Anzeige

Deutsche Telekom und M-Net bauen 100-MBit/s-Netzwerk

Glasfasernetz für Stadtgebiet Augsburg wird gemeinsam erweitert

Die Deutsche Telekom und der bayerische Telekommunikationsanbieter M-Net wollen den flächendeckenden Netzausbau mit Glasfaser in Augsburg gemeinsam bewältigen. Die Kunden sollen so Bandbreiten von 100 MBit/s bekommen.

Telekom und M-Net wollen das Stadtgebiet Augsburg gemeinsam mit einer Glasfaserinfrastruktur versorgen. Das haben beide Unternehmen vereinbart. "Es werden Bandbreiten von bis zu 100 MBit/s verfügbar sein. Die Höhe der Investitionen kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden", sagte M-Net-Sprecher Wolfgang Wölfle Golem.de. M-Net, dessen Hauptgesellschafter die Stadtwerke München sind, investiert in den kommenden Jahren nach eigenem Bekunden "mehrere 100 Millionen Euro" in glasfaserbasierte Breitbandnetze in München und Augsburg sowie weiteren bayerischen Städten.

Anzeige

Die Kooperation ermögliche Breitband-Internetzugänge für "beinahe alle Augsburger Haushalte und Unternehmen", erklärt M-Net-Chef Hans Konle. Die beiden Unternehmen werden sich gegenseitig Zugang zum Netz ermöglichen, zudem erhalten auch Dritte Netzzugang. Die Details des Ausbaus würden derzeit geklärt, so die Partner.

"Der flächendeckende Ausbau des Glasfasernetzes stellt einen Meilenstein in der Infrastrukturentwicklung der Stadt Augsburg dar", sagte der Oberbürgermeister der Stadt Augsburg Kurt Gribl (CSU).

Die Telekom hatte am 2. März 2009 angekündigt, ihren Wettbewerbern Zugang zu ihrem VDSL-Netz zu gewähren. Zugleich will die Telekom mehr Gewicht auf Partnerschaften mit kleinen und größeren VDSL-Netzbetreibern legen. "Kooperationen wie die mit M-Net zeigen, dass die Telekom nicht nur zur Zusammenarbeit bereit ist, sondern diese auch umsetzt. Wir werden zudem auch anderen Wettbewerbern Zugang zu unserem VDSL-Netz ermöglichen", sagte Telekom-Vorstand Timotheus Höttges.


eye home zur Startseite
Youssarian 11. Mär 2009

Welche konkrete Maßnahmen sind daraus aufgrund welcher Rechtsgrundlage abzuleiten?

Dörfler 10. Mär 2009

Ich spreche die Unternehmen nicht frei. Den auch diese tragen eine geselschaftliche...

Youssarian 10. Mär 2009

Sie werden sogar zum Gegenteil gezwungen, denn sonst müsste die Bundesnetzagentur...

Youssarian 10. Mär 2009

Damit sprichst Du die Unternehmen frei. Dafür sind die Unternehmer nicht zuständig, das...

Königsbrunner 10. Mär 2009

Wobei M-Net scheiße ist. Habe bei denen 6k DSL. Nach 1-2 Monaten am Anfang ging die...


VDSL-Hardware.de - DSL & VDSL Hardware + Tarife / 11. Mär 2009

VDSL: Telekom Kooperiert mit M-Net



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Hamburg, Kiel
  2. OXID eSales AG, Freiburg im Breisgau oder Halle an der Saale
  3. BavariaDirekt, München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 134,98€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kompressionsverfahren

    Dropbox portiert Brotli auf Rust

  2. Amazon

    Smartphone-Kauf wird durch Werbeeinblendungen billiger

  3. EM-Drive

    Der Warp-Antrieb muss noch warten

  4. Faster

    Googles Seekabel ist fertig

  5. Uncharted 4

    Nathan Drake mit Level 70

  6. BVG

    U-Bahn nutzt für WiFi-Hotspots eigenes Glasfasernetz

  7. Brexit

    Nordrhein-Westfalen wirbt um Vodafone-Konzernzentrale

  8. Like-Buttons

    Facebook darf Daten von Nicht-Nutzern weiter speichern

  9. Linux-Distributor

    Canonical drängt Hoster zu Ubuntu-Markenlizenzen

  10. Klage gegen Apple

    Angeblicher iPhone-Erfinder will 21 Milliarden US-Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Microsoft Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0
  2. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  3. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: EU Austritt aber im EWR bleiben?

    DrWatson | 12:17

  2. Re: Aufsatz Infrarot Filter für das iPhone wird...

    TrollNo1 | 12:16

  3. Re: Egal wie es ausgeht, GB ist der dumme

    Avarion | 12:16

  4. Re: Ich find's X gut, weil...

    Bouncy | 12:16

  5. Re: Sicht-Hindernisse gab es auch

    TrollNo1 | 12:15


  1. 12:20

  2. 12:17

  3. 12:06

  4. 12:05

  5. 11:18

  6. 11:15

  7. 10:03

  8. 09:36


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel