Model S - Teslas erste Elektrolimousine

US-Elektroauto-Bauer Tesla stellt Elektroauto für die ganze Familie vor

Nach seinem Sportwagen hat der US-Elektroauto-Hersteller Tesla Motors seine erste Limousine vorgestellt. Das familientaugliche Fahrzeug soll rund 43.000 Euro kosten und wird voraussichtlich ab 2011 produziert.

Anzeige

Tesla Model S
Tesla Model S
Tesla hat sein bereits seit längerem angekündigtes neues Elektroauto vorgestellt. Im Gegensatz zu Teslas erstem Fahrzeug, dem schnittigen Tesla Roadster, handelt es sich beim Model S um eine familientaugliche Limousine: Immerhin fünf Erwachsene und zwei Kinder sollen in dem Auto Platz finden.

Allerdings passen in den Viertürer nicht nur die Mitglieder einer Familie. Sie können auch eine ganze Menge Gepäck mit auf eine Reise nehmen: Da die Akkus und der Antriebsstrang sich am Boden des Autos befinden, hat es gleich zwei Kofferräume, einen vorn und einen hinten.

Tesla Model S
Tesla Model S
Das Standardmodell soll laut Hersteller in knapp 6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Eine sportlichere Ausführung des Autos soll das sogar in weniger als 5 Sekunden schaffen. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf knapp 210 km/h beschränkt.

Das Model S soll mit drei verschiedenen Akkus erhältlich sein. Mit einer Ladung könne die Elektrolimousine dann rund 260, 370 oder gut 480 Kilometer weit fahren, so der Hersteller. Die Akkus des Autos können mit Spannungen von 120, 240 oder 480 Volt geladen werden. An einer 480-Volt-Stromquelle sollen die Akkus laut Hersteller nach nur 45 Minuten voll sein.

Model S - Teslas erste Elektrolimousine 

meow 05. Jan 2011

Vermutlich kann man das mit einem 2+2 Plätzer vergleichen. Man hat 2 (beim Model S halt...

Tesla S 21. Mai 2010

Mit dem Tesla S baut der Pionier des Elektroantriebs auf höchstem Niveau nun einen...

fsafas 12. Jan 2010

theoretisch müssten bei normaler "Bestuhlung" sogar 5 Erwachsene und 5 oder mehr Kinder...

fsafas 12. Jan 2010

Mich hat die Art und Weise wie zuzelzazel fragte auch gestört, klingt sehr agressiv.

moskito 31. Mär 2009

... und der monierten sprache nicht mächtig ist sollte nicht mit steinen werfen resp...

Kommentieren


Auto News: Nachrichten zu Auto & Tuning / 06. Apr 2009

Model S - Elektrolimousine mit integriertem Rechner

zeitgeist / 30. Mär 2009

Tesla S 4-Türer



Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  3. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  2. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  3. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  4. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  5. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  6. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  7. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  8. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  9. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  10. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel