Anzeige

United Internet schreibt tiefrote Zahlen

Unternehmen erwartet 2009 Schwäche im Onlinewerbegeschäft

United Internet hat im Geschäftsjahr 2008 wegen sinkender Aktienkurse seiner Beteiligungen hohe Verluste erlitten. Abschreibungen in Höhe von 275,4 Millionen Euro erzeugten ein negatives Ergebnis in Höhe 121,5 Millionen Euro. Das Unternehmen ist als DSL-Vermarkter, Webhoster und Webmailer aktiv.

Anzeige

United Internet hat 2008 einen hohen Verlust verzeichnet. Nach einem positiven Ergebnis von 155,4 Millionen Euro in 2007 verbuchte die Firma aus Montabaur ein Minus von 121,5 Millionen Euro. Die Abschreibung auf Beteilungen an Freenet, Versatel, Drillisch und Goldbach Media betrugen 275,4 Millionen Euro. Die Dividende für 2008 wird ausgelassen. Laut einem Medienbericht möchte der spanische Telefónica-Konzern die im Wert gefallenen Firmen United Internet und die Telecom-Italia-Tochter Hansenet kaufen.

Der konsolidierte Umsatz sei jedoch um 10,9 Prozent auf 1,65 Milliarden Euro gestiegen, so United Internet. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ist nach den Angaben um 3,2 Prozent auf 318,8 Millionen Euro geklettert. Hier hatten die Analysten mit 326 Millionen Euro mehr erwartet. Unternehmensgründer Ralph Dommermuth hatte im November 2008 ebenfalls einen höheren Umsatz von 1,66 Milliarden Euro und ein EBITDA von 330 Millionen Euro angekündigt.

In der zweiten Jahreshälfte und vor allem im vierten Quartal habe sich bei der Portalvermarktung eine deutliche Zurückhaltung der Werbekunden bemerkbar gemacht, hieß es weiter. Zudem sanken die Margen wegen des harten Wettbewerbs um die verbliebenen Budgets. Beim Onlinewerbegeschäft rechnet United Internet 2009 weiter mit "Schwäche".

Für 2009 wird auf Konzernebene nur noch "ein leichtes Umsatzwachstum" erwartet. Der Start ins neue Jahr sei jedoch "gut" verlaufen. Das im Geschäftsjahr 2008 erzielte EBITDA und EBIT soll gehalten werden.


eye home zur Startseite
Berkel 27. Mär 2009

1&1 = Anwalts Liebling. Wird eine harte Zeit werden für die Anwaltszunft, wenn es 1&1 mal...

fuchs 27. Mär 2009

indem man in warteschleifen hängt die 60 !! minuten dauern. diese sind hoffnungslos...

tunnelblick 27. Mär 2009

deshalb heissen sie ja auch congstar, gell? ja ich weiss, dass congstar telekomtochter...

yoahne 27. Mär 2009

Hahaha, congstar IST Telekom!!

Kabelkunde 26. Mär 2009

Zumal 1&1 ja weit mehr als DSL hat .. Webhosting etc. und da läufts .. Am Ende heult...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter Zentrale-IT Service Desk (m/w)
    Raben Trans European Germany GmbH, Mannheim
  2. Software Integrator (m/w) im Bereich Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  3. Leiter IT-Transformationsprojekte (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Nürnberg
  4. Software Application Engineer (m/w) Safety Software BU HEV
    Continental AG, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Sächsischer Verfassungsschutz wurde verschlüsselt

  2. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  3. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  4. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  5. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

  6. id Software

    Dauertod in Doom

  7. Nach Motorola

    Rick Osterloh soll neue Hardware-Abteilung von Google leiten

  8. Agon AG271QX

    Erster 1440p-Monitor mit 30-Hz-Freesync-Untergrenze

  9. Alienation im Test

    Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

  10. Das Internet der Menschen

    "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen
Mirror's Edge Catalyst angespielt
Flow mit Faith und fallen

  1. Grabbelkiste

    eMaze | 01:26

  2. 2Tflops

    honna1612 | 01:26

  3. naja...

    Rulf | 01:12

  4. einmal dilettant...

    Rulf | 01:11

  5. Hahaha

    tomatentee | 01:03


  1. 00:05

  2. 19:51

  3. 18:59

  4. 17:43

  5. 17:11

  6. 16:22

  7. 16:15

  8. 15:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel