Opera Fingertouch: Bessere Browserbedienung auf dem Handy

Elemente auf Webseiten werden vor der Auswahl vergrößert

Opera hat mit Fingertouch eine neue Technik für mobile Browser vorgestellt. Damit sollen sich Webseiten besser mit dem Finger bedienen lassen, indem auszuwählende Objekte zuvor vergrößert werden. In einer Testversion von Opera Mobile für Symbian UIQ ist Fingertouch integriert und kann ausprobiert werden.

Anzeige

Vor allem Links, Eingabefelder oder Auswahlknöpfe in Webseiten lassen sich auf Mobiltelefonen mit Touchscreen und Fingerbedienung oft nur schwer treffen. Immer wieder passiert es, dass der Nutzer nicht den gewünschten Bereich trifft und mehrere Anläufe braucht, bis das Gewünschte aktiviert ist. Hier will Opera mit der Technik Fingertouch ansetzen:

 
Video: Opera Fingertouch

Sobald der Nutzer auf einen Bereich einer Webseite drückt, in dem sich ein Link, Auswahlknöpfe oder Eingabefelder befinden, vergrößert Fingertouch diesen Ausschnitt, so dass der Anwender diese Elemente ohne Probleme auch mit dem Finger auswählen kann. Fehleingaben sollen damit ausgeschlossen werden. Derzeit erprobt Opera diese Technik noch, es ist also nicht klar, ob Fingertouch in künftige Versionen von Opera Mobile oder Opera Mini integriert wird.

Über den Labs-Beitrag zu Fingertouch können Interessierte eine Testversion von Opera Mobile für Symbian UIQ herunterladen, um die Fingertouch-Bedienung auszuprobieren. Für andere Smartphone-Plattformen gibt es noch keine mit Fingertouch versehene Testversion von Opera Mobile.


tunnelblick 06. Mär 2009

klar. das ding ist lahm wie die hölle, extrem träge und die buchstabeneingabe ist auch...

iPhoney 06. Mär 2009

Stimmt. Hatte es bis jetzt immer vermieden über kleineren Links doppelt zu tippen, aus...

Rodriguez 06. Mär 2009

Teilweise hat das iPhone die Funktion doch eingebaut: Wenn man Auswahllisten anwählt...

NIP 06. Mär 2009

Tolle Aussage, wenn du das jetzt vielleicht noch begründen würdest, oder erzählen...

peheins 06. Mär 2009

der browser ist ein muss für alle touchscreen handys! also das macht mein p1 wieder zu...

Kommentieren


mobilepulse - mobile2.0 news / 06. Mär 2009

Opera Fingertouch



Anzeige

  1. IT Specialist (m/w) Regional Support Center
    Siemens AG, Eschborn
  2. Anwendungsentwickler (m/w)
    spb GmbH elektronische Datenverarbeitung, Bremen
  3. Scrum Master (m/w)
    NEMETSCHEK Allplan Systems GmbH, München
  4. SAP Produktmanager (m/w)
    Bosch Thermotechnik GmbH, Wetzlar

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Mayday

    Kindle-Besitzer können auf Knopfdruck Hilfe rufen

  2. Lufthansa Taxibot

    Piloten schleppen ihre Flugzeuge bald selbst zur Startbahn

  3. Geheimdienste

    USA und Deutschland wollen Leitlinien vereinbaren

  4. Geheimdienste

    DE-CIX bei manipulierter Hardware machtlos gegen Spionage

  5. Digitale Agenda

    Bund will finanzielle Breitbandförderung festschreiben

  6. DVB-T2

    HDTV sollte unverschlüsselt über Antenne kommen

  7. Wissenschaft

    Hören wie die Fliegen

  8. iWatch

    Apples Smartwatch könnte aus zwei Teilen bestehen

  9. Phishing-Angriffe

    Nigerianische Scammer rüsten auf

  10. Nvidia Shield Tablet ausprobiert

    Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Suchmaschinen Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
  2. Quartalsbericht Google steigert Umsatz um 22 Prozent
  3. Project Zero Google baut Internet-Sicherheitsteam auf

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel