Tin Hat: Linux-Distribution liegt komplett im RAM

Hardened Gentoo dient als Grundlage

Die Linux-Distribution Tin Hat liegt jetzt in der Version 20090309 vor. Das System läuft komplett im Arbeitsspeicher. Damit soll ein besonderes Sicherheitsbedürfnis befriedigt werden. Tin Hat braucht mindestens 4 GByte RAM.

Anzeige

Tin Hat
Tin Hat
Tin Hat ist eine Desktop-Linux-Distribution, die komplett im Arbeitsspeicher liegt und von dort läuft. Der Start kann von einer CD oder einem USB-Stick erfolgen, es handelt sich aber nicht um eine Live-CD. Stattdessen wird beim Start das System in das Tmpfs geladen. Das dauert nach Angaben der Entwickler etwa 5 Minuten beim Start von CD.

Ziel ist es dabei, auch dann eine hohe Datensicherheit zu bieten, wenn ein Angreifer physischen Zugriff auf den Computer erlangt. In diesem Fall soll entweder kein Dateisystem mehr vorhanden sein oder aber, sollten sich doch noch Daten finden lassen, nicht feststellen lassen, ob es sich um verschlüsselte Daten oder unbedeutende Überbleibsel im RAM handelt, so dass ein Crackversuch scheitert.

Tin Hat soll ein kleiner Schritt in die Richtung eines sicheren Systems sein. Die Entwickler weisen darauf hin, dass es natürlich etliche andere Wege wie Hardware-Keylogger gibt, um an die Daten zu gelangen. Zudem könne Tin Hat keine absolute Sicherheit bieten, da etwa Cold-Boot-Angriffe mittlerweile so weit fortgeschritten sind, dass sich Daten selbst nach einem Neustart noch aus dem RAM lesen lassen.

Tin Hat
Tin Hat
Als Basis verwendet Tin Hat das Projekt Hardened Gentoo. Die aktuelle Tin-Hat-Version 20090309 aktualisiert beispielsweise den AMD64-Kernel auf die Version 2.6.26-hardened-r9. Insgesamt soll die neue Version rund 90 Updates enthalten.

Damit Thin Hat läuft, werden gut 4 GByte RAM benötigt, da alleine die Tmpfs-Root-Partition 3 GByte einnimmt. Getestet wird die Distribution auf AMD64-Computern mit 8 GByte RAM, so dass sich auch große Anwendungen wie OpenOffice.org nutzen lassen sollen. Neben dem Untertitel "Zero Information" für Tin Hat passe auch "a Glorious Waste Of RAM" wunderbar, schreiben die Entwickler vom D'Youville College in Buffalo, New York.

Neben der AMD64-Variante steht auch eine i686-Version von Tin Hat zum Download bereit.


alternativ... 18. Mär 2009

das letzte mal, als ich wirklich swap brauchte, war als ich eine knoppix dvd remastern...

alternativ... 17. Mär 2009

schön, dass du deine auch als nicht intelliegent betrachtest! einsicht ist ...

PurpleTentacle 13. Mär 2009

naja, ich hab jetzt keine professionelle Serverhardware daheim - wozu auch. Aber ich hab...

Holly 13. Mär 2009

Der Erste Intelligente Beitrag. Danke.

16gb-ram-user 13. Mär 2009

Die meisten Programme heute haben ständig irgendwas auf der Festplatte zu tun, nicht...

Kommentieren




Anzeige

  1. Senior System Architect (m/w)
    PAYBACK GmbH, Munich
  2. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  3. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg
  4. Release- und Projekt-Manager mobile - international (m/w)
    PAYBACK GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  2. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  3. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  4. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  5. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  6. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  7. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  8. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  9. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  10. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

    •  / 
    Zum Artikel