Anzeige

Tin Hat: Linux-Distribution liegt komplett im RAM

Hardened Gentoo dient als Grundlage

Die Linux-Distribution Tin Hat liegt jetzt in der Version 20090309 vor. Das System läuft komplett im Arbeitsspeicher. Damit soll ein besonderes Sicherheitsbedürfnis befriedigt werden. Tin Hat braucht mindestens 4 GByte RAM.

Anzeige

Tin Hat
Tin Hat
Tin Hat ist eine Desktop-Linux-Distribution, die komplett im Arbeitsspeicher liegt und von dort läuft. Der Start kann von einer CD oder einem USB-Stick erfolgen, es handelt sich aber nicht um eine Live-CD. Stattdessen wird beim Start das System in das Tmpfs geladen. Das dauert nach Angaben der Entwickler etwa 5 Minuten beim Start von CD.

Ziel ist es dabei, auch dann eine hohe Datensicherheit zu bieten, wenn ein Angreifer physischen Zugriff auf den Computer erlangt. In diesem Fall soll entweder kein Dateisystem mehr vorhanden sein oder aber, sollten sich doch noch Daten finden lassen, nicht feststellen lassen, ob es sich um verschlüsselte Daten oder unbedeutende Überbleibsel im RAM handelt, so dass ein Crackversuch scheitert.

Tin Hat soll ein kleiner Schritt in die Richtung eines sicheren Systems sein. Die Entwickler weisen darauf hin, dass es natürlich etliche andere Wege wie Hardware-Keylogger gibt, um an die Daten zu gelangen. Zudem könne Tin Hat keine absolute Sicherheit bieten, da etwa Cold-Boot-Angriffe mittlerweile so weit fortgeschritten sind, dass sich Daten selbst nach einem Neustart noch aus dem RAM lesen lassen.

Tin Hat
Tin Hat
Als Basis verwendet Tin Hat das Projekt Hardened Gentoo. Die aktuelle Tin-Hat-Version 20090309 aktualisiert beispielsweise den AMD64-Kernel auf die Version 2.6.26-hardened-r9. Insgesamt soll die neue Version rund 90 Updates enthalten.

Damit Thin Hat läuft, werden gut 4 GByte RAM benötigt, da alleine die Tmpfs-Root-Partition 3 GByte einnimmt. Getestet wird die Distribution auf AMD64-Computern mit 8 GByte RAM, so dass sich auch große Anwendungen wie OpenOffice.org nutzen lassen sollen. Neben dem Untertitel "Zero Information" für Tin Hat passe auch "a Glorious Waste Of RAM" wunderbar, schreiben die Entwickler vom D'Youville College in Buffalo, New York.

Neben der AMD64-Variante steht auch eine i686-Version von Tin Hat zum Download bereit.


alternativ... 18. Mär 2009

das letzte mal, als ich wirklich swap brauchte, war als ich eine knoppix dvd remastern...

alternativ... 17. Mär 2009

schön, dass du deine auch als nicht intelliegent betrachtest! einsicht ist ...

PurpleTentacle 13. Mär 2009

naja, ich hab jetzt keine professionelle Serverhardware daheim - wozu auch. Aber ich hab...

Holly 13. Mär 2009

Der Erste Intelligente Beitrag. Danke.

16gb-ram-user 13. Mär 2009

Die meisten Programme heute haben ständig irgendwas auf der Festplatte zu tun, nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Linux-Administrator (m/w) mit Schwerpunkt Automation
    BG-Phoenics GmbH, München
  2. Methodenexperte (m/w) EAM
    Anovio AG, München, Ingolstadt, Erlangen
  3. IT-Architekt im internationalen Umfeld
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. Software-Entwickler/in MES (Manufacturing Execution Systems)
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: San Andreas [Blu-ray]
    8,90€
  2. NEU: Fast & Furious 7 - Extended Version [Blu-ray]
    12,90€
  3. Erste Folge beliebter Serien gratis anschauen
    (u. a. Gotham, Arrow, Girls, Boardwalk Empire, Chicago Fire)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Descent of the Shroud

    Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne

  2. Tuxedo Infinitybook

    Das voll konfigurierbare Linux-Macbook

  3. Flash-Speicher

    Micron spricht über 768-GBit-Chip

  4. Daybreak Game Company

    Zombiespiel H1Z1 wird aufgeteilt

  5. Twitter

    Neue Sortierung der Timeline kommt

  6. Error 53

    Unautorisierte Ersatzteile sperren iPhone

  7. Escape Dynamics

    Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott

  8. Deutsche Bahn

    Wlan für alle ICE-Fahrgäste möglicherweise erst 2017

  9. Die Woche im Video

    Raider heißt jetzt Twix ...

  10. Alpenföhn

    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  2. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen
  3. Raumfahrt Raumsonde Dawn findet Wasser auf Zwergplaneten Ceres

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

  1. Re: Haben will! xD

    plutoniumsulfat | 00:59

  2. Richtiger Müll

    Kamoranesi | 00:55

  3. Twitter-Neutralität

    Bujin | 00:53

  4. Re: Ausreden

    chithanh | 00:52

  5. Listen sind zu versteckt

    Bujin | 00:49


  1. 15:00

  2. 12:00

  3. 11:25

  4. 14:45

  5. 13:25

  6. 12:43

  7. 11:52

  8. 11:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel