Terratec mit Fernsehlösungen für DVB-C/T und DVB-S2

TerraTec S7 für Satellitenfernsehen und TerraTec H7 mit DVB-T und DVB-C

Terratec hat zwei Fernsehboxen vorgestellt, die für den Empfang von digitalem Fernsehen am PC geeignet sind. Sie werden per USB angeschlossen. Während die TerraTec S7 für Satellitenfernsehen (DVB-S2/DVB-S) und Sat-Radio ausgelegt ist, arbeitet die TerraTec H7 mit DVB-T und DVB-C zusammen.

Anzeige

Die Boxen sind in der Lage, HDTV-Sendungen wiederzugeben und verfügen über ein integriertes CI-Modul für den Empfang von Bezahlfernsehen. Im Lieferumfang ist eine Fernsehsoftware für Windows und MacOS X enthalten.

TerraTec S7/ H7
TerraTec S7/ H7

Für Windows steht die selbstentwickelte Software TerraTec Home Cinema zur Verfügung, beim Mac wird Elgatos EyeTV Lite eingesetzt. Die Programme ermöglichen die manuelle und zeitgesteuerte Aufnahme sowie zeitversetztes Fernsehen (Timeshift).

Nach Herstellerangaben können auch verschlüsselte PayTV-Sendungen aufgezeichnet werden, wenn eine bezahlte Karte eingesteckt ist.

Die TerraTec S7 kostet rund 170 Euro, die TerraTec H7 rund 150 Euro. Beide Boxen sollen im April 2009 verfügbar sein.


JP 14. Apr 2009

Nur für Windows, nutzlos.

Jackster 26. Mär 2009

Aber die is halt besser! ;-) Da ist der Preis dann auch gerechtfertigt!

eseses 25. Mär 2009

fireDTV kostet doch mehr, was willst du ^^

Jackster 25. Mär 2009

Da bekommt man bessere Geräte zum gleichen Preis -> www.dvbshop.net Da mal unter FireDTV...

IchAuch 24. Mär 2009

Ich habe es auch ausprobiert. Funktioniert absolut problemlos auf einem Mac. ..seit...

Kommentieren




Anzeige

  1. Java-Entwickler/in Systemintegration IT-Organisation und Softwareentwicklung
    HESSISCHER RUNDFUNK, Frankfurt
  2. Projektmanager ERP Solutions (m/w)
    über CONusio GmbH, Aschaffenburg
  3. IT-Architekt (m/w) Banken und Versicherungen
    Capgemini Deutschland GmbH, Frankfurt am Main, Düsseldorf, München, Hannover
  4. Frontend-Designer Marketplace (m/w)
    Rakuten Deutschland GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Age of Wonders 3

    Erweiterung Golden Realms mit Halblingen

  2. Programmierschnittstelle

    Nvidias Cuda 6.5 für mehr Tempo und ARM64

  3. Laufzeitumgebung

    Teile von Unity werden quelloffen

  4. Megaupload

    Kim Dotcoms Vermögen bleibt weiter eingefroren

  5. Router

    AVM schließt Sicherheitslücke in MyFritz-App

  6. AntMe V2

    Programmieren lernen mit Ameisen

  7. Android

    Motorola arbeitet an einem 7-Zoll-Tablet

  8. Oculix

    Netflix mit Oculus Rift und Leap Motion steuern

  9. Frequenzen für Mobilfunker

    Wechsel von DVB-T auf DVB-T2 soll 2016 starten

  10. Xbox One

    Microsoft bietet Reparatur oder Umtausch an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Ultimate Evil Edition: Diablo 3 zum Dritten
Test Ultimate Evil Edition
Diablo 3 zum Dritten
  1. Activision Blizzard World of Warcraft fällt auf 6,8 Millionen Abonnenten
  2. Diablo 3 auf PS4 angespielt 20 Minuten in der neuen Hölle
  3. Sacred 3 Angespielt Kein Warten beim Laden

Banana Pi im Test: Bananen sind keine Himbeeren
Banana Pi im Test
Bananen sind keine Himbeeren
  1. Eric Anholt Freier Grafiktreiber für Raspberry Pi von Broadcom
  2. Raspberry Pi Compute Module ist lieferbar
  3. PiUSV im Test Raspberry Pi per USV sauber herunterfahren

Deutschland: E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
Deutschland
E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  1. Dead Island 2 angespielt Nur ein kopfloser Zombie ist ein guter Zombie
  2. Grey Goo angespielt Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
  3. No Man's Sky Wie aus einer Telefonnummer ein Universum entsteht

    •  / 
    Zum Artikel