conquer oder demnächst Starcraft. Phenomic, die Schöpfer von Spellforce, haben für ihr neues Werk Battleforge aber eine gehörige Portion Innovation integriert, und zwar in Form von süchtig machendem Sammelfieber. Um an einer Partie teilzunehmen, benötigt der Spieler ein 20 Sammelkarten umfassendes Deck. Die Karten stellen entweder Einheiten, Gebäude oder Zaubersprüche dar.

 

Den klassischen Basisbau mit Baueinheiten gibt es in Battleforge nicht. Der Spieler benötigt aber sogenannte Leerenenergie, die er an vordefinierten Plätzen der Karte abbauen kann, um die Sammelkarten auf das Spielfeld zu rufen. Zudem braucht er noch die spezielle Kraft von seltenen Monumenten. Je nachdem, wie viele Monumente er kontrolliert, kann er mächtigere Karten einsetzen.

Battleforge
Battleforge
Die Sammelkarten in Battleforge sind digital und werden mit einer Cyberwährung gekauft, die echte Euros kostet. 3.000 Punkte sind direkt beim Hauptspiel dabei und können sofort ausgegeben werden. Abgesehen davon, dass der Spieler niemals Karten zum Anfassen bekommt, ist die Prozedur beim Erwerb von Sammelkarten in Battleforge so nah wie möglich an der Wirklichkeit. Das beginnt mit den authentischen Sounds beim Öffnen der 250 Punkte teuren Boosterpacks und reicht bis zum gespannten ersten Wenden der Karten, um zu sehen, was für ein Schmuckstück erworben wurde. Ein Booster umfasst zehn Karten, und in jedem steckt mindestens eine seltene oder sehr seltene Karte - jede Menge Doppelte gibt es aber auch, die auf Wunsch direkt ins spielinterne Auktionshaus wandern können.

Spieletest: Battleforge - Sammelfieber und Truppenschieber 

eye home zur Startseite
wqn1928er 26. Mai 2009

grüße euch über lange sicht spielt das können des spielers bei solchen spielprinzipien...

Nolan ra Sinjaria 02. Apr 2009

Doch. Genau das ;) @sparvar: Dune 1 war eher ein Adventure und kein RTS

ExMtGPlayer 31. Mär 2009

OMG! Du hast weder von MtG Ahnung noch von BF!!!1111ELF Die BF Punkte die man zum...

ExMtGPlayer 31. Mär 2009

So ein Schwachsinn! In MtG gibt es verschiedene gespielte Formate wie z. B. Type 2 (das...

feierabend 31. Mär 2009

Bei Magic ist es so, das Turniere imme rnu mit dem letzten paar Karten gespielt werden...

Kommentieren


spealz.de / 15. Mai 2009



Anzeige

  1. Systemingenieur/-in
    Robert Bosch GmbH, Tamm
  2. ITK-Administrator/in
    Stadt Soltau, Soltau
  3. Featureteamleiter im Bereich Video (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Softwareentwickler (m/w) (JavaEE)
    XClinical GmbH, München

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. TV-Serien Einstieg auf Blu-ray reduziert
    (u. a. Arrow, Hannibal, The Originals, Banshee, The Big Bang Theory, Silicon Valley)
  2. NEU: The Revenant - Der Rückkehrer (+ 4K Ultra HD-Blu-ray)
    29,99€
  3. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kupferkabel

    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

  2. Facebook

    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

  3. Prozessoren

    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen

  4. CCIX

    Ein Interconnect für alle

  5. Service

    Telekom-Chef kündigt Techniker-Termine am Samstag an

  6. Ausstieg

    Massenentlassungen in Microsofts Smartphone-Sparte

  7. Verbot von Geoblocking

    Brüssel will europäischen Online-Handel ankurbeln

  8. Konkurrenz zu DJI

    Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne

  9. Security-Studie

    Mit Schokolade zum Passwort

  10. Lenovo

    Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Re: amerikanische Verhältnisse

    Little_Green_Bot | 04:14

  2. Re: Eine ganz einfache Lösung:

    plutoniumsulfat | 03:36

  3. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    körner | 03:27

  4. Das Fernsehen schafft sich ab (kwT)

    tearcatcher | 03:22

  5. es geht weiter

    cicero | 02:41


  1. 18:48

  2. 17:49

  3. 17:32

  4. 16:54

  5. 16:41

  6. 15:47

  7. 15:45

  8. 15:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel