Firefox 3.1 Beta 3 veröffentlicht

Nativer JSON-Parser sowie Verbesserungen bei TraceMonkey und Gecko

Unter anderem schneller und mit nativer JSON-Unterstützung wartet die dritte Beta von Firefox 3.1 alias Shiretoko auf, der demnächst in Firefox 3.5 umbenannt wird.

Anzeige

Die Beta 2 von Firefox 3.1
Die Beta 2 von Firefox 3.1
Die aktuelle Shiretoko-Beta verfügt über einen verbesserten Private-Browsing-Modus, der nun auch die Möglichkeit bietet, gezielt Seiten aus der Browserhistory zu löschen.

Die neue JavaScript-Engine TraceMonkey haben die Firefox-Entwickler nach eigenen Angaben schneller und stabiler gemacht. Auch die Unterstützung für sogenannte Web Worker, mit denen sich JavaScript im Hintergrund ausführen lässt, wurde verbessert.

 

Interessant für JavaScript-Entwickler ist zudem die native JSON-Unterstützung. Damit lassen sich Daten, die im JSON-Format vorliegen, mit "JSON.parse(jsonString);" in ein JavaScript-Objekt umwandeln. Bislang musste der String mit eval() ausgeführt und umgewandelt werden, was unsicher ist. Verbesserungen erfuhr zudem die Layout-Engine Gecko, die nun auch spekulatives Parsing beherrscht. Firefox kann das Rendern einer Seite auch dann fortsetzen, wenn die Ausführung eines Scripts noch nicht abgeschlossen ist. Zudem werden DNS-Anfragen spekulativ vorab durchgeführt.

Mozilla plant mindestens eine weitere Betaversion, die dann allerdings mit der Versionsnummer 3.5 versehen wird. Die aktuelle Testversion Firefox 3.1b3 steht unter mozilla.com zum Download bereit.


spam anderson 14. Mär 2009

ja, ich weiss es.

Wingi 13. Mär 2009

Ganz aktuelle Leute haben einen eeePC/Box und trauern den älteren Browsern hinterher...

tzz 13. Mär 2009

Spinner, geh doch zurück zur Steinzeit... heutige Rechner sind performant genug... Aber...

blablub 13. Mär 2009

Der Funktionsumfang wird mir persönlich beim FF langsam ein wenig zu groß. Mir reicht es...

sdfgsdfgsdfg 13. Mär 2009

er muss ja keinen mac kaufen, wenn er das OS so haben kann. und wenn schon ein ratschlag...

Kommentieren


Silberlinge - Das Docdata-Blog / 14. Mär 2009

Firefox 3.1 beta 3 veröffentlicht

dinofuss.de / 13. Mär 2009

Dritte Beta von Mozilla Firefox 3.1 ist da

Fresh Apps für Mac OS X / 13. Mär 2009

Firefox 3.1 Beta 3



Anzeige

  1. Mitarbeiter (m/w) technischer Filialsupport
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt bei Flensburg
  2. Junior Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Referatsleiter/in ABS Workflow and Batch Services in ABS Cross Functional Services
    Allianz Managed Operations & Services SE, Stuttgart
  4. Senior Business Analyst - Simulation & Systems Engineering, IT Services (m/w)
    Bombardier Transportation, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  2. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  3. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  4. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  5. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  6. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  7. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  8. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  9. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  10. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

SE Android: In Lollipop wird das Rooten schwer
SE Android
In Lollipop wird das Rooten schwer
  1. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  2. Android 5.0 Lollipop wird für Nexus-Geräte verteilt
  3. Android 5.0 Aktuelles Moto G ist erstes Smartphone mit Lollipop-Update

Battlefield Hardline angespielt: New Action Hero
Battlefield Hardline angespielt
New Action Hero
  1. Videostreaming Youtube startet 60-fps-Wiedergabe
  2. Electronic Arts Business-Ergebnisse und Battlefield-Termine
  3. Dreijahresplan EA will Spielervertrauen zurückgewinnen

    •  / 
    Zum Artikel